Schlagwort-Archiv: Mercedes-Benz Fashion Week Berlin 2012

Preview: Im Atelier von MALAIKARAISS

– 19.06.2012 um 10.31 – Allgemein Berlin Mode

malaikaraiss Preview: Im Atelier von MALAIKARAISS

Gut ein halbes Jahr ist es her, da haben wir bei einem unserer liebsten Berliner Labels, nämlich MALAIKARAISS, hinter die Kulissen geschaut und das kreative Team um die gleichnamige Designerin Malaika eine Woche lang zur Fashion Week auf Schritt und Tritt begleitet. Zur kommenden Modewoche wollten wir es uns selbstverständlich nicht nehmen lassen, wieder vorbeizuschauen, die neueste Kollektion ein Stück weit unter die Lupe zu nehmen und zu Fragen, wie der Laden denn so läuft.

Ein bisschen Geduld müsst ihr nach den ersten geschossenen Bildern und den vielen sympathischen Antworten aber doch noch haben – nächste Woche erwartet euch dann nicht nur eine kleine Frage/Antwort-Runde und ein erster Blick auf die neuesten Kreationen für den Sommer 2013, sondern auch ein hübsches Bonbon für alle MALAIKARAISS Fans. Also seid gespannt!

In der Zwischenzeit könnt ihr im frisch eröffneten Online Store von Malaika die Kollektion einmal genauer unter die Lupe nehmen. Unser absoluter Favorit: der mintfarbene Mantel aus Brokat.

News von der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin – die Designerliste

– 06.06.2012 um 12.01 – Allgemein Mode

 News von der Mercedes Benz Fashion Week Berlin   die Designerliste

Da hält man sich ausnahmsweise einen Tag lang nicht am Rechner auf, schon flattern erste News zur Mercedes-Benz Fashion Week ins Postfach. Die Online Registrierung ist hiermit eröffnet und auch erste News zur Designerliste wurden bekannt gemacht: Neben ganz vielen Neulingen, Jungdesignern und in diesem Jahr türkischen Vertretern, vermissen wir ganz schmerzlichst: Hien Le, Malaika Raiss, Wood Wood, Vladimir Karaleev, Pereet Schaad und Lala Berlin!

Was ist da los? Unsere Liebsten nicht im Zelt? Wir hoffen schwer, dass sich die Favoriten eine off-Location rausgesucht haben oder gar etwas vollkommen anderes planen. Alles andere wäre unsagbar schade.

Wir bleiben vorerst aber ganz entspannt, denn es handelt sich hier ja schließlich um die vorläufige Liste der Designer. Wer allerdings schon feststeht:  weiterlesen

Vorgemerkt: Dandy Diary x Facehunter – Berlin Fashion Week Opening Party

– 25.05.2012 um 13.39 – Allgemein Event

flyerfinal berlin fashion week opening summer 2012 dandy diary Vorgemerkt: Dandy Diary x Facehunter   Berlin Fashion Week Opening Party

So langsam beginnen nicht nur unsere Vorbereitungen für die Fashion Week Berlin, auch unsere lieben Kollegen zermürben sich derweil bereits den Kopf um das anstehende Modespektakel Anfang Juli. Ein ganz besonderes Schmankerl kommt einmal wieder von unseren lieben Freunden, den Dandys: Die Berlin Fashion Week Opening Party 2/2012. Nach ihrem Debüt zur MBFWB im Januar samt Co-Veranstalterin Katja von LesMads, geht die Party nun in die zweite Runde und zwar mit niemand geringerem als Streetsytle-Knipser Yvan RodicDANDY DIARY x FACEHUNTER Party!

Einen Tag vor dem offiziellen Start dürfen wir uns also jetzt schon einmal ein ganz besonders ausschweifendes Fest im Kalender markieren: Dienstag, der 3. Juli. Ort des Geschehens wird diesmal kein kleiner Szeneclub im Herzen Berlins sein, sondern gleich zwei Zirkuszelte mit ausreichend Freifläche drumherum, die sich bekanntermaßen am Postbahnhof am Ostbahnhof befinden – draußen und drinnen also, damit auch diesmal ja jeder rein findet.  weiterlesen

Nochmal kurz zurück nach Berlin: Lieblingslooks von Kaviar Gauche | AW 12/13

– 30.01.2012 um 9.13 – Allgemein Mode

download 22 1024x683 1 800x533 Nochmal kurz zurück nach Berlin: Lieblingslooks von Kaviar Gauche | AW 12/13

Das Licht ist schwach, die Musik umso lauter. Rammstein singen ihr “Rammlied” als das erste Model betritt den Laufsteg betritt. Ein schwarzer Schleier legt sich über ihren Körper, verdeckt das zarte Gesicht. In den Händen des vermummten Mädchens pendelt ein Weihrauchfass hin und her und dichter Nebel wabert durch den Saal. Voodoo-Gedanken und schwarze Messen fliegen durch meinen Kopf. Und dann wird alles anders.

