Short News: Mit Kanye Wests rassistischem Shirt-Slogan, dem schönen Zuhause von Emma Chamberlain & einem neuen Label, das uns durch den Winter bringt!

05.10.2022 Allgemein

Mittwoch ist „Short News“-Tag und natürlich findet ihr auch in dieser Woche eine kleine Auswahl an Branchen-News, inspirierenden Bilder, nachhaltigen Neuigkeiten und Skurrilem wie Schönem, um euch in kleinen Häppchen auf dem Laufenden zu halten. Wie immer kurz und knackig für euch serviert!

– Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier –

Met Gala 2023: „A Line Of Beauty“
Zu Ehren Karl Lagerfelds

Mit “Karl Lagerfeld: A Line Of Beauty” wurde nun das Thema der Ausstellung rund um die Met Gala 2023 verkündet. Und genau die wird und unter anderem von Fendi, Chanel und dem Label Karl Lagerfeld unterstützt. Thematisch soll sich alles rund um seinen Werdegang und seine Karriere drehen, in der für die bekanntesten Luxusmarken der Welt arbeitete und sie maßgeblich prägte. Aber nicht ausschließlich: Ganz im Sinne von Karl Lagerfeld selber soll es keine reine Retroperspektive werden sondern auch eine Analyse seines kreativen Schaffens als Modedesigner. Das verrät auch der erste Videoteaser, der heute veröffentlicht wurde:

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Metropolitan Museum of Art (@metmuseum)

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Jameela Jamil (@jameelajamil)

Kritische Stimmen zur Wahl:

Aber es gibt natürlich auch kritische Stimmen zur Wahl des Themas, bzw zur Wahl Karl Lagerfelds – wie zum Beispiel von Jameela Jamil:

„This man… was indeed, supremely talented, but used his platform is such a distinctly hateful way, mostly towards women, so repeatedly and up until the last years of his life, showing no remorse, offering no atonement, no apology, no help to groups he attacked… there was no explanation for his cruel outbursts. (…) Those groups were women who were sexually assaulted, the entire me too movement, gay couples who wanted to adopt, all fat people, specifically fat women, and some of his greatest harm was against Muslim refugees, and the disgusting way he spoke about people fleeing their homes for fear of their lives. Why is THIS who we celebrate when there are so many AMAZING designers out there who aren’t bigoted white men? What happened to everyone’s principles and „advocacy.“ You don’t get to stand for justice in these areas, and then attend the celebration of someone who reveled in his own public disdain for marginalized people. Sorry, but no. This isn’t the 90s. We didn’t fight all this shit just to throw it all away because some white guy made some pretty clothes for people’s skinny faves… come on now.“

Interior
Daheim bei Emma Chamberlain

Emma Chamberlain muss man nicht kennen, sollte man aber – und weil die US-Amerikanerin gerade irgendwie überall herumturnt und dabei einen ziemlich guten Job macht, haben wir uns gleich zigfach in die quirrlige Moderatorin verliebt. Zuletzt bei ihrer eigenen Haustour durch ihre Villa in LA. Die AD durfte exklusiv vorbeischauen und sich dieses wahrgewordene Traumhaus ansehen. Und wir? Wir durften mitkommen und durchs Schlüsseloch spähen. Seht selbst:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Interior-News:
Farrow & Ball lanciert 11 neue Farben

Der britische Farbspezialist Farrow & Ball versorgt uns mit ganz besonders frischen News aus der vergangenen Woche – und ihr solltet die Ohren spitzen, denn: Farrow & Ball launcht tatsächlich seit 2018 das allererste Mal eine ganz neue Farbpalette aus 11 verschiedenen Tönen. Zuletzt basierten die Kollektionen und Kooperationen auf kuratierten Farben des bestehenden Archivs, diesmal ist allerdings alles anders, denn die neue Linie besteht aus insgesamt 11 Farbtönen, wobei jede Farbe insgesamt 18 Monate lang entwickelt wurde.

Die Farben selbst sind von der Energie der „post pandemic“ Gegenwart inspiriert und greifen Ansätze der Freude, des Wohlgefühls und der Frische auf. Die Farbtöne bleiben in guter F&B-Manier dabei aber wie gewohnt ganz bewusst zeitlos, sodass sie langfristig Bestand haben und zur festen Farrow & Ball Farbpalette inkludiert werden können. Als großer Farrow & Ball Fan habe ich selbstverständlich gleich einen Favoriten auserkoren und möchte meine Küche am liebsten direkt in Stirabout tauchen, das Bad in Bamboozle und Türe in Wine Dark streichen. Was denkt ihr?

Louis Poulsens „Panthella“ in neuen Farben

Im Herbst 2022 erweitert Louis Poulsen die Farbpalette der Panthella Portable und der Panthella Mini um neue Farben: Um Coral und Pale Blue. Und weil wir selbst wohl zu den größten Panthella-Fans dieses Planeten gehören, konnten wir euch diese Info natürlich nicht vorenthalten. Ach, Mensch: Coral daheim, das wär zu schön!

