Short News // Mit einer neuen Folge Karakaya Talks, einer Frühjahrskollektion von Arket & Musik von Laurel

22.12.2020 Mode

Unsere News der Woche mit inspirierenden Bildern, nachhaltigen Neuigkeiten, mit schönen Dingen und natürlich Skurrilem sowie Verrücktem der vergangenen Woche – wie immer kurz und knackig für euch serviert.

– Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier –

Auf der Watchlist //
Ein Jahresrückblick mit Karakaya Talks

Einen Jahresrückblick läutete Karakaya Talks jüngst mit den Gästinnen Khadija, Ouassima Laabich-Mansor und Lin Hierse ein und fragte: „Was ist passiert und warum? Wie geht es trotz Pandemie, rassistischem Terror in Hanau und den USA weiter? Und was war gut an #StayHome und den vielen Debatten, die Corona ausgelöst hat?“. Den ersten Teil könnt ihr euch hier anschauen, weitere Teile des Rückblicks findet ihr auf dem Karakaya Talks YouTube Account.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Pre-Spring 2021 //
Arket lanciert „A Hint of Spring“

Dezember hin oder her, für erste Frühlingsgefühle sorgt Arket bereits jetzt, denn ab sofort gibt es eine kleine Preview der Pre-Spring 2021 Kollektion zu bestaunen. Freuen dürfen wir uns auf simple Konturen und Schnitte sowie klassische Silhouetten mit einem Twist. In Kleidung gesprochen heißt das: plissierte Oberteile mit Blumenmuster, ballonförmige Wollhosen und Schuhe mit geometrisch geprägten Formen. Farblich präsentiert sich die Kollektion gewohnt zurückhaltend, setzt dabei insbesondere auf zeitlose Erdtöne sowie Schwarz, während zarte Nuancen wie Hellblau und Pfirsich Akzente setzen. Die Kollektion ist ab sofort bei Arket erhältlich.

Für mehr Rosalität //
Support RosaMag

Mit der Kampagne „Für mehr Rosalität“ macht das RosaMag auf seine realen Herausforderungen als junges Medium aufmerksam, denn: Journalismus kostet Geld. Um das Magazin künftig also auch finanziell zu unterstützen, könnt ihr nun deshalb eines der originalen RosaMag Shirts für euch oder eure Liebsten vorbestellen. Zudem könnt ihr noch in den kommenden zwei Wochen ein Sonderpaket abschließen und die Arbeit des Teams supporten: Für 15 Euro bekommt ihr obendrein euer ganz eigenes Shirt sowie exklusive RosaMag Sticker. Noch mehr Infos gibt es hier, zum Magazin selbst geht es hier entlang.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von RosaMag (@rosa_mag)

Frühling Sommer 2021 //
PinqPonq Lookbook

Inspiriert von der strukturierten Bildordnung sowie der besonderen Farbpalette des Künstlers Caspar David Friedrich präsentiert PinqPonq die Taschen der SS2021-Kollektion. Dabei sind die Rucksäcke und Taschen mal in poliertes Gold, mal in sanftes Violett gehüllt und greifen so die Farben des Gemäldes „Lebensstufen“ auf. Für die ergänzende Apparel-Linie setzt die Kölner Brand auf ein ruhiges Zusammenspiel aus vermeintlichen Gegensätzen, vereint dabei Funktionalität mit Design und Nachhaltigkeit. Gefertigt werden die Stücke aus recycelten Materialien sowie zertifizierter Bio-Baumwolle nach GOTS-Standard, während die Imprägnierung ohne schädliche Chemikalien auskommt. Die SS21-Kollektion ist ab dem 01. Februar bei PinqPonq sowie in ausgewählten Stores erhältlich. Die wunderbaren Kampagnenbilder könnt ihr euch bereits hier anschauen:

Mental Health // 
#notjustme

Einen wundervoll ehrlichen Text über mentale Gesundheit schrieb Alexandra Bondi de Antoni vergangene Woche auf ihren Instagram Account. Liebste Alexandra: Wir wünschen dir alles Gute und freuen uns, dass du wieder zurück (auf Instagram) bist.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Alexandra Bondi de Antoni (@alexandrabondideantoni)

Auf der Watchlist //
Jung & Naiv mit Natasha A. Kelly

Unbedingt vormerken solltet ihr euch die „Jung & Naiv“-Folge mit Natasha A. Kelly: Die Aktivistin, Autorin, Filmemacherin und Regisseurin sprach mit Tilo Jung etwa über Rassismus sowie Kolonialismus. Alle Folgen findet ihr direkt auf dem „Jung & Naiv“ YouTube Kanal.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Tilo Jung (@tilojung)

Musik // 
Laurel „Petrol Bloom“

Neue (Pop-) Musik gibt es in dieser Woche von Laurel: Die britische Sängerin lancierte jüngst die EP „Petrol Bloom“, die insgesamt fünf Songs für euch bereithält. Anhören könnt ihr sie euch auf Spotify oder direkt bei uns:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Who to follow: @ mayowasworld //
„How different star signs twerk.“

Zuweilen haben wir eine Vorliebe für „Zodiac“-Memes, klar, dass wir auch diese beiden Videos von Mayowa unbedingt mit euch teilen wollten: 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Mayowa The Body (She/They) (@mayowasworld)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Mayowa The Body (She/They) (@mayowasworld)

Mood of the Week

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Sara Kuburic (@millennial.therapist)

Neu in den Shops:

