Short News // Mit der neuen Frühjahrskollektion von Edited*, Interior-Neuigkeiten & einem Buch über das Ende der Unterdrückung

12.01.2021 Mode, Buch, Wohnen

Unsere News der Woche mit inspirierenden Bildern, nachhaltigen Neuigkeiten, mit schönen Dingen und natürlich Skurrilem sowie Verrücktem der vergangenen Woche – wie immer kurz und knackig für euch serviert.

– Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier –

*Anzeige
Edited Spring 2021 //
Zwischen modernen Kleidern und überarbeiteten Klassikern 

Von Maxikleidern in weiten Silhouetten über modernes Layering bis hin zu überarbeiteten Klassikern: In der neuen Frühjahrskollektion von Edited dreht sich alles um die drei Schwerpunkte „The Dress Refresh“, „The Shirting Game“ und „The Trench Code“. Dabei wiegen sich lässige Alltagskleider in verschiedenen Karo- und Blumenprints sowie lockeren Schnitten und verspielten Akzenten, während das Hemd zum wichtigsten Key-Piece des Layerings wird. Zuletzt setzt Edited auf einen wahren Klassiker und verleiht dem Trenchcoat dank beigefarbenem Lackleder und neuen Stoffen ein modernes Antlitz. Der erste Drop der Kollektion ist ab sofort bei Edited erhältlich, der zweite folgt am 04. Februar. Die schönen Kampagnenfotos, die inmitten blühender Natur fotografiert wurden, könnt ihr euch bereits hier anschauen:

Buchtipp // 
Emilia Roig: „Why We Matter. Das Ende der Unterdrückung“ 

„Die einen halten erbittert an etablierten Machtstrukturen fest, die anderen kämpfen in einem immer sichtbarer werdenden Widerstand dagegen an“: In „Why We Matter. Das Ende der Unterdrückung“ untersucht Autorin und Gründerin Emilia Roig jene Konfliktlinien und zeigt auf, dass der für uns alle nötige Transformationsprozess nur durch eines herbeigeführt werden kann: eine radikale Solidarität und Gleichberechtigung aller. Der Aufbau Verlag schreibt:

„Wie erkennen wir unsere Privilegien? Wie können Weiße die Realität von Schwarzen sehen? Männliche Muslime die von weißen Frauen? Und weiße Frauen die von männlichen Muslimen? Die Aktivistin und Politologin Emilia Roig zeigt – auch anhand der Geschichte ihrer eigenen Familie, in der wie unter einem Brennglas Rassismus und Black Pride, Antisemitismus und Ausschwitz, Homophobie und Queerness, Patriarchat und Feminismus aufeinanderprallen –, wie sich Rassismus im Alltag mit anderen Arten der Diskriminierung überschneidet. 

Ob auf der Straße, an der Uni oder im Gerichtssaal: Roig schafft ein neues Bewusstsein dafür, wie Zustände, die wir für „normal“ halten – die Bevorzugung der Ehe, des männlichen Körpers in der Medizin oder den Kanon klassischer Kultur – historisch gewachsen sind. Und dass unsere Welt eine ganz andere sein könnte.“

„Why We Matter. Das Ende der Unterdrückung“ von Emilia Roig erscheint am 15. Februar.

Spring Summer 2021 //
Neues von Aeyde 

Für erste Vorfreuden auf die wärmeren Tage sorgt jetzt die Spring Summer Kollektion des Berliner Schuhlabels Aeyde, die sich gleichermaßen verspielt als auch elegant zeigt: Zwischen spitz zulaufenden Mules inklusive Kitten Heels und Ankle Boots warten sowohl flache Sandaletten als auch Modelle mit bequemen Blockabsatz. Sie allesamt sind in natürliche, sanfte Farben, die von Creme über Blau bis ihn zu Pistazie, Rosa und Safran reichen, gehüllt und lassen so von warmen Tagen träumen. Die gesamte Kollektion wird in drei Drops lanciert: Bereits ab Mitte Januar könnt ihr die Styles der Pre Spring Linie bei Aeyde shoppen, ab Mitte Februar und Ende März folgen schließlich die restlichen Designs. Das schöne Lookbook, das ganz nebenbei jede Menge wunderbare Outfit-Inspirationen bereithält, wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten:

Interior //
Eine neue größe für Louis Poulsens „Panthella“-Tischleuchte 

Im Jahr 1971 entwarf der dänische Architekt Verner Panton die pilzförmige Panthella Lampe für Louis Poulsen — noch heute gilt sie als eines seiner beliebtesten Designs. Pünktlich zum 50. Jubiläum der Tischleuchte erscheint sie im kommenden Frühjahr deshalb nicht nur mit einer metallisierten Messingoberfläche, sondern auch in einer neuen Größe: Künftig sorgt die mittelgroße Panthella 320 für mehr Licht und rundet zugleich die bisherige Panthella-Serie ab. Obendrein wird auch die Panthella Mini mit metallischer Oberfläche erhältlich sein.

