Short News // Vom Urlaub daheim & einem Rabattcode für euch*, Nachhaltigkeitsprojekten & Lauryn Hills Comeback

08.05.2018 Allgemein

News, News, News – und zwar alle auf einen Blick. Schönes, Skurriles und Verrücktes der vergangenen Woche – wie immer kurz und knackig für euch serviert:

*Anzeige

Für den Urlaub daheim //
Die „Summer Edition“ von Eva Padberg

Könnt ihr es selbst überhaupt so richtig glauben? Wir befinden uns erst im Mai und werden trotzdem schon seit mehreren Wochen mit der vollen Ladung Sommer beglückt. Quasi über Nacht wurden wir mit schönstem Wetter versorgt und sitzen nun völlig unvorbereitet auf unseren kahlen Balkonen oder im längst verwitterten Garten und können es kaum abwarten, unser Pflanzenglück aufs Neue zu versuchen. Die Balkonkästen wurden bei mir bereits mit Bambus und Eukalyptus begrünt, fehlt eigentlich nur die nötige Portion Urlaubsgefühl samt dazugehörigen Rattanmöbeln und Dekokrams. Und genau an dieser Stelle bezirzt home24 uns ab sofort mit der frisch gelaunchten „Summer Edition„, die in Zusammenarbeit mit Eva Padberg entstanden ist. Für home24 hat das deutsche Model nach ihrer Mix & Match Kollektion zum wiederholten Mal ihr Interior-Gespür bewiesen und 60 Stücke der Eigenmarke für insgesamt vier Settings zusammengestellt, um euch den Urlaub direkt ins Heim zu holen: Und die funktionieren sowohl Indoor als auch Outdoor, denn hier wurden Sitzgelegenheiten, Textilien, feine Kleinigkeiten und Materialien herausgepickt, die unser Südsee-Herzen höher schlagen lassen – egal ob an Regentagen oder bei strahlendem Sonnenschein. Das Hauptanliegen der Zusammenarbeit, die im Rahmen der Eva Padberg Collection by Ce’nou x home24 realisiert wurde, ist so wohlklingend wie extrem wichtig: Kreiert eure kleine, gemütliche Oase und findet Entschleunigung an eurem Lieblingsort. Und der sollte doch im schönsten Fall daheim sein. Also lasst die Natur in euer Wohnzimmer ziehen oder holt euch marrokkanisches Vibes auf die Terrasse!

Und das Beste? Wir dürfen euch, unsere Jane-Wayne-Leser*innen, den Besuch im home24 Universum auch noch versüßen:

Mit dem Gutscheincode janewayne10 erhaltet ihr einen Monat lang, vom 08.05. bis zum 08.06.2018, 10 Prozent Rabatt auf das komplette Sortiment, sogar auf Sale Produkte, sofern ihr einen Mindestbestellwert von 150 Euro zusammenstellt. Also: Entweder im großen Stil den Sommer zu euch auf den Balkon holen oder gleich für Freund*innen mitbestellen. Happy Shopping!

Vorgemerkt //
Folkdays Pop-Up Store für Kids

Vom 24. bis 27. Mai eröffnen unsere Freunde von Folkdays neben ihrem feinen Store einen kleinen Pop-Up Store nur für die Kleinsten. Und was dürfen wir dort erwarten? Nachhaltige Kids Brands natürlich! Wer alles mit dabei ist? Gretas Schwester, Angel Cab, Birds of Nature, Mara Mea und viele mehr. Vorbeischauen ans Herz gelegt!

Wo? 
Manteuffelstraße 19, Berlin-Kreuzberg

Unsere Öffnungszeiten:
Montag – Freitag 12 Uhr – 19 Uhr
Samstag 12 Uhr – 18 Uhr

Gemeinsame Sache //
Closed x Stop the water while using me!

In Zusammenarbeit mit der Hamburger Naturkosmetikmarke Stop The Water While Using Me! lanciert Closed gleich seine nächste Kollektion: „The Limited“ ist eine Capsule Collection aus besonders umweltschonend produzierten Materialien und besteht aus acht Kreationen für Basic-Liebhaber*innen sowie aus zwei Seifensorten. Der reduzierte Look geht Hand in Hand mit ihrer Botschaft: Jedes Stück besteht aus besonders umweltfreundlichen Materialien, die durch ressourcenschonende Produktionsverfahren in limitierte Kreationen verwandelt wurden.

