Short News // Mit dem Lacoste Loop Polo*, der IGTV-Reihe „What’s Underneath: Black Voices“ & einer virtuellen Kunstgalerie von Sézane

23.02.2021 Mode

Unsere News der Woche mit inspirierenden Bildern, nachhaltigen Neuigkeiten, mit schönen Dingen und natürlich Skurrilem sowie Verrücktem der vergangenen Woche – wie immer kurz und knackig für euch serviert.

– Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier –

*Anzeige 

Nachhaltigkeit in der Mode // 
Lacoste lanciert das recycelte Loop Polo-Shirt

Vor über 90 Jahren kreierte René Lacoste das erste Poloshirt aus Baumwolle, jetzt bekommt das ikonische Kleidungsstück mit dem unverwechselbaren Krokodil-Logo ein nachhaltiges Update: Mit dem Lacoste Loop Polo lancierte das Traditionslabel jüngst erstmals ein recyceltes Modell, das zu 70 Prozent aus natürlicher Baumwolle sowie zu 30 Prozent aus recycelten Baumwollfasern besteht. So werden die recycelten Fasern aus früheren Polos, die aufgrund kleinerer optischer Mängel nie in den Verkauf gelangten, gewonnen und anschließend gemeinsam mit natürlicher Baumwolle zu einem Garn in feinster Lacoste-Qualität gesponnen. Statt Restbestände zu vernichten, integriert die Modebrand diese auf eine neue Art und Weise in die Produktion und etabliert so einen wegweisenden Kreislauf.

Das Besondere: Jedes Stück ist ein unverwechselbares Unikat und erzählt dabei eine ganz eigene Geschichte. Ihre Einzigartigkeit verdanken die Polos, die in den zwei Farbnuancen Heidekrautgrau und Mitternachtsblau erhältlich sind, übrigens der zufälligen Verbindung von natürlichen sowie recycelten Baumwollfasern. Das Ergebnis zeigt sich in leichten Farbvariationen, die sich fließend in die bekannte „Petit Piqué“-Textur einfügen. Abgerundet werden die neuen Loop Polos schließlich durch einen klassischen Zwei-Knopf-Ausschnitt, kurze Ärmel sowie ein Ton-in-Ton-Krokodil aus recyceltem Polyester.

Das Lacoste Loop Polo ist ab sofort bei Lacoste sowie bei ausgewählten Partner*innen erhältlich.

#DurableElegance

Um Produktionen sowie veraltete Modelle in der Modebranche auch fortan neu zu denken und auf die negativen ökologischen sowie sozialen Auswirkungen des erhöhten Konsums der vergangenen Jahrzehnte zu reagieren, trat Lacoste im vergangenen Dezember der im Jahr 2009 gegründeten Non-Profit-Organisation Ellen MacArthur Foundation bei und gilt seither als Teil der „Make Fashion Circular“-Initiative. Mit dem Lacoste Loop Polo-Shirt geht das französische Modelabel nun den nächsten Schritt und eröffnet in diesem Zuge gleichzeitig ein neues Kapitel für das Unternehmen. Weitere Informationen zu #DurableElegance findet ihr hier.

IGTVs to Watch // 
„What’s Underneath: Black Voices“

Im Rahmen des Black History Months widmet sich der Instagram Account StyleLikeU elf inspirierenden Menschen sowie deren Geschichten. Mit dabei sind etwa Janaya Future Khan, Kiersey Clemons sowie Leon Ford. Alle Folgen sowie die Links zum ergänzenden Podcast findet ihr bei StyleLikeU.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von StyleLikeU (@stylelikeu)