Neuentdeckung der Woche //
Schmuck von Romantico Romantico

Zugegeben, diese Neuentdeckung der Woche ist vielmehr eine Empfehlung von Nike, die das Label aus Luxemburg bereits an dieser Stelle erwähnte: Romantico Romantico wurde im Jahr 2019 von Fanny Bervard gegründet und widmet sich seither modernem Schmuck aus opulenten Süßwasserperlen und Edelsteinen sowie filigranem Gold und Silber. Während das Design selbst in Luxemburg entsteht, werden die Schmuckstücke selbst schließlich in kleinen Familienbetrieben in Italien handgefertigt. Neben Ohrringen und Ketten bietet das Label Ringe und Armbänder in Gold und Silber.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Søren Jepsen (@thelocals)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Romantico Romantico (@romanticoromanticostudios)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Romantico Romantico (@romanticoromanticostudios)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Romantico Romantico (@romanticoromanticostudios)

Happy Gaming //
Ralph Lauren presents: The Holiday Run 

Ich persönlich habe eine Schwäche für Videospiele, hole ich doch noch immer regelmäßig meinen Super Nintendo aus Kindertagen hervor. Als die Mail zum Jump ’n’ Run Spiel „The Holiday Run“, das in Zusammenarbeit von Ralph Lauren und Twitch entstand, in meinem Postfach eintrudelte, klickte ich ohne zu zögern auf den Link, um es zumindest für einen Moment auszutesten — natürlich blieb ich ein wenig länger am Bildschirm kleben, auch wenn mein bisher höchster Score mit knapp unter 10.000 Punkten noch ausbaufähig ist. Den Bären könnt ihr wahlweise durch die Straßen von London, Paris, Tokyo oder New York schicken. Hier geht’s direkt zum Spiel.

Buchtipp // 
„Dear Girlboss, we are done“

Sieben Essays von Bianca Jankosvka sowie Illustrationen von Julia Feller hält das neue Buch „Dear Girlboss, we are done“ bereit: 

„Frauen können heute alles werden, was sie wollen. Sogar hemmungslose Opportunistinnen. Schließlich haben sie das Internet und damit die Chance auf Fame selbst in der Hand. Sie können ihr Selbst nach einer leicht konsumierbaren Schablone formen und intime Geheimnisse gegen Aufmerksamkeit tauschen. Sich jede Saison neu erfinden. Auch endlich Shepreneur werden. Doch was, wenn unsere Schwestern gar nicht bereit sind, ausbeuterische Strukturen grundsätzlich zu verändern? Wir finden: solange die Girlbosse dieser Welt am spätkapitalistischen Banana-Bread mitnaschen, können sie sich ihre pseudo-emanzipatorischen T-Shirts, Productivity-Hacks und hübsch bebilderten Periodenkrämpfe ins Bullet-Journal schmieren. Zeit für radikale Dekonstruktion. We ain’t buying your shit no more.“

Hier könnt ihr das Buch kaufen.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von BIANCA JANKOVSKA | est. 2014 (@groschenphilosophin)

Mode-News //
Neues von Vogue

Gleich zwei Neuigkeiten gab es in der vergangenen Woche von Vogue: So wurde Edward Enninful zum European Editorial Director promoted und ist künftig für alle europäischen Ausgaben, zu denen auch die britische, französische, italienische, deutsche und spanische Vogue zählen, verantwortlich. Obendrein erschien mit der neuesten Ausgabe der amerikanischen Vogue das erste Cover, das von einer Schwarzen Frau gestylt wurde. Hinter dem Look des Models Paloma Esser steht die Stylistin Gabriella Karefa-Johsnon.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Gabriella Karefa-Johnson (@gabriellak_j)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Edward Enninful, OBE (@edward_enninful)

Spring Summer 2021 //
Samsøe Samsøe Local Love Kollektion

Zwar stehen uns die kalten Temperaturen gerade noch bevor, auf das kommende Frühjahr stimmt uns Samsøe Samsøe jedoch bereits jetzt ein: Das skandinavische Modelabel lancierte jüngst das Lookbook der Spring Summer 2021 Kollektion und hält jede Menge zarte Pastelltöne bereit. Gehüllt in sommerliches Hellgelb, sanftes Blau sowie frühlingshaftes Lavendel stehen weit geschnittene Anzüge, lockere Shorts und wallende Kleider im Fokus. Abgerundet wird die Kollektion durch verspielte Prints sowie Accessoires. Nicht zuletzt sorgt das Styling für wunderbare Outfit-Inspirationen, die wir uns schon jetzt abschauen können. Ganz vorne mit dabei: Layering in jeglichen Variationen. Die Kollektion ist ab Januar erhältlich, das Lookbook könnt ihr jedoch vorab hier bestaunen:

Open Call // 
Die 4. Ausgabe von Almost Mag steht in den Startlöchern

Vergangene Woche startete der Open Call für die vierte Ausgabe des Almost Magazins. Noch bis zum 31. Dezember könnt ihr eure Kurzgeschichten, Gedichte, Essays, Graphic Novels, Fotoserien oder Illustrationen einreichen — das Thema der Ausgabe steht unter dem Motto „Space“, zur Anregung könnt ihr euch die folgenden Fragen stellen: „How do you claim space for you and others? What’s your safe space? Is there a lack of public space? And how hard is it to give others space?“. Weitere Infos sowie alle Voraussetzungen findet ihr hier.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Almost (@almost.mag)

Und zum Schluss: 

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von ZEITmagazin (@zeitmagazin)

TAGS:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related