OUTFIT //
Streifenhörnchen und Latzhosen forever.

02.06.2014 Mode, Outfit, Wir, Janes

outfit-1

Ich mochte Latzhosen schon immer, auch als ich sehr klein war, von Kindheitstrauma also keine Spur, zum Glück. Nun gibt es natürlich immer wieder Kritiker, die meinen, mit spätestens Zwölf müsste der Spaß eigentlich ein Ende haben, und ja, ich kann’s nicht verstehen, aber durchaus nachvollziehen. Sofern man nämlich wirklich zu einem Modell aus Jeans greift und KEINE High Heels oder schnieken Schnürer dazu kombiniert, wird’s „jugendlich“, jung und auch ein bisschen verspielt. Man kann das Ganze, wie in meinem Fall, sogar noch auf die Spitze treiben, und zwar mit einem Ringelshirt, auf dem obendrein ein Herz inklusive Augen prangt. Kombiniert man außerdem Sportsocken und Sneaker zum Löwenzahn-Look, sind wir höchst wahrscheinlich bei etwas ähnlichem wie dem „ultimativen Mode-Albtraum“  angelangt, jedenfalls wenn es nach der Allgemeinheit geht. 

Ich habe zu meiner Verteidigung also nichts anderes vorzubringen als: Es war Wochenende. Und ich mag Latzhosen, schon immer und wahrscheinlich auch für immer:

outfit-8
(Ich weiß, Schnutenbilder lassen sich eigentlich nicht entschuldigen, aber dieses hier muss man sich inklusive rauem „BIG MAMA“ Gesäusel vorstellen, mit dem ich kurz zuvor vom Fotografen gehänselt wurde)

outfit-5
Was meine Haare da treiben, weiß ich ehrlich gesagt selbst nicht, ich weiß nur, dass man sich keinen festen Knödel binden sollte, um das Haargummi am Ende des Tages doch wieder in die Ecke zu schmeißen. Dafür sind aber die Nägel schön bunt, ha!

outfit-4
Feststellung des Tages: Auch mit Erwachsenen-Tasche wird ein mittel- bis minder-erwachsenes Outfit nicht seriöser. 

outfit-3
Latzhose: Monki // Shirt: Comme des Garçons PLAY // Schuhe & Socken: Nike // Tasche: Saint Laurent 

12 Kommentare

  1. Alicja

    Wenn’s nach mir ginge, müsstest du noch nicht mal das Wochenende zur Verteidigung vorbringen! Ich fänd die Ringel-Latz-Kombi auch montags oder dienstags oberaffenschön.

    Antworten
  2. Susanna

    Ich finde deine Beiträge ja immer wieder faszinierend. Jedes Mal aufs neue mag ich es zu lesen, wie jemand ganz bei sich selbst bleibt, ohne sich bei den Meinungen anderer Leute auf den Schoß zu setzten. Ich finde deinen Stil jedenfalls ganz toll. Top

    Antworten
  3. Sarahk

    Einfach S.C.H.Ö.N.!!! <3
    🙂 die Fotos machen Spaß, und das nur weil du Spaß hast! Sei es mit Latzbucks oder Kleidchen, es zählt eben auch was drin steckt! (Bei dir ja sogar doppelt)!
    Ps: ich kann mich nur nicht entscheiden was noch besser ist- Latzhose oder Shirt….

    Antworten
  4. Lena

    PS: Nur die Tasche finde ich irritierend. Vielleicht wäre das schöner mit einer Naturleder-Variante, so à la Schultornister? Könnte natürlich aber dann auch zu kleinmädchenhaft wirken, schließlich gibts ja bald ein Mini-Me, welches dann bald den Tornister trägt….naja soooo bald nun auch nicht…Du weisst was ich meine 😉

    Antworten
  5. Roland

    Du siehst toll aus in deiner Latzhose!
    Ich mochte Latzhosen auch schon immer und das wird sich auch nicht mehr ändern 🙂
    Meiner Meinung nach hat es viel zu lange gedauert bis die Latzhose endlich wieder in Mode ist, und zum Glück gibt es auch wieder modische Latzhosen für Männer (wie z.B. von Topman).
    Dein gestreiftes Shirt passt übrigens sehr gut zur Latzhose!

    Liebe Grüße,
    Roland

    Antworten
  6. Hugo

    Liebe Nike, so und nicht anders gehört das. Die Hose nicht zu eng und auch keine High-Heels oder sowas dazu. Und auch daß Du auf diese neumodischen Modelle verzichtest, die eigentlich nur noch aus Löchern bestehen, gefällt mir sehr gut.

    Antworten
  7. Mirko

    Eine tolle Latzhose und eine super Kombination. Eine Latzhose steht jeder Frau und ist absolut feminin.

    Antworten
  8. andreas schneider

    Liebe Nike!
    Ich finde dein verspieltes Outfit total supersüß. Die Latzhose steht dir gut, der Streifenhörnchen-Look ebenfalls und lockiges Haar wie deins sieht in ungebändigter Form total schön aus.
    Du siehst einfach zum Verlieben süß aus!
    Liebe Grüße
    Andreas

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related