Denim Forever //
Ganni x Levi’s

In diesem Frühjahr geht die Zusammenarbeit zwischen dem dänischen Label Ganni sowie der ikonischen Denim-Brand Levi’s in die zweite Runde: Gemeinsam haben die beiden Marken eine Kollektion, die aus Jeans, Kleidern und Tops aus robustem kottonisiertem Hanf bestehen, entworfen. War das Ergebnis der ersten Zusammenarbeit im August 2020 lediglich im Mietmodell erhältlich, können sich nun alle ihre liebsten Styles nach Hause holen. Neben Hosen und Kleidern mit verspieltem Blumenprint beinhaltet die 14-teilige Kollektion auch Blusen, Jacken und Hemden sowie eine Shorts und Kleider aus dem nachhaltigeren Denim-Material. Um die zweite gemeinsame Linie zu zelebrieren, wurde die Kampagne von der Londoner Fotografin Rosie Marks in Kopenhagen, San Francisco und London fotografiert. Alle Stücke sind ab dem 24. Februar bei Ganni und Levi’s erhältlich.

Unterwäsche //
Closely lanciert „T-Shirt Bra“-Kollektion in 44 Größen

Das junge Underwear und Sportswear Label Closely wurde erst im Jahr 2019 gegründet, hat gängigen Lingerie-Brands aber dennoch schon etwas voraus: Insgesamt 44 verschiedene BH-Größen bietet die Marke aus Schweden künftig an und lässt Grenzen zwischen Unterwäsche und Sportswear dabei verschwimmen. Den Fokus bildet fortan die „T-Shirt Bra“-Linie, die atmungsaktive Elemente mit bequemen sowie wirkungsvollen Riemchen und Trägern verbindet, um so stets einen komfortablen und sicheren Halt zu garantieren. Dabei lassen sich die Träger obendrein variabel gerade und über Kreuz tragen. Die BHs der „T-Shirt Bra“-Kollektion sind ab dem 01. März bei Closely erhältlich.

FKW Twigs im Interview

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von CBS This Morning (@cbsthismorning)

Vergangene Woche sprach die Sängerin FKW Twigs in einem ersten Fernseh-Interview über ihre frühere Beziehung mit Shia LaBeouf und dem damit verbundenen Missbrauch sowie die sexuelle Nötigung. The Cut schreibt: „“Why didn’t you leave?” is the question survivors of abuse are asked constantly. Here is FKA Twigs’ brave response to that question, which we think everyone should hear.

Gayle King: And nobody who has been in this position likes this question. And I often wonder, is it even an appropriate question to ask? And you know the question is, why didn’t you leave?

FKA Twigs: Yeah. And I think we just have to stop asking that question. I know you’re asking it out of love. But I’m just going to make a stance and say that I’m not going to answer that question anymore. Because the question should really be to the abuser, why are you holding someone hostage with abuse? You know, and people say, oh it can’t have been that bad. Because else she would have left. And it’s like, no because it was that bad I couldn’t leave.““

Das Interview könnt ihr euch hier anschauen.

Hochzeitskleider //  
Kaviar Gauche: Ready to Marry

Ganz gleich, ob eine Hochzeit bevorsteht oder nicht, die Kreationen von Kaviar Gauche laden stets zum Träumen ein. Und auch die sieben, eigens durch die Designerinnen Johanna Kühl und Alexandra Roehler kuratierten, „Ready-to-Marry“-Looks der Bridal Couture Kollektion „Cloud No.9“ präsentieren sich gleichermaßen modern als auch märchenhaft. Zwischen dramatischen Silhouetten setzen zurückhaltende Designs klare Linien, sie allesamt kommen mal als bodenlange Kleider und Overalls, mal als kurze Varianten daher. Das Besondere: Alle „Ready-to-Marry“-Kreationen sind im Onlineshop sowie in den Stores in Berlin, München und Düsseldorf zur sofortigen Mitnahme erhältlich. Wer noch auf der Suche nach Inspiration ist, kann sich die ausgewählten Looks noch einmal hier anschauen:

In den Mediatheken //
Arte: „Freie Liebe“ 

In der Webserie „Freie Liebe“ zerlegen Ovidie und Sophie-Marie Larrouy vorgefasste Meinungen rund um Sexualität und schlagen vor, „zu tun, was wir wollen, wie wir wollen und nur, wenn wir wollen“. In der aktuellen Folge stellen sie sich etwa der Frage, warum man einer fremden Person ein Dickpick schickt. Die gesamte Webserie findet ihr bei Arte. Einen ersten Vorgeschmack gibt es außerdem in diesem Instagram Post