 

Zum Einsatz kommt Bio-Baumwolle, die in der italienischen Traditionsweberei Candiani, nach dem Kitotex®*-Verfahren gefärbt wurde und den Wasserverbrauch beim Färbeprozess drastisch reduziert und auf biologische Methoden setzt. Außerdem verzichtet Closed auf Chlor, das Waschen mit Steinen, Kaliumpermanganat und andere umweltbelastende Verfahren. Stattdessen arbeitet das Label mit Techniken wie Laser, Ozon-Behandlungen, Bio-Enzym-Wäschen oder Eisstrahlen. Und verbraucht auch dort deutlich weniger Wasser und Chemikalien. Ab dem Winter 2018 ist dieses Verfahren übrigens Standard in der regulären Closed Kollektion.

„The Limited“ von Closed × Stop The Water While Using Me! erwartet euch ab dem 11. Mai 2018 in Closed-Stores, auf closed.com, auf stop-the-water.com und bei ausgewählten Händler*innen.

Vorgemerkt //
„Die Tochter“ von Mascha Schilinski

Bei all dem schönen Wetter da draußen dürfen wir selbstverständlich auch all die schönen Filme nicht vergessen: Und eine Neuerscheinung trifft ganz sicher ganz tief ins Herz: DIE TOCHTER.

So schön die Strände, die Naturlandschaft und die engen Gassen sind, DIE TOCHTER ist ein Drama von Trennung und der Sehnsucht nach Glück. Die Regisseurin Mascha Schilinski erzählt hier eine Dreiecksbeziehung voller Spannungen zwischen Mutter, Vater und Tochter. Die Norbert Janssen Stiftung hat Mascha Schilinski im Rahmen ihres Studiums an der Filmakademie Baden-Württemberg im Fach Szenische Regie durch finanzielle Beteiligung an ihrem Filmprojekt unterstützt und ich kann es kaum erwarten, diesen Film ab dem 17. Mai im Kino zu sehen und mir die Geschichte um Luca genauer anzusehen:

Der Vater Jimmy besucht seine siebenjährige Tochter Luca – er ist für sie da, wenn er Zeit hat. Die Mutter Hannah ist alleinerziehend und mit ihrer Situation überfordert. Oft wird ihr alles zu viel. Mit der genervten Mutter erlebt Luca den Alltag, mit dem Vater kann sie lustvoll herumtollen. Beide lieben ihre Tochter, während Luca ihren Vater vergöttert. Weil die Mutter Hanna Geldsorgen hat, will sie ihr Elternhaus in Griechenland verkaufen. Gemeinsam mit Jimmy renovieren sie daher das Haus. Dabei kommen sich beide wieder näher und ihre einstige Liebe flammt erneut auf. Für Luca ist das ein Alptraum. Sie bettelt, quengelt, ist zornig und tobt. Ein Drama nimmt seinen Lauf.

Home-Story //
Scalamari bei den femtastics

Eine kleine mediale Auszeit hat sie sich gegönnt, unsere Sarah Radowitz, und erst so langsam und ganz in ihrem eigenen Tempo kommt sie zurück. Bei uns werkelt Scalamari längst wieder hinter den Kulissen und sorgt gerade dafür, dass ihr auch auf unseren Social Media Kanälen bestens unterhalten seid. Den femtastic-Ladies hat sie jetzt außerdem ihre Tür geöffnet und zeigt euch ihre wunderschönen vier Wände, erzählt, was sie glücklich macht und verrät, wer es wirklich geschafft hat, Ordnung in ihr Leben zu bringen. 

Comeback //
Lauryn Hill ist zurück!

Vor knapp 20 Jahren kam Lauryn Hills Debütalbum “The Miseducation of Lauryn Hill” auf den Markt und erlebt nun ein Comeback: Es wird ein weiteres Mal vertont. Das Beste aber ist: Die Sängerin, Rapperin und Songwriterin hat eine Konzertreise durch den Norden der USA angekündigt – und wir hoffen schwer, dass sie die Tournee auch auf Europa ausweitete.

Erst kürzlich samplte Drake „Ex-Factor“ und Anfang des Monats gab die Künstlerin ihre Variante seiner Version zum Besten: “See this is ‘Ex-Factor’/He took the sample/My shit is classic/Here’s an example.” Hach, Lauryn. Wir haben die schwer vermisst!


Resort 2019
Oh, Prada!

Farbspiel, Mustermixe und Styling: Miuccia Prada hat sich mit ihrer Hommage an die 90er selbst ein klein wenig übertroffen. Beweis gefällig?

Oh, nur eines wollen wir selbst gerade noch nicht ganz wahr haben: Rutscht der Bund wirklich wieder runter auf die Hüfte?

 

Ein Beitrag geteilt von badgalriri (@badgalriri) am

MET GALA //

Gestern Abend war es wieder soweit: Die Met Gala des Metropolitan Museum of Arts öffnet ihre Pforten und feuerten den offiziellen Startschuss zur Ausstellung „Heavenly Bodies: Fashion and the Catholic Imagination“

Neben Schirmherrin US-Vogue-Chefin Anna Wintour durften sowohl Rechtsanwältin Amal Clooney, Designerin Donatella Versace und Sängerin Rihanna die Gastgeberinnen der diesjährigen Spendengala für das Kostüm-Institut des Metropolitan mimen. Die Vogue weiß: „Nur“ 600 Leute werden zur exklusiven Partynacht eingeladen und haben die Möglichkeit, sich für 30 000 Dollar ein Ticket und für 275.000 Dollar einen Tisch für die Met Gala zu sichern. Katsching! Viele Stars werden aber natürlich von den Labels direkt eingeladen und zahlen die Karten deshalb nicht selbst. Die Einnahmen kommen dem Metropolitan Museum of Art zu Gute. Einige der schönsten Bilder findet ihr hier.

Nachhaltigere Linie //
Mango präsentiert „Committed“

Bereits zum dritten Mal in Folge lanciert Mango die Committed Collection, um gleichzeitig ihre neuausgerichtete Unternehmensstrategie Take Action zu unterstreichen. Und genau die steht unter dem Motto „Think big, act small“. Kurzum: Mango will Schritt für Schritt neue Wege zu gehen, statt großes zu versprechen und es nicht halten zu können. Bei der Materialwahl lässt man sich schon mal nichts ankreiden, wie die Harper’s Bazaar in Erfahrung gebracht hat: Anbau, Ernte und Produktionsprozesse sind durchdachter und sollen die Umwelt weniger belasten. Die Stoffauswahl beschränkt sich auf recycelten Polyester, Lyocell, Bio-Baumwolle und recycelte Baumwolle; gefärbt wird natürlich und ohne Chemie, zum Beispiel mit Kaffee. Alle Materialien sind zertifiziert nach internationalen Standards wie GOTS, OCS, GRS, RCS und BCI.

 

Und wo wird produziert? Die Kollektion wird „in der Nähe“ produziert, heißt es bei Mango. Und das heißt? „Mango betrachtet Europa, Marokko und die Türkei als nah zum eigenen Standort in Spanien. Die dortige Produktion reduziert die CO₂-Bilanz der Kollektion.“ Laut offiziellen Angaben aus 2016 werden 25 Prozent der regulären Kollektionen von Mango in den oben angegebenen Regionen produziert.

Mehr Infos gibt’s bei Harper’s Bazaar.

LOOKBOOK & KAMPAGNE //
ASOS High Summer

ASOS kommt wie gerufen und kredenzt uns die erste Ladung voller Sommer, Diversität, Styling-Power, Beauty-Inspiration und Lebenslust. Die ersten Kreationen sind bereits im Online Store eingetrudelt, der nächste Schwung folgt im Juni. Anregungen für eure Sommerlooks gefällig? Here we go:

– Dieser Artikel enthält Affiliate Links –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related