Short News // Mit einem Toolkit von Nike*, Interior-Inspiration, nachhaltigem Schmuck & der zweiten „Tupodcast“-Staffel

03.11.2020 Mode, Shopping, Wohnen

Unsere News der Woche mit inspirierenden Bildern, nachhaltigen Neuigkeiten, mit schönen Dingen und natürlich Skurrilem sowie Verrücktem der vergangenen Woche – wie immer kurz und knackig für euch serviert.

– Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier –

Das Nike Blazer x This is Jane Wayne Toolkit

*Anzeige

„Ich habe irgendwann einmal darüber geschrieben, dass ich nicht aufhöre, mich zu verlieren, was mitunter anstrengend, aber nie vergebens ist. Weil ich mich am Ende ja immer wiederfinde. Jedes Mal. Ich glaube sogar, dass es essenziell ist, sich selbst Veränderung zu erlauben – würde Entwicklung andernfalls nicht unmöglich bleiben? Das eigene Handeln zu hinterfragen und sich dabei freizustrampelt von fremden Erwartungen, ist unendlich wichtig – auch in Hinblick auf unsere mentale Gesundheit. Damit wir uns im richtigen Leben entfalten können statt im falschen festzustecken.“ – Nike Jane.

Wer kennt das nicht: Was gestern noch gut war, kann sich heute schwer anfühlen. Oder genau anders herum. Was vermisst du? Was willst du, was kannst du, was hält dich zurück? Zusammen mit @nikesportswear & Peach Socials hat Nike Jane ein kleines Tool Kit entwickelt, das dabei unterstützen soll, ehrliche Antworten zu finden.

 
 

Was auf den ersten Blick wie ein Klacks wirken mag, ist bei näherem Betrachten übrigens gar nicht so leicht. Tipp: Antwortet wirklich so, als sähe euch niemand dabei zu. Und macht euch zusätzlich einen Moment frei von all den Erwartungshaltungen an euch selbst.

Alle Sheets findet ihr zum Download in der Nike App. 

Peach-Founders Holly Ann-Ladd  Chloe Howell-Jackson on how the Blazer-powered initiatives they’ve rolled out under the Peach umbrella helped to catalyse conversation and action among female creatives:

„The Peach Socials: Mentorship Edition, that we have rolled out as thanks to Nike, and the Blazer storytelling has been imperative in continuing the conversation we started just over a year ago. We kicked off the initiatives back in the first part of the year for International Women’s Day, where we hosted a physical event in Berlin that was open to everyone. The theme of the event was ‘Future Moves’, we held panel talks in collaboration with Beatport where we discussed the future of the music industry and the struggles womxn in this industry face. We had a yoga class with Steph Cusack and a dance class with Elise from THERAPY OF DANCE. On top of this we had smaller activations such as a womxn’s publications corner, showcasing some amazing magazines and zines founded or created by womxn (two of which ended up in our Mentorship programme). 

We then faced a huge challenge in our plans when COVID-19 hit and we were no longer able to run the mentorship programme as a physical event like we had planned. The shift of the programme from a physical event to a digital programme actually ended up being a huge success and opened our eyes to how beneficial something like this can be. We held the programme on a digital platform that all mentors and mentees were part of. Each day we held a daily discussion on the mentor content we had released the day before and we have been completely blown away by how engaged everyone has been in this and how much we have learnt from each other. We have already seen relationships forming between the womxn in the programme: sharing of knowledge, plans to collaborate and hopefully new work opportunities will arise.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von peach (@peachberlin) am

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von peach (@peachberlin) am

Podcast // 
TUPODCAST startet in Season 2 

Vergangene Woche ging Tupoka Ogettes Podcast in die nächste Runde und startete mit der zweiten Staffel: Im Rahmen von „Tupodcast“ sprach die Autorin, Aktivistin und Anti-Rassismustrainerin mit der Schauspielerin und Comedian Thelma Buabeng über „ein Köllsches Mädchen und verzerrte Projektionen. Über Goethes Faust und eine unglaublich tolle Mutter. Über Kampf und nothing from the Horse. Über nicht angekommene Botschaften, Community Love und Skorpion als Aszendenten“. Die gesamte Folge gibt’s hier:

Lookbook //
Gannis Pre-Fall Kollektion

Die Pre-Spring Kollektion von Ganni steht bereits kurz bevor, einen kleinen Sneak Peek haben wir aber bereits jetzt für euch: Die Linie, die auch den Namen „Küchenkollektion“ trägt, entstand während des Lockdowns in der Küche der Kreativdirektorin Ditte Reffstrup und bietet einen Mix aus lässigen sowie eleganten Designs. Die Highlights: Gestreifte Polo-Shirts mit Glitzerknöpfen, weit geschnittene Anzüge und two-tone Stiefel. Das wunderbare Lookbook möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten:

#TINklusiveUni //
Petition gegen die Diskriminierung von trans*, inter* und nicht-binäre Personen an Berliner Unis

Um auf die Diskriminierung von trans*, inter* und nicht-binären Menschen (kurz TIN) an Berliner Hochschulen aufmerksam zu machen, starteten Berliner Studierende die Petition „#TINklusiveUni, jetzt!“ und fordern auf, die strukturelle Diskriminierung zu beenden. So ist etwa eine Änderung des Namens- und/oder Geschlechtseintrags an den meisten Hochschulen erst nach einer amtlichen Änderung im Personenstandsregister möglich. Pünktlich zum Start der Vorlesungszeit des neuen Semesters erzählen Azra und Jonas in einem aktuellen Kampagnenvideo von ihren persönlichen Erfahrungen und erklären, wie und warum Unis handeln müssen. Zur Petition geht es hier entlang.

Beauty News //
Merme Berlins neuester Clou besteht aus 100 Prozent Niacinamid

Mit dem „Facial Pore-Refining Powder“ kündigte das Berliner Beauty-Label Merme jüngst seinen neuesten Clou an: Das geruchlose Produkt besteht aus 100 Prozent Niacinamid (Vitamin B3) in seiner reinsten Form und arbeitet so mit den natürlichen Substanzen der Haut zusammen, um vergrößerte Poren zu reduzieren und die Hautstruktur zu verbessern. Dabei sollen das Auftreten von Hautunreinheiten, verstopften Poren, Mitessern, Sonnenschäden sowie feinen Linien und Falten durch die feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften reduziert werden, während die natürliche Hautbarriere obendrein gestärkt wird. Das Facial Pore-Refining Powder ist ab dem 12. November bei Merme erhältlich.

Mood of the Week

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Sara Kuburic (@millennial.therapist) am

Neu in den Shops:

In den Mediatheken // 
Arte: Black Panthers

In zwei Teilen erzählt die Dokumentation „Black Panthers“ von der 1967 in Kalifornien gegründeten Black Panther Bewegung, die gegen Rassismus und Unterdrückung kämpfte. Arte schreibt:

Als in den 1960er Jahren der Schlachtruf „Black Power“ immer mehr Resonanz gewann, formierte sich die Black Panther Party als militante Gruppierung der Bürgerrechtsbewegung. Die Dokumentation zeigt anhand von Interviews mit den Gründungsmitgliedern, was die Black Panthers von anderen Protestbewegungen der damaligen Zeit unterschied. Archivbilder rufen den einzigartigen Kleidungsstil der „schwarzen Panther“ in Erinnerung: schwarze Sonnenbrille, Lederjacke, soldatischer Schritt und eine ausladende Afrofrisur, die zu verkünden schien – „Black is beautiful!“. Rhetorisch inspiriert wurde die Bewegung durch die separatistischen Statements von Malcolm X, der die weiße Vormachtstellung anprangerte und sich seiner Rolle in der Geschichte durchaus bewusst war. Die Black Panthers demonstrierten gegen die willkürlichen Verhaftungen in den Schwarzenvierteln und stellten politische Forderungen, wie etwa das Recht auf Beschäftigung, Bildung und würdiges Wohnen. Als nordstaatliches Pendant zur Bürgerrechtsbewegung in den Südstaaten stellten sie auch das kapitalistische System an sich infrage. Ihre Devise: Damit jeder Schwarze im Land frei sein kann, muss sich das ganze System verändern. […]. 

Den zweiten Teil findet ihr hier.

