Short News // Mit der Menstrubation Initiative von The Female Company, einer Capsule Kollektion von Ganni & Beauty-Neuigkeiten von QiQu*

12.05.2020 Allgemein, Mode, Beauty

Unsere News der Woche mit inspirierenden Bildern, nachhaltigen Neuigkeiten, mit schönen Dingen und natürlich Skurrilem sowie Verrücktem der vergangenen Woche – wie immer kurz und knackig für euch serviert.

– Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier –

*Anzeige

Beauty-News //
Haut-Wehwehchen Adé:

Das QiQu SOS Skin Repair Universal Gel 

Von kleinen Abschürfungen und Blasen bis hin zu Narben und Pickeln: Bereits kleine Hauptprobleme können oftmals nicht nur schmerzhaft, sondern auch noch ganz schön nervig sein. Genau an diesem Punkt setzt das QiQu SOS Skin Repair Universal Gel an, um uns so künftig vor all jenen Unannehmlichkeiten wie Hautirritationen, gestresster Haut und weiteren, lästigen Wehwehchen zu bewahren. Das Besondere: Das Gel unterstützt die Haut nicht nur bei der Selbsthilfe, sondern wirkt sowohl pflegend als auch schützend und bringt sie auf schonende Weise in ihre natürliche Komfortzone zurück. 

Der wichtigste Inhaltsstoff des Gels ist Chitosan, das aus dem nachwachsenden Rohstoff Chitin gewonnen wird − allein in der EU werden jährlich 280.000 Tonnen chitosanhaltige Reste nicht genutzt. Bevor das Chitosan jedoch im SOS Skin Repair Universal Gel landet, wird es von QiQu für den Menschen optimiert. In Form der Schlüsselkomponente Chitosan-FH02 stellt es so gleichermaßen einen natürlichen pH-Wert, als auch einen Feuchtigkeitsgehalt auf der Hautoberfläche her — Eigenschaften, die für die Haut besonders wichtig sind, um die hauteigenen Selbstheilungsprozesse sowie die aktive Regenerierung des Mikrobioms, dem wichtigsten Schutzschild der Haut, zu unterstützen. Ganz nebenbei ist QiQu das weltweit erste Produkt, welches das Mikrobiom nachweislich schützt, pflegt sowie regeneriert und so dazu beiträgt, die Haut wieder in Balance zu bringen. Und das Beste: Das zum Patent angemeldete Gel hilft nicht nur bei einem, sondern gleich bei vielen unterschiedlichen Hautproblemen, ganz gleich, 

ob es darum geht, Lippenkribbeln nachhaltig zu beruhigen, Sonnenbrandfolgen vorzubeugen, vor Auswirkungen von Hautscheuern, Rissen und Insektenstichen zu schützen, die Nachpflege von Narben zu unterstützen oder juckende Haut zu beruhigen.

Außerdem gut zu wissen: Das QiQu SOS Skin Repair Universal Gel ist frei von Silikonen, Mikroplastik, Farbstoffen sowie Phenoxyethanol und ist obendrein hypoallergen und geruchsneutral. Das Gel ist ab sofort bei QiQu sowie in ausgewählten Apotheken erhältlich.

Save the Date //
Shitshow Berlin lädt zum „Healthy Homeoffice“ Webinar

Um die psychische Gesundheit auch im Homeoffice zu unterstützen, hat die Berliner Agentur Shitshow, die wir euch bereits in diesem Interview vorgestellt haben, gemeinsam mit der Diplom-Psychologin Benthe Untiedt ein Webinar entwickelt: „Healthy Homeoffice — Humans at home“ beschäftigt sich nicht nur mit den eigenen Grundbedürfnissen, sondern zeigt zudem auf, wie individuelle Stressfaktoren erkannt und wie Arbeit, Familie und Selbstfürsorge ausbalanciert werden können — kurz gesagt: Ihr lernt, wie ihr zuhause mental gesund arbeiten könnt. Tickets sowie die Anmeldung findet ihr über diesen Link.

Wann: Donnerstag, 14. Mai, 16:30 bis 18:00 Uhr
Wo: World Wide Web

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von SHITSHOW (@shitshowberlin) am

Interior News //
H&M Home launcht neue Kollektion

Für ein bisschen mehr Sommer in den eigenen vier Wänden sorgt jetzt die neueste Kollektion von H&M Home: Inspiriert von den Farben des Meeres, Strandfundstücken und paradiesischen Inseln präsentiert sie sich in hellen, sandfarbnen Tönen, Naturtextilien wie Rattan und Jute sowie satten Türkis- und Blaunuancen. Neben Kissenhüllen zählen etwa Schalen und Körbe sowie Keramikstücke und Vasen zu den Herzstücken der Kollektion. Die gesamte Linie findet ihr ab sofort bei H&M Home. Einen Vorgeschmack haben wir bereits hier für euch:

Frühling Sommer 2020 //
Ganni launcht May Specials Capsule Kollektion

Blumige Drucke und kräftige Farben: Die 18-teilige Capsule Kollektion des dänischen Labels Ganni spiegelt den Optimismus des Frühlings mitsamt seiner bunten Farbwelt wider. So finden sich inmitten von gelben Akzenten florale Muster und Streifen in blauen Nuancen sowie leuchtende Vichy-Karos wider, die sich über die Kleider, Blusen, Fischerhüte und Shorts erstrecken. Das Ziel der Kollektion: Gute Laune verbreiten. Alle Stücke sind ab sofort bei Ganni erhältlich.

