Unsere Lieblingsstücke aus dem Arket Onlineshop

29.10.2018 Mode, Shopping

Sarah und ich, wir beide haben uns am Wochenende die Ausfall-Klinke in die Hand gegeben. Erst lag ich flach, nun hat es Sarah erwischt – und wie das so ist, wenn man seit acht Jahren quasi jeden Arbeitstag miteinander verbringt, fühle ich mich heute ein bisschen so, als würde mir ein Stück (vom Hirn) fehlen. Verliebt wie ich in meine beste Freundin also bin, musste ich heute Morgen aufgrund von akuter Vermissung außerdem an unseren Kurz-Trip nach Hamburg denken, vorletzte Woche, als Arket in Hamburg seine Pforten öffnete. Auch, weil ich dort mit offenem Mund vor Sarahs Outfit stand, die mich, mit Spitzenkleid und Männer-Blazer behangen, schwer an die guten alten Phoebe Philo-Zeiten erinnerte. Ich selbst hingegen kann euch vor allem das Jeans-Repertoire ans Herz legen. Sämtliche Schnitte sind überaus Flachpo-geeignet, das muss ich schon sagen. Zunächst stand ich diesem frisch geschlüpften Shop-Konzept nämlich ehrlich gesagt sehr skeptisch gegenüber – Als gäbe es nicht schon genug Läden da draußen auf dem Markt. Der neueste H&M-Sprössling punktet bei mir aber vor allem mit Qualität – jedenfalls so weit ich das nach zwei Wochen mit meinen beiden Wollpullovern, die allerdings fast durchgehend getragen werden, überhaupt beurteilen kann. Ebenfalls nicht von schlechten Eltern: Die sogenannten „Bib Necks“, mit denen sich herrlichen zwiebeln lässt – ganz ohne Knubbeleien:

– Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier – 

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Sarah Gottschalk | Jane Wayne (@sarah_jane) am

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von NIKE VAN DINTHER | JANE WAYNE (@nikejane) am

Noch mehr Lieblingsstücke aus dem Onlineshop:

3 Kommentare

  1. Franziska

    Hey ihr Lieben,

    und wieder ein H&M-Ableger, der alles andere als size-inclusive ist. Ich kann die Verlockungen dieser Läden verstehen, auch ich besitze einige &other stories Teile (ich passe allerdings nur in die Oberteile) und die schlichten Arket-Teile sehen toll aus, aber WARUM schafft H&M es weiterhin mit dieser Frauen nur bis Größe 42/44 Nummer durchzukommen?!?! Ich würde mir von Euch wünschen, dass ihr euren Einfluss – nicht nur auf uns Käuferinnen, sondern auch auf die Marken selbst – nutzen würdet, um deutlich zu machen, dass man mit so einer Größenauswahl 2018 nicht mehr weit kommen darf! Unser Feminismus ist nur intersektional, wenn auch die Diskriminierung von Dicken* mitgedacht wird. Ihr schreibt hier immer wieder über Body Shaming und Body Positivity – wie geht das zusammen mit so einer Marke und der Teilnahme an dem Eröffnungsevent? Ich fände es wesentlich glaubwürdiger, wenn sich eure kritischen Artikel auch in der Auswahl der Marken, die ihr hier zeigt, widerspiegeln würden.

    Alles Liebe
    Franziska

    Antworten
  2. Carola

    Ich find die Auswahl sehr schön und finde das neue Konzept von Arket toll!! Schöne Inspiration 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related