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von ARTE (@arte.tv)

Kunst //
Sézane eröffnet digitale Solidarity Gallery 

Um die Wartezeit bis zur Wiedereröffnung der Museen ein wenig zu verschönern und dabei Gutes zu tun, eröffnete Sézane jüngst die digitale Kunstgalerie „Solidarity Gallery“. In diesem Projekt, das zur Label-eigenen Wohltätigkeitsstiftung „Demain“ zählt, werden die Werke von verschiedenen Künstler*innen ausgestellt und können zudem erworben werden. Zu den Künstler*innen, die ihre Werke unter dem Motto „Draw Demain“ kreierten, zählen etwa Caroline Denervaud, Florent Groc, B.D Graft, Pauline Guerrier und Margaret Jeane. 100 Prozent der Einnahmen, die über den Verkauf der Kunstwerke generiert werden, werden an die Stiftung gespendet. Das gesamte Projekt findet ihr ab sofort bei Sézane.

Neuendteckung der Woche // 
Schuhe von ESSĒN

Unsere Neuentdeckung der Woche trägt den Namen ESSĒN und widmet sich zeitlosen Schuhen in klassischem Stil. Während die Designs selbst in Melbourne entstehen, werden alle Modelle in Italien, Portugal und Spanien handgefertigt. Dabei arbeitet das Label stets mit Familienbetrieben zusammen, um so auf das Wissen jahrelanger Handwerkskunst zurückgreifen und eine hohe Qualität bieten zu können. Gegründet wurde die junge Brand im Jahr 2016 von Marre Mujis, die ihr modisches Credo „Less is More“ seither auch mit ihren eigenen Kreationen verfolgt. Um Überproduktionen zu meiden, wird ein Teil der Kollektion in kleinen Produktionsmengen hergestellt, ein weiterer Teil wird hingegen unter dem „Made-to-Order“-Modell angeboten. Alle Schuhe sowie weitere Infos findet ihr auf der offiziellen Webseite von ESSĒN.

Mood of the Week

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Inspiration (@stylemefresh)

Neu in den Shops: 

Frühling Sommer 2021 bei Arket // 
Zwischen einer neuen Family Kollektion & klassischen Breton-Streifen

In dieser Woche haben wir gleich zwei Neuigkeiten von Arket für euch:

Zum einen widmet sich die skandinavische Modebrand in dieser Saison einer neuen Family Kollektion, die sich in schlichten Formen und Farben präsentiert und dabei den Komfort im Alltag in den Fokus rückt. Inszeniert wurden die Kampagnenbilder gemeinsam mit dem skandinavischen Paar Caroline und Frederik Bille Brahe sowie ihren Kindern. Alle Stücke findet ihr ab sofort bei Arket.

Shop:

Zum anderen dreht sich im neuesten Drop der Hauptkollektion des diesjährigen Frühjahrs und Sommers alles um das Thema „Modern Marinière“. Heißt: Arket kehrt zu seinen Anfängen zurück, greift die ikonischen Breton-Streifen-Looks auf und interpretiert diese neu. Neben Trenchcoats in spannenden Schnitten umfasst die Kollektion klassische Denim-Looks, gestreifte Tops und Shirts sowie Anoraks aus technischem Nylon. Den gesamten Drop findet ihr bei Arket, einen ersten Einblick in die Kampagnenbilder gibt es bereits bei uns.

