BEAUTY // Chanel AW 2015:
Zu Besuch beim Open House in Hamburg + unsere 4 Highlights

04.06.2015 um 16.23 – Beauty box2

chanel press days

Nachdem ich mich bei Sarah Janes letztem Besuch nur sehnlichst Richtung Hamburg an ihre Seite wünschen konnte, hatte ich dieses Mal selbst die Chance einen Blick in das Chanel Open Beauty House am Hafen zu werfen und mir aus allernächster Nähe ein farbenfrohes Bild der Herbst-Winter-Beauty-Trends zu machen.

Den kommenden AW 2015 steht die Chanel Beautywelt nämlich zum Beispiel unter zwei großen (ganz unterschiedlichen) Farbthemen – und was das bedeutet, will ich euch Beauty-Mäusen nicht länger vorenthalten:

Bildschirmfoto 2015-06-04 um 15.35.23

Farbthema Nummer 1

Blue Rithm: Das Auge steht dabei im Fokus und wird zum Star – kräftig pigmentierte, silbrig metallische oder tiefblaue Eyeshadows helfen ihm dabei. Der Solist OMBRE ESSENTIELLE darf sehr gern mit nassem Applikator aufgetragen werden, gewinnt damit unheimlich an Intensität und ist deshalb auch perfekt für die, von mir ja heimlich und so heiß geliebten, hart grafischen Looks geeignet.

image_00004

Die Farben der Viererkombi LES 4 OMBRES dagegen werden stets ohne Wasser aufgetragen, aber dafür hübsch und easy miteinander verblendet und ineinander aufgebaut – übrigens auch als Leihe kein Hexenwerk damit.

An den türkisfarbenen Mascara CILS SCINTILLANTS Jazzy Blue werde ich mich in aller Ruhe mal rantasten. Er wird zart auf die Wimpernspitzen aufgetragen und sorgt damit für 3D Tiefe im Auge – der LE VOLUME ULTRA-NOIR DE CHANEL ist so ultimativ hoch pigmentiert, dass er sich wie ein Eyeliner ganz dicht an den Wimpernkranz legt und die Wimpern so verdichtet (crazy).

Als Ergänzung zum Rock’n’Roll Augen Make-Up steht der farblose Lipgloss GLOSS VOLUME. Der ist so spannend, weil sein Rosa-Pfeffer Extrakt und Öle die Lippen mit Viatmin E natürlich erröten lässt und unerhörten Spiegelglanz schenkt, ohne den Mund auch nur ein bisschen matschig zu verkleben – er ist mein erstes Highlight – zusammen mit den beiden Farben für die Nägel LE VERNIS Vibrato und Fortissimo: Die perfekte Kombination zu Jeanslooks, Lederjacken, dem kleinen Schwarzen, Silber Heels oder irgendwie fast allem anderen kühlen Freunden bei mir im Kleiderschrank.

image_00005

Farbwelt Nummer 2

Im krassen Gegenteil dazu steht die Farbwelt Nummer Zwei für das ganze Gesicht in den kommenden Herbst-Wintermonaten, an die wir jetzt ja eigentlich noch gar nicht denken wollen, angesichts der gemütlichen Herbstspaziergangsfarben allerdings überhaupt kein Unbehagen erzeugt.

chanel freisteller

 

Bildschirmfoto 2015-06-04 um 15.36.15 image_00003

Farbthema 2 aka Collection Les Automnales: Ist stark an der die Naturwelt angelehnt und bedient sich ihrer Schönheit und Farbpalette. Von zartbraun über dunklen Kastanientönen bis rötlich gekupferten Samtfarben macht es sich Chanel im Herbst dann mit uns richtig schön gemütlich. Unterschiedliche Texturen schaffen zwischen matt und changierend glitzernd einen natürlichen Look. 

DSC_6021

DSC_6481 Kopie

Rot- und Kupfertöne sind meine persönliche Überraschung und ein drittes Highlight. Dachte ich doch bisher bei einem rötlich umrandeten Auge kann man nur verlieren und Fragen nach „Heuschnupfen?“ sind vorprogrammiert. Unsere Chanel Make-Up Profis und Visagisten-Legenden Loni Baur und Martin Schmid zeigen uns an den Models, dass das aber ganz und gar nicht nach krank aussehen muss, sondern im Gegenteil: Richtig stark und ungewöhnlich modern ausschaut. Der ILLISION D’OMBRE in der Farbe Rouge Gorge, zum Beispiel, hat mich umgepustet. Wer würde schon denken ein Rot-Kupfer-Braun-Ton auf den Augen wirkt bombastisch? Genauso wie das Rouge JAQUES CONTRASTE, das in der Farbe Alezane im Töpfchen eher altbacken und dunkel wirkt, aufgetragen aber den Wangen nach einem feinen Abend am Kaminfeuer ähnelt.

DSC_5346

Jap, ihr habt mich mal wieder gekriegt ihr Chanels – auch die Gesichte zu der CHRÉATION EXCLUSIVE Eyeshadow Palette war zu schön, um sie kitschig konstruiert zu finden: Laut Chanel ist das auf die Naturtöne geprägte Muster der Eyeshadow-Palette dem der Fenster im Waisenhaus Cocos Chanels nachempfunden. Gekauft, geschenkt.

image_00011

 

image_00012 image_00006 image_00007

Mein viertes und letztes Highlight ist der Neue aus der Duftreihe CHANCE – Eau Vive heißt er, instant Energie könnte man aber genauso sagen oder: Gott der scharfen Blutorgange. Ich bin total verliebt in den frischen, warmen, jungen aber nicht zu zitruslastigen Duft, war aber auch ehrlich gesagt schon immer großer Freund der Serie. Weißer Moschus, Jasmin, und eine leichte Zitrusnote bilden das Gerüst des Chance. Zeder, Iris und frischer Vetiver sorgen für den jungen Energie-Kick beim Neuzugang in der Familie.

image_00001

image_00008

Danke Chanel, es war zauberhaft bei euch – und das nicht nur, weil euer Cocktailmixer die Chance Duftreihe in Getränken für uns re-interpretierte. Nö, nö. Bis zum nächsten Mal <3

image_00002

 

image_00009

Das Parfum gibt es übrigens ab dem 6. Juni zu kaufen, den Herbstlook findet ihr ab dem 10.10. in den Läden und die Produkte zur Blue Rithm Augenkampagne sind ab dem 29.08. kaufbereit

image_00010

image_00013 

BEAUTY // Chanel AW 2015:
Zu Besuch beim Open House in Hamburg + unsere 4 Highlights

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *