Beauty News // Die neusten Produkte & schönsten Wiederentdeckungen im Juni

15.06.2020 Beauty

Wer meinen Beauty-Artikeln hier auf Jane Wayne schon länger folgt, wird eines ganz sicher wissen: Jeden Monat fluten zig neue Beauty-Versprechen in kleinen Tigelchen, Sprühflaschen oder Spendern den Markt – bloß können wir aus zeitlichen Gründen und persönlichen Vorlieben tatsächlich gerade mal einen Bruchteil davon auf Herz und Nieren prüfen. Und der Rest? Tja, der bleibt viel zu oft einfach komplett unerwähnt. Aber damit ist jetzt Schluss, denn ab sofort wollen wir all den übrigen, spannenden Innovationen, kosmetischen Neuerscheinungen und geliebten Wiederentdeckungen in unseren Beauty News die verdiente Aufmerksamkeit einräumen. Also fangen wir gleich an, ja?

Es ist Juni – und der Juni ist mein liebster Monat im Jahr. Der Sommer liegt vor uns und irgendwie stecken wir doch schon mittendrin – und trotzdem bleibt uns noch so viel Zeit, die warmen Sommerabende des Jahres auszukosten. Gleichzeitig ist der Juni aber auch der erste Monat, in dem die UV-Strahlung enorm zunimmt und ich mich immer wieder dem Thema Sonnencreme beschäftigen muss. Ich trage normalerweise das ganze Jahr einen Lichtschutzfaktor im Gesicht, aber seien wir ehrlich: Die letzten Monate habe ich mehr Zeit zu Hause verbracht, als je zu vor. Kaum ein einziger Sonnenstrahl hat mein Gesicht erreicht, geschweige denn meinen Körper. Jetzt sieht die Sache schon ein bisschen anders aus und ich begebe mich ein weiteres Jahr auf einen heiklen Seiltanz zwischen pickelfreier und ausreichend geschützter Haut. Meine Gesichtshaut hat  nämlich etwas gegen Sonnencreme. Ich weiß nicht, wann oder wie es zu dieser Auseinandersetzung kam, aber seit über zehn Jahren sind die zwei geschiedene Leute und ich stehe verwirrt irgendwo in der Mitte.

Mal abgesehen von einem gesunden Teint, möchte ich meine Haut aber auch zum Strahlen bringen und setze auf wenige, aber effektive Wirkstoffe. Dabei sind Seren und Booster sehr hilfreich, denn damit könnt ihr die Haut gezielter pflegen. Die Kür kommt zum Schluss: Bei dekorativer Kosmetik ist eine einfache Handhabung für mich immer ein Plus. Und ich bin vernarrt in Produkte, die der Haut ein Strahlen, gerne auch eine feuchte Optik, verleihen.

Ein kleiner Spritzer Parfum auf Hals und Haare und ich bin fertig. Der kleine Parfumspritzer im Haar macht dabei den großen Unterschied, denn der Geruch hält sich ewig! Probiert es aus. Falls ihr euch nun auch gerade wundert, was für abstraktes Zeug ich hier gerade von mir gebe, der oder die möge einfach flott weiterlesen und sich meinen Produktneuheiten des Monats in voller Länge widmen. Das bringt garantiert Licht ins Dunkle:

– Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier –

Korres Hyaluronic Splash zwei Phasen Sonnenschutzspray

Die zwei neuen Sonnensprays mit LSF 30 und 50 bieten einen wirksamen Breitspektrum-Schutz gegen UVA- und UVB-Strahlung. Für eine Sonnencreme jetzt keine nennenswerte Eigenschaft, aber zusätzlich zu den natürlichen und effektiven Aktivstoffen, sind die Sprays mit Hyaluronsäure, Vitaminen und Ölen versetzt, die die Haut vor dem Austrocknen bewahren.

Gerade Salzwasser und Sonne stressen und trocknen die Haut extrem aus. Das Sonnenspray ist für Gesicht und Körper geeignet und hat eine sehr leichte, transparente Textur. Es kommt in zwei unterschiedlichen Ausführungen: Cucumber mit einem Frischekick Effekt und Ginseng für einen Energiekick.

Lancaster Sonnenpflegelinie & Relaunch des Tan Maximizier

Hier kommen gleich mehrere Neuigkeiten auf einen Schlag: Die zwei Sonnenschutzwassersprays von Lancaster mit LSF 30 und 50 kommen in einer ultraleichten Textur und neuer Formulierung, die biologisch abbaubar ist und einen Schritt in Richtung umweltfreundlichen Sonnenschutz bieten. Fester Bestandteil bleibt die Full-Light-Technologie, die nicht nur den Schutz vor UVA-und UVB-Strahlung bietet, sondern auch Schutz vor Infrarot- und sichtbarem Licht. Nach dem Sonnenbaden ist es wichtig, seine Haut mit reichlich Pflege zu versorgen und hier kommt nun der Relaunch des Golden Tan Maximizers ins Spiel. Je nach Vorliebe kann man hier zu Öl, Lotion, Balsam oder sogar Serum greifen und nicht nur seine Haut ausgiebig mit Feuchtigkeit versorgen, sondern auch seinen Teint verlängern. Bestehend aus 85 Prozent natürlichen Inhaltsstoffen, fördert ein Wirkstoff (Buriti-Öl) die Melaninsynthese und sorgt für die langanhaltende Bräune.