Modern Marinière

Family Kollektion

Beauty //
PETA verleiht erstmals einen „Vegan Beauty Award“ 

Vergangene Woche zeichnete PETA erstmals auch Beauty-Labels aus den Bereichen Kosmetik, Haushalt und Nahrungsergänzungsmittel aus. Den Fokus legte die Organisation dabei auf Brands, die Verbraucher*innen mit ihren Produkten tierleidfreie Alternativen bieten, sich gegen Tierversuche aussprechen und somit ein Zeichen für eine tierfreundliche und verantwortungsbewusste Zukunft setzen. Zu den Gewinner*innen des Vegan Beauty Awards zählen etwa das „Facial Collagen Serum“ von Merme Berlin, die „Lieth Foundation“ von Und Gretel sowie die „Borage Mattierende Feuchtigkeitscreme SPF 6“ von Korres. Alle Gewinner*innen könnt ihr euch in dieser Liste oder direkt in diesem Video anschauen: 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Nachhaltige Mode // 
Addition: Spring Summer 2021

Pünktlich zum bevorstehenden Frühling lanciert das Lifestyle-Label Addition seine erste umweltfreundliche Modekollektion und verfolgt dabei das Ziel, nachhaltig produzierte Lieblingsstücke, die gleichermaßen modern als auch zeitlos sind, zu designen. Und weil auch die Gründerin Wiebke Clef zwischen all den minimalistischen Silhouetten und gedeckten Farbpaletten, die bei umweltbewussteren Brands allgegenwärtig sind, zuweilen modische Highlights vermisste, nahm sie sich der Lücke kurzerhand selbst an. Das Ergebnis ist eine Kollektion, die etwa ein A-Linien-Kleid im selbst designten Leoprint, einen leuchtend blauen Midi-Rock sowie Boots im Cowboy-Look beinhaltet. Die gesamte SS21-Kollektion findet ihr ab dem 03. März bei Addition. Einen ersten Vorgeschmack gibt es bereits im Lookbook:

Gemeinsame Sache //
Vans x Open Ceremony 

Bereits seit dem Jahr 2002 widmet sich das New Yorker Modelabel Openig Ceremony der Verschmelzung von Couture und Streetwear — die neueste Zusammenarbeit mit der ikonischen Brand Vans könnte also passender nicht sein. Für ihre nächste gemeinsame, 8-teilige Kollektion, die aus Kleidung sowie Schuhen besteht, vereinen die beiden Marken nun Mode und Kunst, setzen dabei auf leuchtende Farben sowie verspielte Prints und sportliche Silhouetten. Alle Styles sind ab sofort bei Vans erhältlich.

Shop: 

Schmuck // 
Jane Kønig lanciert limitierte Kollektion

Im Rahmen ihrer streng limitierten SS21-Kollektion „Envision“ widmet sich Jane Kønig dem Symbol des Auges und mit ihm den Erinnerungen, Sichtweisen und Gefühlen, die wir in uns tragen. Inspiriert von einem Jahr, in dem die Welt zum Stillstand kam und Menschen neue Blickwinkel schaffen mussten, greifen die Schmuckstücke die Form des Auges auf, interpretieren diese neu und übersetzen sie in ein verspieltes und dennoch künstlerisches Design. Die 11-teilige, limitierte Kollektion ist ab dem 25. Februar bei Jane Kønig erhältlich — einen ersten Blick in das Lookbook könnt ihr bereits bei uns werfen:

Nachhaltigere Mode //
Scotch & Soda launcht „Born to love“-Kollektion

Inspiriert von seiner Heimatstadt Amsterdam kreierte das Modelabel Scotch & Soda jüngst eine nachhaltige Capsule Kollektion: „Born to Love“ steht ganz im Zeichen des Summer of Love sowie kreativen Freigeistern und präsentiert sich dabei in den neutralen Nuancen Creme, Weiß sowie Schwarz. Gefertigt werden alle Stücke der limitierten Linie, zu denen neben T-Shirts auch Longsleeves, Hoodies und Masken zählen, aus Bio-Baumwolle. Die „Born to Love“-Kollektion ist ab sofort bei Scotch & Soda erhältlich.

Short News // Mit dem Lacoste Loop Polo*, der IGTV-Reihe „What’s Underneath: Black Voices“ & einer virtuellen Kunstgalerie von Sézane

  1. Jule

    hey:)
    ich suche das wunderschöne gestreifte Arket Hemd, von dem dunkelhäutigen Model *-* es sieht so mega an ihr aus! Ich finde es online nicht 🙁
    Könnt ihr in Erfahrung bringen wann und wo es online gibt?
    danke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related