Chloé Prefall 2014 in Stichpunkten – Western, Rüschen und Geometrie

08.01.2014 Allgemein, Mode, Trend

chloe-prefall-2014Prefall-Kollektionen sind wohl die kommerziellsten Machenschaften der Designer, denn hierbei steht vor allem eins im Vordergrund: Tragbarkeit! Damit wir, die Konsumenten, in kauffreudige Wallungen geraten. Es sei ihnen gegönnt, schließlich gilt es, vertikalen Unternehmen wie H&M und Co mit ihrer Waren-Dauerbeschießung der Läden die Stirn zu bieten. Stress Hoch Hundert für die Designer, die immer schneller und mehr erdenken müssen, Augenschmaus für uns. 

Chloé setzt im Prefall 2014 auf Wasserfall-Kreationen, Rüschen, geometrische Muster und Western-Assoziationen.
Was wir daraus lernen: 

• Cowgirls gehen in die nächste Runde – robuste Stiefel, gerne Overknees, Capes, dazu passende Muster, und vor allem: Ganz viel Sexyness. 

• Stoppt das Krempeln! Hosen dürfen endlich wieder in Überlänge getragen werden und auf den Schuhen aufliegen.

• Schößchen werden bei Chloé durch waschechte Rüschen ersetzt, gerne auch im groben Materialmix mit voluminöser Wolle

• Outerwear kann nicht gigantisch genug sein – Boxy- und Egg-Shapes bleiben uns erhalten, genau wie Overize-Schnitte – dafür darf’s untenrum gerne sehr kurz werden. 

• geometrische Muster, vor allem das Gitter, funktionieren immer noch am besten in schwarz-weißer Kombi. Neuerdings schön dazu: Blau und Braun!

chloe-prefall-2014-2chloe-prefall-2014-3chloe-prefall-2014-4chloe-2014-prefall- prefall-2014-chloe-5Alle Bilder gibt’s bei Style.com

Chloé Prefall 2014 in Stichpunkten – Western, Rüschen und Geometrie

  1. Pingback: CHLOÉ LOOKBOOK // PREFALL 2014 |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related