„Mehr lernen beim Fernsehen“ //
Öffentlich-rechtliche Fernsehsender weiten TV-Format für Schüler*innen aus 

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von tagesschau (@tagesschau)

Während des eingeschränkten Schulbetriebs bieten die öffentlich-rechtlichen Sender ein verändertes und ausgebautes Programm an:

„Unter dem Titel „Schule daheim“ sendet der Bildungskanal ARD-alpha werktags zwischen 9 und 12 Uhr Lernformate für alle Schularten und Fächergruppen. MDR WISSEN startet eine Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen in Mitteldeutschland. Den Auftakt macht am 18. Januar die Kinderuni der Universität Leipzig. Produziert werden neue Lernvideos fürs Netz, die das bereits bestehende Homeschooling-Format #gernelernen fortsetzen. Außerdem hat der MDR sein multimediales Online-Lehrbuch „Eure Geschichte“ weiter vertieft – ein Projekt zur DDR-Geschichte für Schüler:innen ab der 9. Klasse. Der WDR bietet etwa das TV- und Online-Programm „Planet Schule“, die Sendung „Planet Wissen“ und eine werktägliche „Sendung mit der Maus“.“

Weitere Infos findet ihr hier.

Sprache //
Mind your Words 

Redewendungen und Ausdrücke benutzen wir oftmals, ohne uns weitere Gedanken über ihre Herkunft zu machen. Einige von ihnen hat Funk nun auf einen Blick versammelt und erinnert uns daran, sie künftig aus unserem Wortschatz zu streichen:

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von funk (@funk)

Spring Summer 2021 // 
COS: Zeitloser Stil trifft auf moderne Elemente

Auch in der neuen Frühjahr- und Sommer Kollektion setzt COS auf das Zusammenspiel von modernen Elementen, zeitlosem Stil und Langlebigkeit, definiert dabei klassische Silhouetten und Designs jedoch neu, um so sich wandelnde Lebensweisen widerzuspiegeln. Im Mittelpunkt stehen Hosen mit weitem Bein, Pullover und Tops aus geripptem Strick sowie Kleider in neuen Formen. Farblich präsentiert sich die Linie in Nuancen, die von neutral bis leuchtend reichen: Während Cremefarben, Taupe und Grautöne das Fundament der Kollektion bilden, setzen Gold, Senfgelb, Orange und Blau farbliche Akzente. Ausgewählte Stücke der Spring Summer 2021 Kollektion sind ab Januar / Februar bei COS erhältlich. Erste Inspirationen gibt es bereits im Lookbook:

Mood of the Week:

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Girls Are Awesome (@girlsareawesome)

Neu in den Shops: 

Interior // 
H&M Home lanciert Frühjahrskollektion

In Sachen Interior dreht sich bei H&M Home alles um einen frischen Start: Inspiriert von modernen und künstlerischen Häusern setzt die Frühlingskollektion auf weiche und dennoch geradlinige Formen sowie ausdrucksstarke Akzente. Skulpturen und skulpturale Formen werden in den Fokus gerückt, während die Farben in diesem Frühling in gedeckten Nuancen wie Weiß, Beige und Schwarz gehalten werden. Die Kollektion ist ab sofort bei H&M Home erhältlich.

Shop: 

 

Yogawear // 
Arket launcht Seamless Kollektion

Die neue Seamless Yoga Kollektion von Arket vereint Funktionalität, langlebige Qualität und Design, setzt dabei auf neutrale sowie zarte Farben à la Lila, Beige und Baby Blau. Hergestellt werden die Stücke der Serie aus recyceltem Nylon, während sie darauf ausgelegt sind, den Körper bei den Übungen kühl und trocken zu halten. Grenzen zwischen Sportbekleidung und alltäglichen Styles werden gebrochen, denn die vielseitigen Designs bieten auch im Alltag als zusätzliche Schicht mehr Schutz vor Kälte. Die gesamte Kollektion ist ab sofort bei Arket erhältlich. Die Kampagnenbilder mit der Stockholmer Wellness-Unternehmerin Johanna Ljunggren könnt ihr euch bei uns anschauen:

Shop: 

