INTERIOR // Dürfen wir vorstellen?
House of Dotcity

08.06.2015 um 15.12 – Berlin box3 Shopping Wohnen

house of dotcity

Während Berlins Mitte und der vermeintlich wiederbelebte Ku’damm die größten Ketten unseres Modekosmos beherbergen, sind es gerade die gut sortierten Interior-Läden, die versteckt irgendwo im Rest der Stadt hervorblitzen und unsere Wohnungen so viel schöner machen. Ebenjene, die bereits das ein oder andere Geschenk retteten und sich auf die Fahnen schreiben, neben all der Massenwahre auf lokale Helden und nachhaltiges Design zu setzen. Einer von ihnen ist der Wohn-, Accessoires- & Homewear Laden House of Dotcity in der Graefestraße gleich am Kanal: Ein minikleines Paradies, das auf den ersten Blick vielleicht überschaubar erscheint, auf den Zweiten allerdings eine Überraschung nach der Nächsten in petto hält. 

Noch auf der Suche nach Prints, nach Nützlichem für die Küche, hübschen Kleinigkeiten ohne Sinn, Lampen, Spiegeln, Aufbewahrungsmöglichkeiten, nachhaltig hergestellter Kleidung oder nach dem perfekten Mitbringsel für Freunde? Dann solltet ihr bei eurem nächsten Besuch in Kreuzberg schleunigst rum kommen – oder einfach online vorbei schauen. Hier wurde nichts wahllos zusammengestellt – bei House of Dotcity hat jedes Produkt seine eigene, kleine Geschichte. Und ist dazu noch super bezahlbar.

House of Dotcity_Thisisjanewayne_6

House of Dotcity_Thisisjanewayne_1 (3) House of Dotcity_Thisisjanewayne_2 (2) House of Dotcity_Thisisjanewayne_2 (1) House of Dotcity_Thisisjanewayne_7 (3)

Egal ob lokale Hersteller wie Berliner Winter/Sommer, Holzbretter aus Mango-Holz oder Becher aus recycletem Glas, Besitzerin Verena und Partner Pete suchen seit 2013 nur besondere Stücke für ihren Laden aus. Und genau diese Fundstücke gibt’s nicht nur auf den internationalen Messen, auf denen sich die Zwei rumtreiben, sondern eben auch gleich frei Haus: Wöchentlich kommen lokale Hersteller vorbei, um ihre Feinigkeiten vorzustellen. Und wie wählt ihr aus? -Wir verkaufen alles, was wir schön finden – und gern Dinge, die einen nachhaltigen Charakter haben.

Diese Woche dies, jene Woche das: Schaufenster wechseln im Monatsrhytmus und neue Kleinigkeiten werden dazwischen geschummelt – so garantieren die Zwei, dass jeder Besuch Neues zum entdecken bereit hält. 

House of Dotcity_Thisisjanewayne_9 House of Dotcity_Thisisjanewayne_4 (3) House of Dotcity_Thisisjanewayne_8 House of Dotcity_Thisisjanewayne_4 (2) House of Dotcity_Thisisjanewayne_5 (1) House of Dotcity_Thisisjanewayne_4

Und wie kommt man auf die Idee, einen so kleinen Laden mitten in Berlin zu eröffnen? Für Besitzerin Verena ist House of Dotcity bereits Laden Nummer 4 – nur diesmal nicht im Prenzlauer Berg, sondern dort, wo sie sich am wohlsten fühlt: In Kreuzberg. Mit den Erfahrungen aus Store 1 bis 3 im Gepäck, wesentlich weniger Space für ausschließlich schöne Dinge und alten Möbeln aus ihrem alten Inventar, feilten die Zwei mehrere Wochen daran, es für sich und andere gemütlich zu machen, ie Fliesen freizulegen und vom hartnäckigen Estrich zu befreien sowie die 120 Jahre alten Wandfliesen freizulegen und auf Vordermann zu bringen und den zauberhaften Laden zu bestücken. Und das Ergebnis hat sich gelohnt.

Und warum House of Dotcity? Auf eine Schnapsidee unter Freunden folgten Taten: Sie druckten auf Jutebeutel „Malen nach Zahlen“-Kreationen (dot to dot drawings), die typische Berlin-Bilder wiedergaben, bemalten Handtücher und fertigten Seifen – und suchten eigentlich bloß nach einem Raum, um noch weiter an ihren Kreationen und ihrem Label Dotcity zu arbeiten. Das Ergebnis: Ein Ladengeschäft in der Graefestraße 2, das noch so viel mehr bot, als bloß eine Werkstatt zu sein. 

Gut gemacht, ihr Lieben. Wir jedenfalls schauen gern vorbei <3 Und ihr könnt das ab sofort auch virtuell tun. Der Online Shop ist nämlich frisch gelauncht und bereit für euren Besuch.

House of Dotcity 
Graefestr.2
10967 Berlin

Mo-Fr: 11.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 11.00 bis 18.00 Uhr

Und hier droht auch keine Neuigkeit verpasst zu werden:
Auf Facebook.

3 Kommentare

  1. Anna

    Wie schööön, vor allem weil einer meiner Lieblings Grafiker dabei ist! Die Prints oben sind alle von Daniel Ramirez Perez, der noch viel mehr tolle Sachen macht!

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *