Gift Guide: Die Geschenksets von ‚The Body Shop‘

04.11.2020 Beauty, Shopping

ANZEIGE

Gerade ist das Buch „Die Kunst der Großzügigkeit“ von Susanne Kippenberger erschienen. Darin sammelt die Redakteurin und Autorin Geschichten einer leidenschaftlichen Schenkerin, sie erkundet das Schenken als Universum der Gefühle und komplexe Form der Kommunikation und findet heraus, weshalb wir so emotional auf Geschenke reagieren – unabhängig von jedem materiellen Wert. Es stimmt ja: Seit ich denken kann, war bei uns vor allem um die Weihnachtszeit herum mächtig was los. Nicht, weil wir besonders viel wert auf den größten Baum oder den schönsten Schnickschnack gelegt hätten, sondern wegen all der Aufregung. Wegen der Karten und lieben Worte, wegen des Zankens und Versöhnens, wegen der kleinen Bescherung und den großen Gefühlen.

In diesem Jahr wird womöglich nochmal alles anders werden und ganz bestimmt nicht perfekt. Aber: echt. Was wirklich wichtig ist, sind unsere Liebsten, selbst aus der Ferne. Und ja, Geschenke sind nicht nötig.

Wer dennoch an eine kleine, materielle Freude denkt und zugleich bewusster schenken will, der oder die könnte zum Beispiel einen Blick auf die tierversuchsfreien The Body Shop Geschenke Sets werfen.

Und: Nachdem das Unternehmen über eine Spendenaktion im Sommer bereits 51.876 Euro für den Frauenhauskoordinierung e.V., ein Verein, der sich gegen häusliche Gewalt an Frauen* einsetzt, sammeln konnte, sollen bis Dezember erneut 10.000 Euro weitergereicht werden.

Was bewirken die Spendengelder überhaupt?

Zum einen sollen Frauenhäuser ab Frühjahr 2021 durch Fortbildungen rund um das zunehmend bedeutende – und drängende – Thema Digitale Gewalt unterstützt werden. Einfließen werden dabei erste Erkenntnisse des FHK-Projekts „Schutz vor digitaler Gewalt unter Einbeziehung der Datensicherheit im Frauenhaus“.

Darüber hinaus wird das Spendengeld aus dem Jahr 2020 in die Erarbeitung von mehrsprachigen Leitfäden zum Dolmetschen bei der Beratung betroffener Frauen verwendet werden. Obwohl für einen erheblichen Anteil der Nutzer_innen von Frauenhäusern Deutsch nicht die Muttersprache ist, stehen nur in wenigen Fällen ausreichende Mittel zur Verfügung, um professionelle Dolmetscher_innen heranzuziehen.

„Make it real together!“, lautet das Credo, oder auch: Tu dir selbst und anderen etwas Gutes.

Es muss ungefähr zwei Jahre her sein, als mir eine gute Freundin ein Döschen voller Lippenpflege von The Body Shop mitbrachte. Wie früher, dachte ich, und staunte nicht schlecht über meine  eigene Begeisterung. Mit Vanilleduft, Sheabutter und Kokosnuss wickelt man mich nämlich schon seit Teenagertagen um den Finger. Viel hat sich daran ehrlich gesagt nicht geändert. Außer, dass ich mittlerweile vielleicht ganz heimlich Stielauge im Angesicht dieser „Drops of Youth“ Hauterfrischung bekomme, die ab sofort auch auf meiner eigenen Wunschliste steht. 

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Body Shop Official (@thebodyshop) am

– Kerstin Kranz, Geschäftsführerin The Body Shop Germany & Austria –

Noch mehr Geschenke-Set-Favoriten
aus dem Onlineshop:

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Body Shop Official (@thebodyshop) am

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Body Shop Official (@thebodyshop) am

 – in freundlicher Zusammenarbeit mit The Body Shop – 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related