Tagesoutfit: Kenzo und Kussmund und Sonic Youth.

10.10.2012 Allgemein, Outfit, Wir

Um ehrlich zu sein fühle mich heute wie das ultimative Bloggermädchen (hallo, hier, bin ich ja natürlich auch irgendwie, aber ihr wisst, was ich meine, nicht?). Der Kenzo Pulli ist Schuld daran, kein Zweifel. Natürlich bin ich schwach geworden, vor ein paar Wochen. Aber das Gute ist: Mein neuer Vorsatz, nämlich weniger zu kaufen und Lieblingsteile mehr schätzen zu lernen, geht in diesem Fall auf. Wenn die Auswahl also gar nicht allzu groß ist, greift man eben auf die „Schätzchen im Schrank“ zurück. Im Gegenzug führt das natürlich auch dazu, dass man sich über neue Kombinationsmöglichkeiten den Kopf zerbricht und auf noch ältere Schrankleichen zurückgreifen muss. In meinem Fall ist das die obige Monki-Bluse, die ich irgendwann kaufte, weil das WoodWood-Original mein Budget sprengte – und seither höchstens unsagbare zwei Male ausführte.

Gut, dass das Gemüt heute Morgen aushahmsweise mal nicht anti-romantischer Natur ist – sonst würden die Kussmünder mich wohl in den Wahnsinn treiben.

Armbänder: Sabrina Dehoff, Pulli: Kenzo, Bluse: Monki, Kunstlederrock: H&M, Schuhe: Dr. Martens, Mantel: Von Mama.

Mehr von

Related