Short News // Mit einem Video zum „Brustkrebsmonat“, Stine Goya x Net-a-Porter & einem nachhaltigen Taschenlabel aus München

23.10.2018 Allgemein

Was für News diese Woche! Mit Aufregern, Bildern fürs Herz, mit schönen Dingen und natürlich Skurrilem sowie Verrücktem der vergangenen Woche – wie immer kurz und knackig für euch serviert:

Stine Goya x Net-a-Porter //

Vergangenen Freitag launchte Stine Goya ihre exklusive Evening Capsule Collection für Net-a-Porter – und das dürfen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Und wen angelt man sich mir nichts dir nichts für diesen Coup? Richtig, Model Helena Christensen. Statt auf junge Hüpfer zu setzen, wählte Designerin Stine also ein Sternchen der 90er. Ähnlich wie bei Acne Studios ein Match made in Heaven. Gemeinsam mit weiteren Frauen der dänischen Kreativszene wie Emma Rosenzweig (Schauspielerin und Partnerin von Tal R) und Alba August (Schauspielerin, u.a. bekannt aus The Rain) präsentieren die Ladies die Kreationen, die es ausschließlich auf net-a-porter.com zu kaufen geben wird.

Für die Kollektion hat Stine Goya übrigens mit üppigen Perlen-, Pailletten- und Federapplikationen gearbeitet, um den zehn Klassikern der Abendgarderobe in frischen Farben ein dänisch-unbedarftes Update zu verleihen.

FAIR FASHION //
Taschen von Naditum

Malin Bernreuther arbeitete einst als Senior-Designer für das Münchener Label Aigner, bevor sie sich mit ihrem kleinen, feinen Handtaschenlabel Naditum selbstständig gemacht hat, um von getrampelten Wegen abzukommen und ein Premiumbrand zu gründen, das voll und ganz auf pflanzlich gegerbtes Leder aus Portugal setzt. Das Credo: Ein Produkt von Frauen für Frauen herzustellen – und das findet sich auch im Namen wieder:

Der altbabylonische Name Naditum bezeichnet eine Gemeinschaft von Frauen, die sich gegenseitig unterstützt, damals in Männerberufe eindrang und wirtschaftlich unabhängig war. Die ersten Businesswomen sozusagen. Ha! Mehr Infos zu Naditum findet ihr hier.

Beauty //
Neues von RAAW by Trice

Ich liebeliebeliebe die Beauty-Produkte von RAAW by Trice und jetzt erwartet uns gleich etwas neues: RAAW by Trice erweitert diesen Herbst nämlich ihre Naturkosmetik-Linie um vier weitere Produkte der Ocean Linie, die den ganzheitlichen Anspruch an luxuriöse Pflege bestehend aus natürlichsten Inhaltsstoffen vervollständigen. Die in Los Angeles lebende Dänin Trice Christiansen entwickelt ihre Produkte in ihrem hauseigenen Labor und vertraut auf die Zusammensetzung bester Materialen aus organischer Herkunft.

Trine selbst verspricht: „Ein Wunder für Winterhaut – dank Aktivkohle, Nachtkerzenöl und Rainfarn.“

Gemeinsame Sache //
Wood Wood meets Moomin 

Wood Wood und Moomin (zu deutsch: Mumins) gehen erneut gemeinsame Wege und haben eine Capsule Collection für ihn, sie und die Kids herausgebracht. Auf Basic-Stücke tummeln sich neben neben dem typischen Double A Logo die kleinen Mumins – und die gibt es ab sofort bereits in allen Wood Wood Stores und ab dem 29. Oktober dann auch weltweit. 

Event //
UZWEI x Stella McCartney

Vergangene Woche zog es uns für gleich zwei Termine in die Hansestadt: Zum einen durften wir bis in die frühen Morgenstunden auf der UZWEI x Stella McCartney Party tanzen, die anlässlich des des Launch der neuen Stella McCartney Spring 2019 Kollektion von dem Hamburger Concept Store UZWEI veranstaltet wurde und die deutsche Prominenz auf der Reeperbahn versammelte – genauer gesagt im legendären Grünspan Club, dem Ort, an dem Papa Paul McCartney in den frühen Jahren seiner Beatles Karriere auftrat. Der zu Unger Fashion gehörige Concept Store folgte damit seiner Tradition, internationale Designer Brands in die Hansestadt zu holen.: Nach Diane von Furstenberg, Christopher Kane und Alexa Chung, feierte UZWEI vergangene Woche also die Designern Stella McCartney, die selbst leider nicht vor Ort war.

ARKET Opening in Hamburg

Zum anderen durften wir aber auch beim exklusiven Store Opening von Arket dabei sein und schon ein paar Stunden vor dem offiziellen Pre-Shopping durch den Store schleichen. Es hat ein klitzekleines bisschen gedauert, aber seit ich mich selbst von dem neuen Store-Konzept überzeugen konnte, bin ich großer Fan von Arkets Idee und der Fusion ganz aus Mode, Interior und Food. Vorbeischauen von Herzen empfohlen!

Und das könnt ihr ab sofort auf der Mönckebergstraße 11. Der damit dritte deutsche Store schließt nahtlos an die Eröffnungen in anderen europäischen Großstädten an, darunter London, München und Kopenhagen. Die Marke launchte erst im vergangenen Jahr und betreibt darüber hinaus einen Onlinestore in 18 Märkten. Das sorgfältig kuratierte Sortiment wird mit ausgewählten Produkten von etwa 50 weiteren Brands und einer Auswahl an Basics ergänzt. 