Gesundheit //
The Female Company und Womanizer starten „Menstrubation Initiative“

In der Gesellschaft gelten Menstruation sowie Masturbation noch immer als Tabus und bilden somit nicht zuletzt einen weiteren Grund für den sogenannten „Gender Health Gap“. Heißt: Gesundheitliche Beschwerden von Frauen, wie etwa Periodenschmerzen, sowie mögliche Behandlungsansätze sind noch immer nicht ausreichend erforscht. Um das zu ändern, haben The Female Company und Womanizer jetzt die „Menstrubation Initiative“ ins Leben gerufen. Das Ziel: Der Beweis, dass Orgasmen gegen Periodenschmerzen helfen. Für den dreimonatigen Test sucht The Female Company weltweit nach 1000 Menstruierenden (ab 18 Jahren), die ihre Erfahrungen in kurzen Umfragen teilen — wer mitmachen möchte, kann sich noch bis zum 15. Mai unter diesem Link anmelden.

Mood of the Week: 

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Gab Bois (@gabbois) am

Neu in den Shops: 

Frühling 2020 //
& Other Stories zeigt sich verspielt

Mit dem Launch der Spring Celebration Capsule Kollektion zelebriert & Other Stories jetzt nicht nur den Einzug der vielleicht schönsten Jahreszeit, sondern auch die eigene Kreativität, durch die selbst triste Zeiten aufregender werden. Neben der Kollektion selbst steht dieses Mal die Schauspielerin Mia Moretti im Vordergrund, die im Lookbook mal in die Rolle der Gastgeberin, mal in die des Gastes schlüpft und beweist, dass sich so ein Fest manchmal auch ganz gut alleine feiern lässt. Zu den Herzstücken der Kollektion, die im LA Atelier entstand, zählen die verträumten Kleider, die in weiblichen Silhouetten, floralen Prints sowie verspielten Elemente wie Raffungen und Volants daherkommen. Die gesamte Kollektion ist ab dem 14. Mai bei & Other Stories erhältlich.

Peace On Purpose //
UN Foundation & Lululemon stellen Achtsamkeitstools & Meditationsübungen bereit

Gemeinsam mit der United Nations Foundation entwickelte die Sportswear-Brand Lululemon einst das Programm „Peace on Purpose“, das sowohl die mentale, als auch die physische Gesundheit von Entwicklungs- und humanitären Helfern anhand von Achtsamkeitswerkzeugen stärken soll, um eine effektive Fürsorge für Hilfsbedürftige zu ermöglichen. Als Fortsetzung dieser Partnerschaft sowie als Reaktion auf die aktuelle Pandemie werden die Inhalte nun auch allen anderen Personen zugänglich gemacht: Die Achtsamkeits- und Meditationsübungen behandeln Themenfelder wie Stress, Ängste, Isolation und Schlaflosigkeit. Alle Tools und Übungen sind ab sofort kostenfrei in neun Sprachen über die Plattform und App Insight Timer einsehbar. Weitere Infos findet ihr außerdem hier.

Back to the 80s //
Esprits Hommage an die 80er Jahre

Ein großartiges 80s-Revival feiert Esprit derzeit mit dem zweiten Drop der limitierten #Throwback Capsule Kollektion: Zwischen nostalgischen Streetstyle-Elementen zählen knallenge Radlerhosen, grafische Drucke und Logos im Retro-Stil, comicartige Prints, Neonakzente sowie Pastellnuancen, die an ein flamboyantes Miami der 80er Jahre erinnern, zu den Highlights. Die Kollektion ist ab sofort bei Esprit erhältlich. Das Lookbook haben wir bereits hier für euch:

La Maison Sézane //
Sézane launcht Interior-Linie

Mit La Maison Sézane präsentiert das Pariser Label jetzt eine neue Lifestyle-Linie für — ganz richtig — die eigenen vier Wände. Zwischen handbemaltem Geschirr und Vasen aus recyceltem Glas, die im italienischen Atelier der Brand hergestellt werden, beinhaltet die Kollektion auch Tassen in limitierter Auflage für leidenschaftliche Sammler*innen und solche, die es werden wollen. Dass die Linie in enger Zusammenarbeit mit dem Pariser Studio entstand, spiegelt sich nicht zuletzt in der Mischung aus mediterranem Flair und handgemalten Elementen im Vintage-Stil wider. Die gesamte Kollektion ab sofort bei Sézane erhältlich.

