Short News // Ein neues Nachhaltigkeitssiegel, Schuhträume von aeyde & das Comeback der Haarkämme

10.09.2019 Allgemein

Unsere News der Woche mit inspirierenden Bildern, nachhaltigen Neuigkeiten, mit schönen Dingen und natürlich Skurrilem sowie Verrücktem der vergangenen Woche – wie immer kurz und knackig für euch serviert:

– Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier –

Anzeige

SCHUHNEWS 
Midnight Bloomer by aeyde

Erst gestern widmeten wir den Boots der Saison volle Aufmerksamkeit, versorgt uns auch das Berliner Schuhlabel aeyde noch mal mit einer Extraportion an schönen Modellen für den anstehenden Herbst: Und die nehmen den Stiefel genauer ins Visier. Außerdem mit dabei: Vintage-inspirierte Lederboots mit kleinem Absatz, die klassischen Sling Backs, adrette Pumps sowie ziemlich edle Stiefeletten. Ab heute wie immer exklusiv online und bei ausgewählten aeyde-Anlaufstellen zu ergattern!

NACHHALTIGKEIT MIT SIEGEL 
Das staatliche Textilsiegel der „Grüne Knopf“ ist da!

Wo fängt Nachhaltigkeit an und wo hört sie auf? Wann ist sie 100prozentig Konsequent und an welcher Stelle sprechen wir von Greenwashing? Spätestens seit nachhaltige Mode eine Art „Trendströmung“ durchlebt, vermischen sich Fakten, Wohlwollen und Marketing auf die kuriosesten Arten zu einem grünen Brei zusammen – und auch wir verlieren den Überblick, weshalb wir meist eher von „nachhaltiger“ schreiben, um den Ansatz des nachhaltigen Bestrebens zu verdeutlichen.

Ein Siegel, und zwar ein staatliches, will nun aber Licht ins Dunkle bringen – und die Rede ist vom „Grünen Knopf„: Ziel ist es, nachhaltige Kleidung und Textilien auszeichnen und Klarheit in puncto Öko- und Sozialstandards auf dem Markt zu schaffen. Nicht zu übersehen, prankt der Grüne Knopf also fortan bei ausgewählten Partnermarken wie Hess Natur im, auf oder an der Kleidung, den Accessoires oder anderen Textilien.

(Spiegel)

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Fair Fashion seit 1976 (@hessnatur) am

Der Grüne Knopf testet sowohl die Produkte als auch die Unternehmen. Für Erstere gelten zwei Dutzend ökologische und soziale Kriterien, die allerdings nur bei zwei Produktionsschritten der Kleidungsherstellung angewendet werden: beim Färben und Bleichen sowie beim Zuschneiden und Nähen. 

Die Hersteller müssen anhand von vorhandenen Siegeln wie GOTS (Global Organic Textile Standard) oder Fairwear Foundation nachweisen, dass sie die Kriterien einhalten. Das Problem hier: Manche der akzeptierten Siegel – wie etwa Made in Green von Oeko-Tex – sind etwa bei Arbeitsrechten relativ schwach.

Was der „Grüne Knopf“ taugt und ob er wirklich Klarheit in die ganze Nummer bringt, hat der Spiegel für uns zusammengetragen.

Vestiaire Collective lanciert erstmals Direktversand und Circular Brand Collabs

Vestiaire Collective, unsere liebste Plattform in Sachen Second Hand Designermode, startet gemeinsam mit Markenpartnerschaften französischer Brands wie Sandro, Maje, Claudie Pierlot, Ba&sh, Amélie Pichard und MaisonCléo erstmals eine Zusammenarbeit: Diese und andere ausgewählte Brands kommen nun noch schneller und umweltschonender zu uns nach Hause:

Die Partnerschaften markieren den Start des neuen Direktversands von Vestiaire Collective, mit dem Käufer*innen erstmals Stücke ausgewählter Marke direkt von Vertrauenswürdigen Verkäufer*innen und Verkaufsexpert*innen kaufen können. 

Der Direktversand ist für Artikel unter 200 Euro aus einer Auswahl von mehr als 2.000 Contemporary Brands erhältlich. Käufer*innen können so die Authentifizierung und Kontrolle der Artikel überspringen, wodurch diese direkt von den Verkäufer*innen  zu ihnen geschickt werden. Damit wird die Lieferzeit verkürzt, die Auswirkungen auf die Umwelt werden verringert und zudem spart der Käufer bis zu 10 EUR. So simpel, so gut, oder?

TRENDFARBE?
Tannengrün!

