JW Community: Würdet ihr einen Seitensprung verzeihen?

In unserem Format „5 Frauen“ lassen wir regelmäßig unterschiedliche Stimmen zu Wort kommen. Jetzt wollen wir auch eure Meinungen, Gedanken und Erfahrungen zu verschiedenen Themen hören, um Diskussionen und einen Austausch zu fördern. In „JW Community“ stellen wir euch deshalb künftig Fragen, die uns beschäftigen und über die wir mit euch sprechen wollen. Natürlich könnten wir auch einfach unsere Ansichten heruntertippen, jetzt geht es aber vor allem um EURE – ihr seid also herzlich dazu eingeladen, eure Ansichten und Überlegungen fleißig in den Kommentaren zu teilen.

Unsere erste Frage lautet:

Würdet ihr eurem/eurer Partner*In verzeihen, wenn er/sie fremdgegangen ist?

14 Kommentare

  1. Mieke

    Tolle Idee, ich mag eure Frauen-Serie schon so!

    Ich finde dennoch, dass die Frage super schwer zu beantworten ist, einfach, weil man sie nicht rational beantworten kann. Ich würde sie per se mit NEIN beantworten. Nein, könnte ich nicht. Und jetzt folgt aber das ABER: Was, wenn es wirklich nur ein Ausrutscher war? Was, wenn er oder sie sofort offen und ehrlich und voller Reue damit umgeht? Was, wenn unsere Beziehung diesen Warnschuss vielleicht sogar gebraucht hat?

    Ich bin bislang noch nie in dieser Situation gewesen, aber ich hoffe, von anderen Erfahrungen zu lesen – und zu lernen. Danke Julia!

    Antworten
  2. Jette

    Höchstwahrscheinlich JA!
    Allerdings tendiere ich dazu, gar nicht wissen zu wollen, ob mein Partner fremdgegangen ist. Je nachdem, in welchem Zusammenhang der Seitensprung zu unserer Beziehung steht, denke ich.

    Antworten
  3. Sarah

    Schwierig zu beantworten. Ich tendiere zu „Nein“, einfach weil ich mit meinem Mann viel darüber gesprochen habe und wir uns beide voll und ganz für eine monogame Beziehung entschieden haben. Das wäre ein herber Vertrauensbruch, wenn er diese Abmachung nicht einhalten würde. Vermutlich würde ich dann aber nicht sofort die Beziehung beenden, sondern gemeinsam eine Lösung für eine andere Beziehungsform suchen, wenn die jetzige nicht funktioniert.

    Antworten
  4. Jara

    Ich bin selbst schon mal fremdgegangen und mir wurde damals verziehen. Gott sei dank! Ich kann nämlich sehr wohl bezeugen, dass der Seitensprung damals nichts mit meiner Liebe zu meiner Beziehung zu tun hatte. Die Beziehung lebt und liebt noch immer! Fremdgehen möchte ich natürlich dennoch nicht vorsätzlich. Aber ich kann auch nicht versprechen, dass es nicht noch mal passiert. Meine Freundin übrigens auch nicht. Obwohl sie mich nach eigenen Angaben noch nie betrogen hat. Was ist Liebe? Was ist Fremdgehen? Was bedeutet Vertrauen? Hat das eine mit dem anderen zu tun? Es gibt viele Fragen, die wir uns in unserer Beziehung stellen sollten. Und auf die wir Antworten finden können, um deine obige Frage individuell zu beantworten, liebe Julia.

    Antworten
  5. Charlotte

    Ich persönlich war noch nie betroffen, dennoch weiß ich dass ich einen Seitensprung verzeihen würde. Wenn ich weiß, dass mein Partner und ich unsere Beziehung auf einer „anderen Ebene“ führen, an die so schnell nichts heranreicht und ich mich sicher mit mir Selbst und dem was wir sind fühle, dann denke ich kann man einen Seitensprung verzeihen.
    Ist es nicht immer eine Frage der Kommunikation?
    Ja, ich liebe dich und das was wir sind. Aber ich sehe mich auch um.
    Vielleicht begegnet dein Partner einem Mensch der etwas anderes in ihm/ihr berührt als du es tust und dennoch weiß der Partner/in dass das was ihr habt und seid nicht enden soll.
    Dann möchte auch ich daran festhalten. Ich glaube ein Seitensprung ist der letze Schritt von Fehlkommunikation der dann in großer Verletzung endet. Jedoch nicht das Ende bedeuten muss!

    Antworten
  6. Silvie

    Das Problem das ich hierbei hätte wäre das „Danach“. Mein Vertrauen wäre futsch und ich glaube auf so einer Basis normal weiterzumachen wäre mir dann nicht mehr möglich. Also eher ein Nein.