Spring Summer 2021 //
Ugg lanciert Feel____ Kampagne mit André Leon Talley

In der Hauptrolle der neuen Ugg „Feel_“ SS21-Kampagne steht niemand geringeres als der legendäre Modejournalist und Autor André Leon Talley, der die kurze Variante der Ugg Boots bereits in so manch einer Front Row trug. Fotografiert wurde die Kampagne auf sowie vor der Veranda von Talleys Haus und rückt mit dem Neumel sowie dem Tasman Slipper gleich zwei Heritage Styles der Brand in den Fokus. Das Video sowie die Bilder wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Interior // 
Bunte Farben bei Broste Copenhagen 

Um dem Wintergrau bereits jetzt zu trotzen, präsentiert Broste Copenhagen nun leuchtende Farben und verspielte Silhouetten für unseren Wohnraum: Die Spring Summer „Heritage“ Kollektion setzt auf helle Nuancen à la Gelb und Blau sowie kühles Grau, während die abgerundeten Formen weich und fließend daherkommen. Zu den Highlights der Kollektion zählen hellblaue Küchenelemente und Tische, künstlerische Vasen sowie bunte Lampenschirme. Alle Produkte findet ihr bei Broste Copenhagen, für die nötige Portion Interior-Inspiration sorgen bereits die Bilder des Lookbooks:

Neuentdeckung der Woche // 
Schmuck von Trine Tuxen 

Hinter dem dänischen Schmucklabel Trine Tuxen steht die gleichnamige Tänzerin, die sich seit 2012 ihren ganz eigenen Kreationen widmet. Dabei setzt sie auf eine minimalistische Designsprache, die sich zuweilen dennoch eigen und verspielt zeigt: So präsentiert sich auch ihre neueste Kollektion „The Veggie Collection“ in Stücken, die Obstformen mal frei interpretieren, mal eindeutig in die Schmuckwelt übertragen. Das Ergebnis sind abstrakte Styles wie etwa der „Kale“ Ohrring, für den Grünkohl gedreht und getrocknet sowie anschließend in Wachs nachgeformt wurde, um schließlich als Vorlage für die Schmuckstücke zu dienen. Die Designs werden aus Sterling Silver gefertigt und mit Gold überzogen. Eine kleine Auswahl wird zudem aus reinem Gold handgefertigt. Alle Stücke findet ihr direkt bei Trine Tuxen. Die Bilder der „The Veggie Collection“ Kampagne könnt ihr  euch bereits hier anschauen: 

#MeToo in der Modebranche //
Male und Trans-Models beschuldigen Alexander Wang der sexuellen Belästigung

In der vergangenen Woche beschuldigten mindestens acht Male und Trans-Models den amerikanischen Designer Alexander Wang der sexuellen Belästigung sowie des sexuellen Übergriffs. Während der Großteil der Personen anonym blieb, teilte Owen Mooney, Model und Designer, den Vorfall, der sich im Jahr 2017 ereignete, auf TikTok. Die Plattform Shit Model Management  forderte derweil dazu auf, den Designer zu boykottieren: „Alexander Wang has been accused of sexual assault for a few years now. Instead of letting these occurrences be swept under the rug, it is time to do something about this. Please unfollow @alexwangny & @alexanderwangny to show your support to the victims. It is time to hold abusers in the fashion industry accountable.“

Seither sprach Business of Fashion mit fünf Männern, die sich zu ähnlichen Vorfällen mit Wang äußerten — weitere Modepublikationen schwiegen hingegen. Warum die Modebranche die eigenen #MeToo Momente noch immer ignoriert, diskutierte Heather Snowden anschließend in einem Artikel, den ihr hier lesen könnt

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Shit Model Management (@shitmodelmgmt)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Business of Fashion (@bof)

Mode //
Die Frühlingskollektion von Sézane ist da

Die diesjährige Sézane Frühlingskollektion gilt als Hommage an die Vergangenheit und zelebriert die Pariser Schneidermeister*innen sowie das traditionelle Design, während frische Farben und moderne Schnitte zugleich von Neuanfängen erzählen. Im Vordergrund stehen florale Prints und Karomuster, verschiedene Pink-Nuancen sowie Accessoires im Stil der 70er Jahre. Die gesamte Kollektion ist ab sofort bei Sézane erhältlich.

„I couldn’t help but wonder“ //
Das Sex and the City Comeback

Die TV-Serie „Sex and the City“ geht in die zweite Runde — allerdings ohne Kim Cattrall, die bisher die Rolle der Samantha übernahm. Geplant sind zehn halbstündige Episoden, die ab dem späten Frühjahr in New York gedreht werden sollen. Vor dem Hintergrund der bisher wenig diversen Sendung, die oftmals lediglich Stereotype förderte, kamen bereits einige Kritiken auf. Lesenswerte Gedanken zum Thema könnt ihr unter anderem bei Liesel lesen.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von SJP (@sarahjessicaparker)

TAGS:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related