Herbst Winter 2020 //
Violeta by Mango 

Karierte Mäntel, gestrickte Pullunder und klassische Blazer: Das neue Lookbook von Violeta by Mango hält die wohl besten Stücke für eine herbstliche Garderobe bereit. Farblich präsentiert sich die Kollektion in warmen Braun- und Beigetönen, zeitlosem Schwarz und Weiß und setzt mit Orange- und Blaunuancen leuchtende Akzente. Die Highlights: Basics aus Strick, Lederblazer und lange Kleider. Alle Stücke gibt es ab sofort bei Mango. Für die nötige Inspiration sorgen bereits die Kampagnenbilder: 

Malaikaraiss // 
Neu im Schmuckkästchen

Im vergangenen August präsentierte Malaikaraiss im Rahmen der Kopenhagener Modewoche die 20. Kollektion „United in Diversity“, die im Februar lanciert und — in den meisten Modellen — auch bis Konfektionsgröße 46 erhältlich sein wird. Nun kündigte das Modelabel eine neue Schmucklinie, die bereits im November erhältlich sein wird, an. Erste Eindrücke und Inspirationen könnt ihr euch bereits anhand dieser wunderbaren Polaroid-Bilder holen:

„Santa X is coming“ // 
Familiar Faces lanciert diverse Weihnachtskarten 

Mit „Santa X is coming“ präsentiert Familiar Faces personalisierbare Weihnachtskarten, in die nicht nur die Gesichter der Kinder eingefügt werden können, auch lässt sich der Weihnachtsmann nach fünf Vorlagen mit verschiedenen Hautfarben und Gesichtszügen gestalten. Inspiriert von Tupoka Ogette, die in „Exit Racism“ beschreibt, wie wichtig und empowernd es für Kinder ist, wenn der Weihnachtsmann dieselbe Hautfarbe hat wie sie selbst und zudem die Problematik aufzeigt, dass es auch in Deutschland primär weiße Weihnachtsmänner gibt, kreierte Familiar Faces nun gemeinsam mit der Illustratorin Hèléne Baum unterschiedliche Karten, die ab sofort hier erhältlich sind.

Dokumentation //
„Luisa“ mit Luisa Neubauer

Zwei Jahre lang wurde Luisa Neubauer bei ihrer Arbeit als Aktivistin von einem Filmteam begleitet, jetzt ist die Dokumentation „Luisa“ der Regisseurin Romy Steyer in der ZDF Mediathek zu sehen. ZDF schreibt:

Luisa trifft die großen Namen der Politik, zuerst Altmaier, dann Macron. Nach einem Jahr Aktivismus bietet ihr Siemens einen Aufsichtratsposten an. Instinktsicher lehnt die Leitfigur einer ganzen Generation ab – und auch dafür bekommt sie Beifall. Ihre Integrität als Galionsfigur der Klimabewegung kann sie stets bewahren. Sie weicht geschickt politischen Fallstricken und nicht zuletzt interner Konkurrenz aus.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Luisa Neubauer (@luisaneubauer) am

Herbst Winter 2020 bei Made.com // 
Nordischer Purismus trifft auf Gemütlichkeit

Unter dem Titel „Nordic Move on“ lancierte Made.com nun die neue Herbst-Kollektion, die ihren Fokus auf natürliche Materialien sowie deren Charakteristika legt. Naturbelassenes Flechtwerk, schwarz getönte Hölzer und ursprüngliches Keramikgeschirr sorgen im Einklang mit satten Farben à la Nebelblau, Safrangelb, Terracotta und Rosa für ein gemütliches Ambiente und beweisen: Nordischer Purismus und heimelige Gemütlichkeit funktionieren großartig miteinander. Alle Neuzugänge findet ihr bei Made.com.

Beauty //
Gitti: Neues für die Nägel

Pünktlich zum November lanciert Gitti gleich zehn neue Lacke in herbstlichen Nuancen: Zwischen roten und braunen Farben zählen so auch ein zartes Gelb sowie ein helles Grün zur Linie und lassen an bunte Blätter erinnern. Natürlich sind auch die neuesten Zugänge pflanzenbasiert, tierversuchsfrei und vegan sowie lang anhaltend und pflegend. Alle Farben findet ihr direkt bei Gitti.