Neu in den Online Shops

Gemeinsame Sache:
UNIQLO und JW ANDERSON 2022 Herbst-/Winterkollektion

Bereits zum 5. Mal in Folge launchen UNIQLO und JW ANDERSON ihre gemeinsame Arbeit für den Winter und wir dürfen uns den 13. Oktober schon jetzt dick und fett im Kalender markieren! Inspiriert von englischem Modernismus, konzentriert sich die neue Kollektion auf Funktionalität und den effizienten Einsatz von Materialien. Beispiele dafür sind ein leichter, qualitativ hochwertiger Wollmix-Mantel mit Gürtel und Sporthosen mit individuell verstellbaren Verschlüssen. Ein Ultra Light Down Parka mit Steppnähten, eine Trainingsjacke mit dezentem Colour-Blocking und Verschlusstaschen sowie ein Rollkragenpullover mit klaren Farben zeichnen sich durch schlichte Designs aus, die Saisons in unserem Kleiderschrank überdauern sollen. Aber seht selbst:

 

KanYE Wests großer Fehltritt auf der Pariser Modewoche
„White Lives Matter“

Es ging ihm ganz sicher um größtmögliche Provokation und darum, das Gespräch der Pariser Modewoche zu sein – und es dürfte ihm gelungen sein. Bereits vor seiner Show zeigte sich YE mit der rechtskonservative Aktivistin Candace Owens und seinen „White Lives Matter“ Shirts und sorgte zurecht für Aufregung. Während der Show verließen mehrere Prominente den Raum und wandten sich YE ab. Gabriella Karefa-Johnson, Vogue Redakteurin und Stylistin, sprach gleich öffentlich über YE rassistische Provokation

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Gabriella Karefa-Johnson (@gabriellak_j)

“Here comes the bullshit. There is no excuse; there is no art here. I do think if you asked Kanye, he’d say there was art, and revolution… There isn’t.” ⁠

worauf sie von dem Rapper und Designer in zahlreichen Instagram-Posts und Stories persönlich angefeindet wurde und er seine Community praktisch dazu aufrief, es ihm gleichzutun. Mittlerweile entschuldigte sich YE bereits für sein Postings und gab an, bereits alles mit Gabriella Karefa-Johnson geklärt zu haben. Die Vogue solidarisierte sich mit ihrer Redakteurin, so wie zahlreiche Prominente, unter anderem Model Gigi Hadid oder Supremes Creative Director Tremaine Emory. Noch mehr Infos hat der Spiegel.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Vogue (@voguemagazine)

Axel Arigato, die Musik und die Kunst von Kokoroko

Axel Arigato feiert die Kunst von Kokoroko mit seiner aktuellen Herbst/Winter-Kollektion. Mit dem Jazz- und Afrobeat-Kollektiv Kokoroko stellt Axel Arigato seine AW22-Kollektion in den Mittelpunkt einer multimedialen Partnerschaft, die das Debütalbum der Band und die wichtigsten Produkte der Saison feiert: Indem sie Bewegung und Musik miteinander verbinden, kreisen Drohnen über der Band, während sie eine exklusive Version von War Dance aufführen, einem Song aus dem neuen Album, der sowohl verträumt orchestral als auch subtil kraftvoll ist. Entstanden ist nicht nur eine unzertrennliche Verbindung aus Musik und Streetwear, sondern auch grandios gute Bilder. Aber seht selbst:

& Other Stories für den Winter 2022

& Other Stories lanciert eine winterliche Kollektion von aktualisierten Klassikern mit auffälligen, femininen Details und einer ganz schön großen Portion Glamour und Eleganz: Klassische übergroße Wollmäntel und gefütterte Jacken werden über die weiße Winterkleidung geworfen, während weite Strickkleider zu Overknees die wohl beste Kombination ergeben. Die wie maßgeschneidert wirkenden Blazer und Hosen bilden dagegen den perfekten Kontrast zum Kuschellook und feine Perlenapplikationen auf rosafarbenem Untergrund zum schönsten Detail der Party ernannt werden könnten. 

Dürfen wir vorstellen:
Zellweger Warmwear!

Kiki Albrecht, Peter Klotz und Tim Tobias Zimmermann kreuzten sich in den vergangenen Jahren nicht nur beruflich immer wieder durch ihre Jobs in der Modebranche, auch privat steckten die Drei irgendwann ihre Köpfe zusammen, um nach einer gemeinsamen Vision und einem ziemlich aufwendigen Research-Prozess endlich ihr gemeinsames Label zu gründen: Zellweger Warmwear.

Der Markenname und die Identität „Zellweger“ wurde dabei vom Nachnamen der Großmutter von einem der Gründer inspiriert. Als kleines Kind wurde sie von einer Familie adoptiert und nahm den neuen Namen Zellweger an. Dieser Akt der Liebe und Fürsorge füreinander ist Grundlage und Inspiration der Marke: Geborgenheit und das Gefühl, zu Hause zu sein.

Für die erste Fall/Winter 2022/2023 Kollektion wurde auf ein innovatives Material aus 100% Bio-Baumwolle gesetzt, das in einer Manufaktur in Portugal gefertigt wird und weder tierische Anteile noch Plastik enthält. Die natürlichen Garne des Stoffes werden besonders eng gewoben und erhalten ihr softes Finishing dank eines besonderen handwerklichen Verfahrens. Diese weiche Haptik sorgt dafür, dass die Produkte nicht kratzen, angenehm zu tragen sind und eine wohlige Wärme spenden. Die Produktion des Stoffes und der Fertigung ist STANDARD 100 by OEKO-TEX®, STeP by OEKO-TEX® und Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifiziert. Auch die angebrachten Care- und Namenlables sowie der Stoffbeutel sind aus 100% Baumwolle.

Die erste Kollektion umfasst drei Produkte: The Scarf, The Blanket und The Mini. Den Gründer_innen war bei der Produktentwicklung besonders wichtig, so wenig Verschnitt des Stoffes wie möglich zu haben und bereits in diesem Produktionsschritt so gut wie keinen Abfall zu produzieren. Die drei Produkte gibt es in den vier Farben Ocean Blue, Cherry Red, Forest Green und Hot Pink, mit jeweils farblich abgesetzten Kontrastnähten. Ich bin bereits stolze Besitzerin von The Mini in Ocean Blue und lieb es sehr!

TAGS:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr von

Related