Gemeinsame Sache //
Limitierte Nagellackfarben von Gitti x Ivy & Oak

Um die Wichtigkeit von Nachhaltigkeit und Fairness, aber auch Zusammenhalt zu betonen, haben sich gleich zwei nachhaltige Unternehmen für ein gemeinsames Projekt zusammengetan: Mit dem Motto „Creating the change together“ lancieren das Beauty-Unternehmen Gitti und das Modelabel Ivy & Oak eine gemeinsame vegane Nagellack-Kollektion, die drei sommerliche Farben beinhaltet. Das Besondere: Alle Nuancen, welche die Namen Toffee, Super Pink und Mandarin Red tragen, sind Teil der Farbpalette der Ivy & Oak Frühling / Sommer 2020 Kollektion. Die limitierte Kollektion ist ab dem 24. Mai bei Gitti und Ivy & Oak erhältlich.

Monki Spring Summer 2020 //
Von Rüschen & Vichy-Karos

Verspielt und romantisch zugleich präsentiert sich die sommerliche Kollektion von Monki, stellt dabei leuchtend grüne Vichy-Karos sowie verträumte Blumenprints in den Vordergrund und lässt von heißen Sommertagen träumen. Neben kurzen Shorts samt Rüschensaum zählen geknotete Blusen mit Ballonärmeln und Cateye-Brillen in transparentem Pink zu den Highlights der Linie. Die gesamte Kollektion ist ab sofort bei Monki erhältlich.

Vormerken //
William Fan lädt zum Fan Market 

In den vergangenen Monaten hat sich das Team um William Fan in die Archive gestürzt und das Beste an Ready-to-wear, Accessoires, Schuhen, Materialien, Möbelstücken und Brillen ausfindig gemacht. Alle Fundstücke könnt ihr jetzt nicht nur beim Fan Market, der noch bis Ende der Woche stattfindet, bestaunen, sondern auch noch kaufen. 

Wann: 11. – 16. Mai, je 10:00 bis 18:00 Uhr (oder individuelle Termine per Telefon)
Wo: William Fan Store, Grosse Hamburger Straße, 10115 Berlin
Besonderheiten: Aufgrund der aktuellen Lage dürfen sich nicht mehr als 3 Kund*innen gleichzeitig im Store aufhalten. Das Tragen von Masken ist verpflichtend.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von WILLIAM FAN Official (@studiowilliamfan) am

Von vintage bis neu //
H&M Group launcht Afound

Von neuen Designerlabels über Highstreet bis hin zu Vintage: Die Plattform mit dem Namen Afound präsentiert sich als digitaler Marktplatz, der alle Bereiche miteinander vereint. Das Online-Kaufhaus, das Teil der H&M Group ist, bietet so nicht nur hauseigene Labels wie Arket, & Other Stories und COS, sondern auch externe Marken auf einen Blick und setzt so auf die Vorteile moderner Concept Stores. Nachdem Afound bereits in Schweden und in den Niederlanden zugänglich war, launchte die Plattform nun auch in Deutschland sowie Österreich. Hier geht’s zu Afound.

TAGS:

Short News // Mit der Menstrubation Initiative von The Female Company, einer Capsule Kollektion von Ganni & Beauty-Neuigkeiten von QiQu*

  1. Sarah

    Das Layout von Afound ist so gar nicht meins – die Idee finde ich aber super!
    Grundsätzlich ist das Prinzip von Kleiderkreisel doch etwas, was sich im Sinne der Nachhaltigkeit (und Logik!) etablieren sollte. Wieviele Kleider kaufe und trage ich, bevor sie dann letztendlich gutgemeint in den Altkleidercontainer kommen – viele Länder in Afrika gehen vor lauter Kleidermüll unter.

    Zudem blutete gerade mein kleines Herz, als ich eines meiner Kleiderstücke gerade bei Afound knapp 70% billiger erblickte. Mich würde sehr interessieren, wieviel ein Kleidungsstück eigentlich wirklich wert ist.

    Modeblogs (dieser ebenfalls) erschüttern mich manchmal und die Industrie, wie auch die Blogger, die unter dem Deckmantel des „aber so verdienen wir unser Geld“ die Idiotie manchmal auf die Spitze treiben und mich am Menschenverstand zweifeln lassen. Marken, die unter anderem bei Mytheresa oder Farfetch vertreten sind (700€ für eine Bluse, die dann eh made in China ist?), Kollaborationen, die an den Haaren herbeigezogene Ideen wie „Mini-Me, meine Tochter und ich tragen denselben Rock“ „launchen“ und immer mehr Müll produzieren, oder Blogger die ihre „eigene Kollektionen“ (Basic Jumper „Ella“ oder so ähnlich) herausbringen, sich als Designer über den eigentlich wirklich von der Pike auf erlernbaren Job hervorheben.

    Die Konsumenten sind natürlich nicht besser. Der Stereotyp ist das Yoga betreiben, sich definitiv vegetarisch,aber auch teilweise vegan ernährende Mädchen, das selbstgefällig mit dem Bugaboo und dem Latte ihre Runden zieht. Wichtig: neue Klamotten, Auch wichtig: die alten Sachen hat man gespendet (was, wenn man ehrlich ist, als Müll irgendwo auf de Welt landet). Feminismus, ja klar. Widerstand aber dann doch eher im kleinen Kreis – nicht, dass der Chef was mitbekommt.

    Aber Afound find ich ganz gut. Danke für den Tipp!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related