Apropos Arket //
The Re:Down Series – Recycled Outerwear

Noch auf der Suche nach der wärmenden Winterjacke für 2018? Dann könnte ARKET hier eure Lösung sein: Daunenjacken galten lange Zeit als Klassiker gegen Minustemperaturen – und klar, die wärmenden Federn halten schützen uns extrem gut gegen die Kälte. Wenn es auf dem Markt aber doch schon so viele Daunen gibt, warum muss man dann heute immer noch Daunen rupfen? Das hat sich auch der neueste H&M Ableger gedacht und kredenzt uns ab sofort eine Reihe an wärmenden Jacken: Alle Stücke sind mit 100 Prozent recycelten Daunen isoliert – mit den sogenannten Re:Down®. Die natürliche Füllung besteht aus Daunen und Federn, die aus gebrauchten Konsumgütern wie Schlafsäcken und Bettdecken gewonnen werden konnten.

Re:Down® wird in Ungarn hergestellt, wobei die verwendeten Daunen und Federn in natürlichem Thermalwasser gewaschen, getrocknet und bei hoher Temperatur ohne den Einsatz von Chemikalien sterilisiert werden. Die Fabrik selbst wird teilweise mit Solarenergie betrieben, und das gesamte Abwasser, das für den Waschprozess verwendet wird, wird wieder in sauberes Trinkwasser zurückgeführt. 97 Prozent aller gesammelter Materialien werden für neue Produkte regeneriert. Die Re:Down®-Serie enthält zwei Modelle für Frauen – eine kurze, sportliche Pufferjacke in den Farben rot und schwarz und eine lange Version in beige oder schwarz.

Interior //
KPM x Zeloot x SZ Magazin

Mit „Introspectus“ präsentieren die KPM Berlin, die holländische Illustratorin Eline van Dam, alias Zeloot, und das SZ-Magazin den Vasen-Klassiker CADRE als limitierte Design-Edition.

Diesen Herbst kommen die KPM Berlin und das Süddeutsche Zeitung Magazin wieder einmal zusammen, um die reinweiße KPM-Leinwand nach den Kollaborationen mit Stefan Marx und Jean Jullien erneut von einer international erfolgreichen Künstlerin bearbeiten zu lassen: Ab Oktober interpretiert die Illustratorin Eline van Dam, alias Zeloot, den Vasen-Klassiker CADRE von 1967. Die CADRE-Vasen der Größen 0 bis 3 in der SZ-Magazin Edition “Introspectus” sind ab sofort zu Preisen ab 68 Euro im Shop des SZ-Magazins und im KPM Berlin Onlineshop vorbestellbar.

Inoffiziell bestätigt:
Justin Bieber und Hailey Baldwin haben gereitet

… weiß die Vogue, die es wiederum von der Mirror hat – und die haben es von einem Fan, der das Paar angeblich spontan auf der Straße getroffen hat und fragte, ob er ihnen zur Hochzeit gratulieren dürfe. Durfte er, so der Zeuge. In diesem Sinne: Nur das Schönste für euch, ihr Turteltäubchen!

Rihanna sagt „Super Bowl“-Auftritt ab

High 5 für Rihanna, denn laut „US Weekly“ hat die Sängerin der National Football League (NFL) eine Absage erteilt. Eigentlich sollte Rihanna nämlich auf dem kommendem „Super Bowl“ im Februar 2019 auftreten. Bloß soll sie abgelehnt haben, weil sie mit dem „Kneeling“-Verbot der Liga und ihrem Umgang mit Colin Kaepernick nicht einverstanden gewesen sei.

Der Football-Spieler Colin Kaepernick löste 2016 in den USA einen Skandal aus, weil er sich zu den Klängen der Nationalhymne am Beginn eines Spieles nicht erhob und andächtig mitsang, sondern stattdessen auf die Knie ging. Weitere Spieler seiner Mannschaft taten es ihm kurz darauf gleich. Wir berichteten. Maroon 5 scheint damit kein Problem zu haben: Beim „Super Bowl“ 2019 wird die Band  mit Frontmann Adam Levine nämlich statt Rihanna auftreten.

 

Ein Beitrag geteilt von badgalriri (@badgalriri) am

Reminder zum Brustkrebsmonat Oktober //
„Touch Your Tits“ – ein Video, wie ihr eure Brüste richtig abtastet

Aktionen zum „Breast Cancer Awareness Month“ gibt es viele – und vor allem viele wichtige. Bloß: Wie können wir präventiv denn wirklich richtig vorgehen und erste Anzeichen einer Erkrankung spüren? Die Vogue Deutschland hat jetzt ein Video der Journalistin Mona Chalabi und Filmemacherin Mae Ryan veröffentlicht, das als Vorlage für den perfekten Reminder funktioniert und uns gleich nützliche Tipps mit auf den Weg gibt. Danke fürs Teilen:

 

Ein Beitrag geteilt von SOFA (@sofauniverse) am

Out now //
Das „Sofa Magazin“ Nummer 3

Ab Mittwoch ist es endlich wieder soweit: Das Sofa Magazin Nummer 3 kommt auf den Markt und präsentiert „100 pages all about Masculinities!“ Was uns genau erwartet, dass erfahren wir selbst erst ab morgen. Aber so viel steht fest: Das Magazin unter der Leitung von Ricarda Messner enttäuscht eigentlich nie. Zur Launch Party geht es morgen ab 23 Uhr in den Monarch am Kotti. Wir sehen uns dort <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related