    Antworten
  7. Sassi

    So so schwer zu beantworten diese Frage.
    Mein Vertrauen wäre erstmal komplett weg. Wir müssten sehr sehr viel reden. Ich könnte mir vorstellen das es immer wieder zu Problemen kommen würde, weil ich es immer wieder aufs Brot schmieren muss wenn sich die Gelegenheit bietet.
    Ich möchte aber meine Beziehung nicht wegen einem Seitensprung beenden und versuchen über die Beziehung zu sprechen und ob es irgendetwas gibt was wir als Paar tun können.

    Antworten
  8. Mila

    Bestimmt spielen die konkreten Umstände eine Rolle. Lange Heimlichtuereien und Lügen wären sicherlich eher ein K.o-Kriterium. Meine Freundin etwa erfuhr vom Langzeitseitensprung ihres Partners erst, als er bereits 3 Jahre lief und „die andere“ schwanger war. Da wäre bei mir wohl der Ofen aus. So einen „klassischen“ Seitensprung könnte ich auf jeden Fall verzeihen. Wenn es zwischen uns trotzdem noch Liebe und grundsätzliches Vertrauen gibt (auch das Vertrauen, dass gesagt wird, wenn Vertrauen gebrochen wurde), dann Ja.

    Antworten
  9. Claudia

    Natürlich kann es in einer eigentlich monogamen Beziehung zu einem Seitensprung kommen.
    Ich denke, dass es aber nur passiert, wenn innerhalb der Beziehung mehrere Dinge aus den Fugen geraten sind, und es schon längere Zeit „schlecht läuft“ und mehrere Enttäuschungen vorgefallen sind.

    Klar, es gibt auch die notorischen Fremdgänger – aber es gibt eben nicht immer nur schwarz und weiß, deshalb würde ich es bei dem Thema immer auf die Umstände ankommen lassen.

    Wenn mein Partner fremdgehen würde und es eine einmalige Sache war, würde ich es vermutlich gar nicht wissen wollen.
    Würde er es mir beichten, könnte ich verzeihen. Es würde allerdings viele Gespräche benötigen, um das „warum“ zu hinterfragen und daraus Schlüsse zu ziehen, was beide an der Beziehung verbessern können.

    Hätte mein Partner über längere Zeit eine Affäre, für die er vielleicht Gefühle entwickelt, ist es schon schwieriger.
    Hier hätte ich große Probleme, zu verzeihen und würde zu einer Trennung tendieren.

    Aber das Thema ist so komplex, da sind einfache ja / nein Antworten kaum möglich (jedenfalls für mich).
    Jeder Mensch kann Fehler machen und hat meiner Meinung nach eine zweite Chance verdient.

    Antworten
  10. Sabrin

    Wie oben genannt ist das kein schwarz-weiß Thema. Aber ich kann zu 95% sagen, wenn es ein einmaliger Seitensprung und keine Affäre war und ich weiß, dass nichts Emotionales im Spiel ist, würde ich die Beziehung zu meinem Freund nicht beenden.

    Antworten
  11. Laura

    Ja, habe ich bereits.

    Für mich gibt es einen klaren Unterschied zwischen emotionalem und sexuellem Fremdgehen. Wenn keine Gefühle im Spiel waren, kann ich es verzeihen. Auch wenn es mich im ersten Moment sehr verletzt, mit viel Reden kann man so etwas überstehen.

    Antworten
  12. Mariella

    In einer Zeit in der verschiedene Beziehungsmuster angekommen sind und es oftmals gar nicht mehr in Frage gestellt wird ob es denn nun richtig oder falsch ist und manch einer viel Verständnis für freie Liebe zeigt, bin ich wohl eine sehr konservative Person in Bezug auf Partnerschaft/Beziehung. Ich würde ganz klar nein sagen, wenn mein Partner mich betrügen würde. Nein denn, durch diesen Bruch entsteht für mich ein infrage stellen der Loyalität, der Beziehung und dem was man sich darunter vorgestellt hat. Ein Vertrauensmissbrauch kommt zustande und würde ich meinem Partner verzeihen, wüsste ich ganz genau, dass in meinem Inneren immer dieses Gefühl der Angst da sein würde, dass dies nochmal geschieht. Ich kann zwar nicht für jeden Mann bzw. jeden Partner sprechen, denn jeder unterscheidet sich an einem Punkt. Ich kann aber in diesem Fall aus meiner Erfahrung sprechen, dass der Partner nicht zwangsläufig von diesem „Ausrutscher“ lernen wird. Man sollte am Anfang der Beziehung klarstellen, wie man für sich eine Beziehung definiert. Für mich ist ein Austausch von Zärtlichkeiten und Intimsphäre auch ein Ausdruck von Nähe und Festigung. Das mag jetzt nicht für jeden so sein, ich finde aber, dass wen man im Laufe der Beziehung feststellen sollte, dass dies nichts für einen ist, das klar und deutlich sagen muss und darüber reden sollte. Denn dann bin ich mir sicher, dass es dazu gar nicht kommen würde.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related