Na, so ganz überrascht sind wir von der Antwort im Herbst nicht – und trotzdem fällt eines auf: Tannengrün mit einem Spritzer Blau meldet sich diesen Herbst ganz besonders intensiv zurück und vermählt sich am besten mit Neontönen wie Gelb und Orange. Dazu noch ein paar, ebenfalls Herbst-typische Materialien wie Cord oder Muster wie Karo und schon wird ein runter und trotzdem erfrischender Schuh draus. Längst gesehen bei Acne Studios und zuletzt bei & Other Stories. Macht ihr mit?

ALL EYES ON
Shoecrush dank Veja

Venturi heißt das neue Unisex-Modell des französischen Eco-Sneakerbrands VEJA, das nach dem Venturi Gebirge im Süden der Provence benannt ist und kommt nicht ohne Innovation daher: Der dicksolige Venturi stammt aus den technologischen Innovationen des Veja Running Projekts und zeichnet sich durch eine deutlich höhere Dämpfung aus als die bisherigen VEJA Laufschuhmodelle: Er ist ergonomischer und flexibler.

Ab sofort kommt der neuen Modelle in Leder, Wildleder oder B- Mesh aus recycelten PET- Flaschen in die Läden und liegen preislich zwischen 140 und 150 Euro.

INTERIOR TRIFFT WEIHNACHTEN
IKEA macht sich bereit!

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie viele Weihnachtsmails und -Ankündigungen seit ein paar Wochen bereits bei uns eintrudeln, alle mit ähnlichen Anliegen: Geschenke, Geschenke, Geschenke! Nope, dieser Nummer widmen wir uns Mitte September sicherlich noch nicht, allerdings hat es IKEA heute geschafft, zum allerersten Mal über die Interior-Pläne der muckeligen Saison nachzudenken. Denn tatsächlich weihnachtete es im vergangenen Jahr schon relativ früh bei mir daheim: Und zwar in Form von Lichterketten und leuchtenden Deko-Elementen, die man gut und gern in die Weihnachtsecke schieben könnte oder einfach als unfassbar gemütlich eingeordnet werden dürfen. Und genauso handhabe ich es auch in diesem Jahr wieder: Ab November darf es gemütlich werden – und das funktioniert nicht nur mit warmen Lichtern, sondern auch mit blaugrauen und matschgrauen Textilien, wie ich als Spätzünderin dann jetzt auch mal mitbekommen habe. Die weiße Bettdecke und das Laken wurden also längst getauscht, Zeit, vielleicht auch mal in ein graues Leinentuch für den Tisch zu investieren. Mehr Inspiration hat heute IKEA. Genau dort gibt es übrigens auch neue Beine und Knöpfe für eure Kommoden, getreu dem Motto: Aus alt mach neu!

GEMEINSAME SACHE 
Ganni x 66° North „Life on Earth“

Unser liebstes dänisches Brand Ganni geht weiter in Richtung Funktion und könnte damit nicht näher am Zeitgeschehen dran sein: Im Rahmen der Herbst/Winter 2019 Kollektion unter dem Motto LIFE ON EARTH hat sich Ganni nun erneut mit dem isländischen Outerwear-Label 66° NORTH zusammengetan und präsentiert eine feine, selektierte Capsule Collection, die uns für die anstehenden kalten Tage wappnet. 66° NORTH steht seit 90 Jahren für Handwerk mit dem Fokus auf Qualität und Funktionalität und dürfte für diese Liaison jedenfalls der perfekte Partner sein.

Einziger Haken: Hier wird auf Daunen gesetzt.

Proenza Schouler x Birkenstock!

OK, Hand aufs Herz: Mit den silberfarbenen  Schlappen kriegt mich weder Birkenstock, noch Proenza Schouler – aber mit den Sandalen, ohja! Gemeinsam verkündeten die beiden Marken nun ihre Zusammenarbeit, die im Februar 2020 veröffentlich werden soll.

BILDER DER WOCHE
Gemütlichkeit pur / RAEY by Matchesfashion.com

Genauso soll dieser Winter doch bitte aussehen, wie die aktuelle Kampagne des matchesfashion.com In-house Brand RAEY mühelos zusammenfasst:

DAS COMEBACK
Der Haarkamm!

Feiert dieser Tage der Haarkamm – und das war auch irgendwie abzusehen, schließlich geht es seit nunmehr zwei Jahren nur noch um Haarspangen und Haarreifen. Zeit also, dass sich der Haarkamm zurück auf unseren Schirm manövriert. Einziges Problem: Er ist wirklich nicht einfach zu tragen! 

Wie es funktioniert und wer es vormacht, weiß die deutsche Vogue. / © Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related