BEAUTY-Knaller des Monats //
Neu im Kulturbeutel

03.12.2014 um 10.33 – Beauty box1

neu im kulturbeutel

Welche Schönmacher-Knaller haben sich in letzter Zeit eigentlich neu in mein Badezimmer geschlichen? Das zeige ich euch wie jeden Monat in der Rubrik „Neu im Kulturbeutel“ und verrate euch auch gleich warum. 

Heute gibt’s Sauna-Aufguss für alle, Socken, die schön machen, das wichtigste Accessoire für wirklich alle Fälle, ein bisschen Couture für die Haare, endlich weiche, gesunde Hände und Rosenblütenblätterwolken für’s Gesicht.

rituals

Rituals Hammam Delight Foaming Shower Gel

Gäbe es einen Scalamari-Signature-Duft, würde er wohl „Aufguss pour Femme“ oder so heißen – ich weiß nicht, ob ihr ihn gerade in der Nase habt, diesen klassischen Duft, den es in der Sauna immer gibt. Leicht nach Eukalyptus schnuppernd, heißen Steinen und Holz. Sofortiges Entspannungsgefühl macht sich da jedes Mal bei mir breit. Das haben die Füchse von Rituals mal wieder ganz prima hinbekommen, mit ihrer Duftserie Hammam Delight mit Eucalyptus und Rosmarin. Das Duschgel verwandelt sich in eine Schaumwolke und man wartet in der Dusche nur noch auf jemanden, der mit wedelndem Handtuch rumgeht.

 durex

Pariser

Jetzt mal ehrlich, nicht nur am 1. Dezember, dem World Aids Day solltet ihr kleinen Tiger, wenn ihr mal wieder wie von der Tarantel gestochen voller Feelings im Kopp und überall sonst durch die Weltgeschichte hüpft, eines der wichtigsten Accessoires immer mit dabei haben. Das Kondom. Und selbst, wenn die Tarantel nichtmal in Denkweite ist, sicher ist sicher man weiß ja nie. Das Thema Aids ist nicht das Einzige, welches ihr damit mal locker in die Tasche stecken könnt. Krankheiten und den ungewollten Babyboom ebenso. So, Mutti Scalamari hat gesprochen und jetzt liebt euch, heiß und innig – es ist ja schließlich auch Weihnachten.

 allessandro

Alessandro Hand!Spa Age Complex Sensitive Handcreme

Ich benutze ungefähr seit 1904 keine Handcreme mehr, meine zu leichter Neurodermitis neigende Haut an den Händen macht da einfach nicht mit – jedenfalls nicht bei all den wohlparfümierten Produkten, die es da so auf dem Markt zu kaufen gibt. Viel zu ätzend und zu wenig wohltuend – außerdem nervt mich, dass die ganze Angelegenheit hundert Jahre braucht, um einzuziehen. Um es kurz zu machen – bei dem Alessandro Event vor Kurzem in Köln, von dem ich euch noch erzählen werde, wurde mir eine komplett parfumfreie dermatologisch getestete Handcreme ans Herz gelegt – mit Hyaloron Säure und Vitamin E: die Hand!Spa Age Complex Sensitiv von Alessandro. Und was soll ich sagen? Ich bin komplett begeistert: Sie zieht in Millisekunden ein und hat das geschafft, was oft selbst Apotheken-Produkte nie erreicht haben – Happy Hands.

 nuxe

Eau de Mousse Micellaire Gesichtsschaum-Reiniger

Immer auf der Suche nach DER Gesichtsreinigung bin ich neulich kurz vorm Check-in am Flughafen in einer Apotheke über den Nuxe Reinigungsschaum gestolpert. Parabenfrei steht drauf, die Toxfox App sagt auch, dass alles im grünen Bereich ist – und sich morgens den Duft von Rosenblütenblättern ins Gesicht zu schäumen, da gibt es auch wirklich Schlimmeres. Die reisefreundlichen 50ml und der zarte Schaum für empfindliche normale bis Mischhaut haben mich überzeugt: Auf der Wolke bleibe ich noch ein bisschen

 balmain

Balmain Haar-Conditioner

Als ich vor einiger Zeit bei Dennis Creuzberg im Salon zu Gast war (phu, schon wieder zweihundert Jahre her) drückte er mir beim Rausgehen noch den Balmain Conditioner in die Hand. Seither stand der wie ein heiliger Haar-Gral dekorativ im Badezimmer rum, ohne benutzt zu werden. Tcha Leute, was soll ich sagen – wenn es schon nie ein Balmain Kleidungsstück in meinen Kleiderschrank schaffen wird, dann wenigstens doch als Haarprodukt auf das Haupthaar-Serie. In erster Linie macht natürlich das Design ’ne ganze Menge her – aber auch die Inhaltsstoffe mit hohem Anteil an Bio Arganöl und UV Filter können sich sehen lassen. Streichelweiche Mähne und „Wie frisch vom Friseur“-Duft Kopf inklusive.

pedix feet

Alessandro Pedix Feet Heel Repair Socks

„Bitte was?“ Fragt ihr und habt damit so Recht. Das dachte ich nämlich auch, als ich neulich in Köln die hornhautreduzierenden Gel-Socken auf dem Kissen im Hotelzimmer vorfand. Die vorne an den Zehen abgeschnittenen Söckchen haben an den Fersen integrierte Geleinlagen, die mit Inhaltsstoffen wie Jojoba, Vitamin E und Avocadoöl die strapazierten Winterfüßchen über Nacht glätten und die Hornhaut entfernen sollen. Das Ganze reicht für 40 Anwendungen. Nach dem zweiten Mal tragen sei so viel verraten: Die türkisen Funktionssöckchen fühlen sich tatsächlich ziemlich gut an, kühl und erfrischend – entlastend. An den Fersen war jedenfalls schon nach dem ersten Tragen ein neuer besserer Hornhautstatus erkennbar. Na? Vielleicht dann doch Socken zu Weihnachten?

2 Kommentare

  1. Uta

    Ich hab noch nie auf einem Beauty(teil auf einem) Blog was über Kondome gelesen – großartig, vielen Dank! Diese „Erinnerungen an den Hausverstand“ (siehe Wasser trinken) machen deine Beiträge immer besonders lesenswert. 🙂 Und die Fotos sind auch jedes Mal der Hit!
    Solltest du jetzt doch Lust darauf haben, noch eine Handcreme auszuprobieren, kann ich die von pai (irgendwas mit fragonia bla aber die haben eh nur eine) empfehlen. Ich hab auch Problemhände und die hat mir wirklich geholfen!
    Liebe Grüße

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.