Aesop

Aesop Rozu Eau de Parfum

Der vierte Duft von Aesop nennt sich Rozu und ist eine Hommage an die Designerin Charlotte Perriand. Ich würde ihn als eine frisch-herbe Komposition mit süßem Abgang beschreiben. Das klingt jetzt vielleicht eher nach „alles oder nichts“, aber genau diese Gegensätze machen diesen Duft zu etwas Besonderem. Die reiche Kopfnote soll an Rosen erinnern, die zu Perriands Ehren in einer japanischen Gärtnerei angelegt wurden. Frische Noten von Sisho erinnern an kühle Bergluft und das Herz des Duftes an ihr Wesen. Eine Kombination aus floralen Akkorden, Holznoten und grünen Zitrusfrüchten runden den Duft ab. Die Basisnote ist sehr pudrig mit Vetiver-Extrakt, Patchouli und Myrrhe – und genau diese Kombination verleiht ihm etwas männliches.

Ho Karan

Merken! Ho Karan ist ein französisches Beauty-Label aus der Bretagne. Signifikant für ihre Pflegeserie ist übrigens Cannabis. Für den Wirkstoff der Hautpflege werden hier nicht nur die Blätter, sondern die gesamte Pflanze von der Blüte bis zu den Wurzeln verwendet. Das passt wiederum zu ihrem Konzept eines natürlichen ganzheitlichen Ansatzes. Stress soll reduziert werden und das nicht nur für unsere Haut, sondern auch für unsere Umwelt.

Die Hanfsamen werden aus biologischem Anbau gewonnen und kalt gepresst. So entsteht ein sehr hochwertiges Öl, vollgepackt mit nährenden, antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften.

Nuxe Huile Prodigieuse Trockenöl

Wer meine Beauty-Artikel verfolgt, weiß, dass das Nuxe Trockenöl schon über zehn Jahre einen festen Platz in meinem Beauty-Schrank besitzt. Es ist eines der Produkte, auf die ich nicht verzichten kann, denn es pflegt die Haut mit hochwertigen Ölen aus rein pflanzlichen Ursprungs. Gerade im Sommer kann man es, nach dem Duschen, auf die nasse Haut aufsprühen und es zieht im Nu ein. Das Ergebnis ist babyweiche Haut mit einem zarten Duft (in den ich mich reinlegen könnte). Diesen Juni kommt passend zum Sommer eine limitierte Sonderedition auf den Markt. In Zusammenarbeit mit der französischen Kunsthochschule Penninghen wurden drei Swimmingpool Motive auf die Flakons gedruckt, die Sommerflair im Beauty-Schrank versprechen.

Gucci Éclat De Beautè Effet Lumiére

Dass ein italienisches Modehaus (Gucci) nun seine Beauty-Produkte mit französischen Namen versieht, ist nicht die Hauptneuigkeit, bringt mich aber dennoch zum Schmunzeln. Und irgendwie passt es auch zu dem Retro-Flair der Produkte, bestehend aus einem Augenbrauenstift in unterschiedlichen Tönen, einem Puder und meinem Favoriten, einem kleinen Döschen mit zäher transparenter Masse. Es handelt sich um eine Art Gel-Gloss, das vielseitig einsetzbar ist. Ich muss aufpassen, dass ich nicht mein komplettes Gesicht in den Tiegel drücke, schließlich reflektiert es das Licht auf der Haut so schön. Aber keine Sorge: Ich nehme es bloß als Highlighter, Lidschatten und Lipgloss. Nun gut, das wäre dann wohl schon mein halbes Gesicht.

Passend dazu: Wer hat die besten Kampagnen? Gucci, natürlich. Ist zwar bereits drei Monate alt, darf dennoch nicht unerwähnt bleiben.

ten.twelve

Nach zweijähriger Entwicklungsphase kamen Ende letzten Jahres drei Seren und eine Maske des deutschen Labels ten.twelve auf den Markt. Hauptsitz ist in Erlangen – und genau von hier aus entwickelten die drei Gründer*innen hochwirksame Pflegeprodukte zwischen Natur- und Dermokosmetik. Spätestens an dieser Stelle klingelte es in meinen Ohren, denn nicht alle Wirkstoffe aus der Natur können ohne Laborhilfe stabil gehalten werden und ich halte sehr viel von diesem Konzept, das Beste aus beiden Welten zu verbinden. Die Produkte zielen darauf ab, Wirkstoffe effektiv in das Zellinnere zu bringen, ohne dabei die Zellen zu schädigen, sondern zu stärken.

Die drei Seren können, je nach Hautbedürfnissen, einzeln oder auch in Kombination verwendet werden. Die Maske peelt die Haut sanft und stärkt ihre natürliche Barriere. Der Name des Labels lässt sich übrigens auf die zwölf Inhaltsstoffgruppen, die maximal verwendet werden, und auf die zehn Inhaltsstoffgruppen, die niemals verwendet werden, zurückführen.

2 Kommentare

  1. Kathrin

    Danke für die Tipps! Kannst du die After-sun Lotion von Korres auch empfehlen oder kennst du sonst gute After-Sun Gels/ Cremen oder Lotionen für das Gesicht?
    Danke dir! Kathrin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related