Schmuck //
„Impressions“ Kollektion von Jane Kønig

Passend zur bevorstehenden festlichen Saison schuf Jane Kønig gemeinsam mit ihrem Team von Goldschmied:innen eine exklusive Kollektion, die sich nicht zuletzt auf der Aussage der Designerin, Schmuck sei eine Ausdrucksform, stützt: Die „Impressions“ Kollektion bietet so jede Menge Möglichkeiten, den eigenen Geschichten Ausdruck zu verleihen, kommen gleichermaßen stark als auch grazil daher. Mit dabei: Opulente Kreolen und Ketten sowie filigrane Ohrstecker. Alle Stücke werden im November gelauncht und sind direkt bei Jane Kønig erhältlich.

Lookbook //
Nandi inszeniert Interior-Klassiker

Handgemachte Glaswaren und farbenfrohe Frazada Teppiche: Gemeinsam mit Fotografin und Bloggerin Jules Villbrandt sowie dem Architekten Thomas Kröger inszenierte Nandi jüngst Interior-Klassiker, die sich in warmen Nuancen und verspielten Mustern präsentieren. Zur ausgewählten Kollektion zählen etwa Kissen und Plaids mit Palmen-Motiven, Kosmetiktaschen, Tischdecken sowie Alpaka-Decken, Raffia-Lampen und Besteck. Sie allesamt sind im Ladengeschäft im Prenzlauer Berg in Berlin sowie direkt im Nandi Online Shop erhältlich. Einen ersten Vorgeschmack liefert das Lookbook bereits jetzt:

Beauty //
Neue Düfte bei & Other Stories 

Die schönsten Düfte riechen oftmals nicht bloß gut, sondern lassen uns auch an jede Menge Erinnerungen zurückdenken. Um diese Erlebnisse auch künftig einzufangen, lancierte & Other Stories nun neue Düfte und Parfümöle, die uns mal in reiches Zedernholz und Moschus, mal in zarte Frühlingsblumen und Bergamotte hüllen. Dabei gilt jeder Duft wie ein einzigartiger Charakter, der wahlweise alleine getragen oder mit anderen Nuancen kombiniert werden kann. Alle Düfte findet ihr ab sofort bei & Other Stories.

Gemeinsame Sache //
Andy Wolf Eyewear & Bruna lancierten Charity Schmuckkollektion

Gemeinsam mit dem nachhaltigen Schmucklabel Bruna lancierte Andy Wolf jüngst eine Charity Schmuckkollektion, die aus Acetat-Resten der Brillenproduktion sowie recyceltem Echtschmuck gefertigt wurde. Die drei Stücke, zu denen die Ohrringe AVA sowie die Haarspangen BELLA und WILLOW zählen, wurden innerhalb eines Upcycling-Prozesses entworfen und sind ab sofort bei Bruna und Andy Wolf Eyewear erhältlich. 100 Prozent des Gewinns gehen zudem an den österreichischen Kinderhospiz „Sterntalerhof“.

Interior //
Neue Farben bei Montanta

Insgesamt 30 neue Farben lancierte das dänische Unternehmen Montana in Zusammenarbeit mit der Farbalchemistin Margrethe Odgaard, setzt dabei auf verspielten Optimismus und wirkt der winterlichen Tristesse mit bunten Nuancen entgegen. Das Besondere: Die Farbpalette wurde eigenes konzipiert, um diese auch in beliebiger Konfiguration, die durch das Mix & Match Prinzip möglich ist, zu einem ästhetischen Gesamtbild zu formen. Alle Möbelstücke und weitere Infos findet ihr direkt bei Montana, während das passende Lookbook für die nötige Inspiration sorgt:

Gemeinsame Sache //
Scarosso x Brian Atwood

Weich, gemütlich und „Pink as Fuck“ — die exklusive Zusammenarbeit des Schuhlabels Scarosso und des US-amerikanischen Schuhdesigners Brian Atwood zeigt sich in Form von fulminanten Slippern für Frauen und Männer. Inspiriert von der Ästhetik des rosafarbenen Restaurants Pietro Nolita in New York sowie dem Slogan „Pink as Fuck“ hüllen sich die Schuhe in einer ordentlichen Portion Extravaganz, kommen dabei sowohl in Schwarz als auch in Rosa daher. Und das Beste: Anlässlich des „Pink Octobers“ wird ein Teil der Einnahmen an die Susan G. Komen Foundation für Brustkrebsforschung und -aufklärung gespendet. Die Schuhe aus weichem Samt sind ab sofort bei Scarosso verfügbar.

TAGS:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related