Entdeckt: Klimbim & Kitsch bei Asos im Frühjahr 2013 – zu viel des Guten?

– 13.11.2012 um 18.34 – Allgemein Mode Trend

 Entdeckt: Klimbim & Kitsch bei Asos im Frühjahr 2013   zu viel des Guten?

Beim Durchscrollen meines Instagram-Feeds gerade eben, entglitt mir plötzlich ein gequältes “Uhhhh”. Dabei zog ich die Augenbrauen spitz zusammen, kniff die Augen zu und schüttelte betroffen mit dem Kopf. Die Ladies vom Glamour Mag waren offensichtlich im Headquater von Asos unterwegs, um sich einen Eindruck vom kommenden Modefrühjahr zu machen – Und präsentierten uns daraufhin das Obige.

Ein Broschen-Blumen-Kitsch-Meer, eine Farbexplosion wie wir sie eigentlich nur aus Kindertagen kennen oder aus dem eigenen Schmuckkästchen. Viel zu viel des Guten, war mein erster Gedanke. Beim genauen Betrachten des floralen Wirrwarrs wurde ich dann plötzlich schwach. Mein Mädchenherz fing an zu schlagen und dann überkam mich auch schon dieses Gefühl der Entzückung. Ob ich ein Shirt wie dieses im nächsten Sommer tatsächlich tragen werde, bleibt weiterhin fraglich, allerdings würde ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht darauf wetten, dass ich es nicht tun werde. Schon allein der Seele wegen. Man muss sich doch ein bisschen wie im Schlaraffenland vorkommen, mit all den Blumen auf der Brust. Oder zumindest wie im perfekten Plastikmärchen, in dem es rein gar nichts Böses gibt.

Louis Vuitton hat sich übrigens schon im letzten Frühjahr zu dreidimensionalen Blumen-Kleidern hinreißen lassen. Was Asos da im Schilde führt, ist also quasi nur die logische Konsequenz aus diesem von Kollegen vorsichtig angetesteten Trends.

00930fullscreen 533x800 Entdeckt: Klimbim & Kitsch bei Asos im Frühjahr 2013   zu viel des Guten?

00980fullscreen 533x800 Entdeckt: Klimbim & Kitsch bei Asos im Frühjahr 2013   zu viel des Guten?

Bilder: Style com. Dort könnt ihr euch auch die gesamte Show ansehen.

10 Kommentare

  1. conny@fashionvictress.com'Conny

    Die LV Version finde ich viel edler, die von Asos sieht so zusammengewürfelt aus, nach dem Motto “kramen wir doch mal in verschiedenen Schmuckkisten der Mutti/Omi und gucken was wir so finden”- Irgendwie ist aber dennoch beides too much. Hm, schwierig. Ich tendiere zur LV Version, aber würde sie mir ein wenig dezenter wünschen.

    Antworten
  2. franziskatorres@googlemail.com'franziska

    ASOS ist ehrlich… bunt ohne falsche schüchternheit… die LV version siehts zu sehr nach 60er Plastik haufen aus….

    Und ich muss ehrlich sagen… hin und weg….
    schön toll

    Antworten
  3. langwellig@t-online.de'Christoph Kaffee

    Ich glaub das LV Kleid war mal ein Duschvorhang – der Trend geht ja schon lang zum s.g. Upcycling, aber von LV erwarte ich da pfiffigeres. Und das Kleid von Asos macht schon Zahnschmerzen beim Anschauen. Viel zu bunt und süß.

    Antworten
  4. rike.maerten@gmail.com'Rike

    Also, das Asos-Teil ist vielleicht irgendwie überladen, aber ich finds extrem gut! Aber das mit dem DIY ist fast noch besser!! Auf zum Plastikblumenbroschenundsoweitersammeln!!!

    Antworten
  5. eveline-bak@web.de'Eve

    Huhu!
    Ich hätte das Kleid auch unglaublich gerne! Weißt du mittlerweile, ob es schon erhältlich ist?

    Liebe Grüße

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>