Bye Bye Rückenschmerzen: Auf der Suche nach den schönsten Rucksäcken

18.04.2019 Mode, Shopping

Mein letzter Rucksack, den ich aktiv getragen habe, war ein schwarzer Eastpack, auf dem die Unterschriften der Spieler meines liebsten Fußballvereins prangten. Ich war etwa 13 Jahre alt und wahnsinnig stolz auf diesen Rucksack, der mir bis in die Kniekehlen hing und einen Boden aus Leder hatte – ein tolles Gimmick für alle Teenager, die ihre Taschen selbst auf den dreckigsten aller Böden abstellen. Als ich 16 wurde, tauschte ich den mittlerweile schmuddeligen Eastpack gegen eine Umhängetasche ein und ließ Rucksäcke eiskalt links liegen. Bis heute hat sich daran nicht so wirklich etwas geändert, auch, wenn ich natürlich weiß, dass es viel gesünder wäre, meinen Laptop in einem Rucksack auf den Rücken zu schnallen, statt ihn über einer Schulter durch die Landschaft zu schleppen. Und genau da liegt nun wohl auch der Grund für diesen Artikel, denn es ist nicht etwa eine plötzlich aufkeimende Liebe zu Rucksäcken, sondern vielmehr die Angst vor späteren Rückenschmerzen, die sich mit etwas weniger Eitelkeit auch hätten vermeiden lassen können. Mit Blick auf die Zukunft habe ich mir also einen (ziemlich großen) Ruck gegeben und mich auf die Suche nach Rucksäcken begeben, die ich vielleicht sogar so schön finde, dass ich sie regelmäßig aufsetzen würde.

– Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier –

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Blanca Miró Scrimieri (@blancamiro) am

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von frejawewer (@frejawewer) am

Das Schöne ist ja, dass es sich mittlerweile ziemlich viele grandiose Modelabels wie Ganni und Calvin Klein zur Aufgabe gemacht haben, schicke Modelle zu kreieren und damit einen Gegensatz zu gängigen Outdoor-Exemplaren zu präsentieren. Klar, alle, die in ihrer Freizeit wandern gehen oder viel mit sich herumtragen, sollten sich im besten Falle in einem Fachgeschäft beraten lassen – immerhin muss so ein Rucksack dann auch besonders gut sitzen. Für den täglichen Krimskrams aber, den man mit sich herumträgt, habe ich eine Reihe an Modellen ausfindig gemacht, bei denen wohl auch ich schwach werden könnte. Wer weiß, vielleicht gebe ich dem Rucksack ja doch bald eine zweite Chance und lasse meine Handtasche häufiger mal zu Hause.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von GANNI (@ganni) am

Rucksäcke für alle, die ein ein bisschen mehr mit sich herumtragen

Wer sich im Alltag nicht nur auf die Geldbörse, den Hausschlüssel und das Handy begrenzen möchte, braucht vor allem Platz und gepolsterte Schulterriemen, damit der Rücken so gut wie möglich geschont wird. Die schönsten Modelle folgen hier: 

Rucksack von Rains

Rucksack von Qwstion

Rucksack von Makavelic

Rucksack von PB 0110

Rucksack von Opening Ceremony

Rucksack von Moleskine

Rucksack von Herschel

Rucksack von Ganni

 

Rucksack von Adidas by Stella McCartney

Rucksäcke für alle, die ihre Handtasche nur schweren Herzens ersetzen können

Zugegeben, eine hübsche Handtasche lässt sich nicht mal eben so durch einen Rucksack ersetzen, allerdings haben sich die Designer bisher so einiges einfallen lassen und hüllen ihre Modelle nicht nur in jeglichen Farben, sondern auch in unterschiedlichsten Stoffen − da fällt es doch gleich ein wenig leichter:

Rucksack von Matt & Nat

Rucksack von Folkdays

Rucksack von COS

Rucksack von Anya Hindmarch

Rucksack von Comme des Garcons

Rucksack von Clyde

Rucksack von Clare V.

Rucksack von Abacá

Rucksack von Calvin Klein

Rucksack von Horizn Studios

Rucksack von Matt & Nat

2 Kommentare

  1. Mila

    O ja – ich überlege seit 2 Jahren, mir mal wieder einen Rucksack zu kaufen. Genau aus den von dir genannten Gründen. Auch praktisch beim Radfahren. Aber letztlich bin ich kein Rucksackfan … irgendwie nicht meins. Doch die von ta tha ta sind sehr schön – und einige Modelle sind multiwear, das finde ich ja interessant. Muss man eben nicht immer nur als Rucksack tragen. Kannst ja mal gucken: http://www.tathatabags.de

    Antworten
  2. Anna

    Ich habe seit ein paar Jahren auch Rückenprobleme und einen ständig verspannten Nacken von Handtaschen, konnte mich aber auch nur schwer davon trennen. Ich liebe mittlerweile aber die Taschen von Ina Kent. Viele Modelle lassen sich nämlich auch als Rucksack tragen. Ich hab mittlerweile eine in schwarz/silber und eine in braun und überlege ernsthaft, alle anderen Handtaschen zu verscherbeln, weil ich sie nicht mehr nutze.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related