Weekday kollaboriert mit Antwerpener Jungdesignern

– 12.10.2010 um 19.48 – Allgemein

5ania2 513x403 Weekday kollaboriert mit Antwerpener Jungdesignern

Es ist immer wieder erfreulich, wenn neue Talente gefördert werden – wobei die diesjährigen Absolventen der Royal Academy of Fine Arts Antwerpen wohl auch ohne größere Starthilfe auskommen würden. Die etablierte Modeschule ist quasi das Nonplusultra der Designerschmieden. Zu ihren ehemaligen Schützlingen gehören Ausnahmetalente wie Martin Margiela, Dries van Noten und Ann Demeulemeester. Alle samt zählen heute zu den einflussreichsten Designern der Avantgarde. Aber genug vom alten Eisen, denn schließlich geht es hier um die aktuelle Kollaboration zwischen dem schwedischen Shop Weekday und den drei “besten” Absolventen der belgischen Akademie: Cédric Jacquemyn, Mariel Manuel and Matthieu Thouvenot. Jeder von ihnen war gefragt, eine eigene kleine Kollektion zu entwerfen. Das Ergebnis ist nicht gerade überraschend: Alle drei haben ihre Arbeit verdammt gut gemacht. Mein persönlicher Favorit ist allerdings das obrige Jäckchen von Mariel Manuel.

Schon als kleines Kind ist Mariel Manuel mit ihrer Familie um die Welt gereist. Anscheinend hatte sie dabei eine Menge Zeit, ihre Skizzenbücher zu füllen – und zwar mit kleinen Mode-Elfen. Die mystische Natur scheint es der jungen Dame angetan zu haben, trägt ihre Kollektion doch den Namen “Deep into the woods”. Die Inspiration: Das Leben in der freien Natur, wild und ungezwungen. Mag ich sehr.

Bei Cédric Jacquemyn fing wohl alles mit einem Trip nach Island an. Inspirationsquelle seiner Kollektion “Viðrar vel til Loftárása” ist nämlich die überwätligende Landschaft dieses kleinen Flecks Erde. Hätte man sich bei dem Namen jetzt fast denken können. Was dahinter steckt? Zum einen wird das brechende Eis Islands übersetzt in die  Bewegung der Materialien. Zum anderen sollen die Farben die schwarze Wüste des Strands in der Nähe von Vik mit der strahlend weißen Eiskappe von Vatnajökull vereinen. Da muss man erstmal drauf kommen.

Tweed, goldene Knöpfe und Leder finden wir bei Matthieu Thouvenot. Spielerisch setzt er in seiner Kollektion den typischen Stil der ländlichen Bourgeoise um. Versteckte Symbole und Codes der Kleidungsetiquette werden neu interpretiert. Highlight: Das Kurzjäckchen in Chanel-Optik.

Wem’s gefällt: Die hübschen Stücke hängen seit dem 1.10. in allen Weekday-Shops.

Weekday kollaboriert mit Antwerpener Jungdesignern

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>