Alexandra Fischer-Roehler und Johanna Kühl, zusammen “Kaviar Gauche kreieren mit ihrer kommenden Herbst/ Winter Kollektion eine Vision zwischen Gut und Böse, einen Machtkampf zwischen Tag und Nacht. Verlierer gibt es keine. Denn Hell und Dunkel, Schwarz und Weiß, Stark und Zerbrechlich – das Eine kann ohne das Andere nicht sein. In den punktgenauen Entwürfen des Berliner Design-Duos trifft Beides aufeinander – irgendwo in einer mystischen Welt zwischen Abendland und Prinzessinnenträumen. weiterlesen

MBFWB: Augustin Teboul “Die Bedrohung der Ariane”

– 25.01.2012 um 15.57 – Allgemein Mode

augustin teboul MBFWB: Augustin Teboul Die Bedrohung der Ariane

Art never comes from happiness. Jedenfalls behauptet man das gern. Ob Annelie Augustin und Odély Teboul wirklich niemals fröhlich sind, das wissen wir nicht. Allerdings hüllen die beiden Designerinnen sich gern in düster-tragische Eleganz, kreieren mehr Kunst als Mode. Jeder Ort, an dem sie auftauchen, versinkt im mystischen Nebel. Und alles, was sie umgibt, scheint plötzlich aus einer anderen Sphäre zu stammen, irgendwie ein bisschen anders zu ticken. Während der Fashion Week Berlin waren es die nackten Betonwände der KOW Galerie in Mitte, die Augustin Tebouls geballter Aura standhalten musste. Denn neben zwölf traumversunkenen Models, war es außerdem die Performance-Künstlerin Ariane Andereggen, die den Entwürfen während einer lyrisch-asudrucksstarken Performance Leben einhauchte.

Worum es dabei ging?  ”Um das Leben in seiner unvermeidlichen Absurdität, rasend, in ständiger Wiederholung. Die Unmöglichkeit, Wünsche und Träume mit den Extremen der Realität zu verbinden. Ausdruck des inneren Zustands.” weiterlesen

MBFWB: MALAIKARAISS für den Winter 2012 – “DOUBLE IDENTITY”

– 24.01.2012 um 15.11 – Allgemein Mode

mr 2 MBFWB: MALAIKARAISS für den Winter 2012   DOUBLE IDENTITY

Sind wir mal ehrlich, wir Mädels müssen oft ganz schön stark sein und im nächsten Moment die sanfte Freundin mimen, sollen uns in dieser Männerwelt behaupten und gleichzeitig schmusezart sein. Und genau diese Doppelrolle greift das Label MALAIKARAISS für die kommende Herbst/Winter Kollektion 2012Double Identity” auf – wir Mädels sind nämlich in der Tat irgendwie beides: die toughe Powerfrau und im nächsten Augenblick die zarte Dame. Das heißt allerdings nicht, dass wir uns dabei nicht treu bleiben. Nein, nein – so sind wir eben. Auch die junge Designerin Malaika scheint ihre Linie gefunden zu haben, setzt auf 70s Einflüsse und begibt sich auf eine inspirierende Reise um bekannte Ladies wie Bianca Jagger oder Jane Birkin. Nach unserem “Behind the Scenes” möchten wir euch nun also vorstellen, was die junge Designerin für hübsche Lieblingsstücke auf dem Runway der Fashion Week präsentierte!

Es sind diese überraschenden Akzente, die uns jedes Mal ein Lächeln auf’s Gesicht zaubern, seitliche Cut-Outs, die nicht nur der Taille schmeicheln, sondern auch Swarovski Steine durchblitzen lassen, transparente Details oder aber der so überaus geliebte Brokatstoff, den Malaika bereits bei ihrer ersten Präsentation vorstellte. Besonderer Hingucker?  weiterlesen

Mercedes-Benz Fashion Week Berlin – Vom Drumherum &Zwischendurch

– 24.01.2012 um 14.12 – Allgemein Event Wir

Bildschirmfoto 2012 01 24 um 14.09.12 513x343 Mercedes Benz Fashion Week Berlin   Vom Drumherum &Zwischendurch

Vorbei ist der Modetrubel hier in Berlin und während wir noch die ein oder andere Kollektion für euch aufbereiten und die gesammelten Eindrücke Revue passieren lassen, wollen wir euch einmal zeigen, was wir Janes eigentlich zwischen den Schauen so treiben. Und: welche lieben Kollegen und inspirierende Menschen wir im Zelt und drumherum so trafen.

Die meisten besuchen wir zwar fast täglich auf ihren virtuellen Seiten, viel schöner ist es allerdings endlich mal wieder, oder teilweise sogar zum ersten mal, im echten Leben mit ihnen plaudern zu können. Ja, ganz schön liebe Leute sind uns da inzwischen ans Herz gewachsen – wer genau das so ist, das zeigen wir euch jetzt endlich mal. weiterlesen

MBFWB: Eine Woche unterwegs mit – MALAIKARAISS // Modelsuche, Fitting & Backstage

– 23.01.2012 um 10.21 – Allgemein Mode

malaika raiss 2012 MBFWB: Eine Woche unterwegs mit   MALAIKARAISS // Modelsuche, Fitting & Backstage

Die Fashion Week in Berlin ist vorüber, das Zelt geschlossen, die Einkäufer, Stylisten und anderen modeinteressierten Menschen wieder in ihrer Heimat und so langsam kehrt Ruhe ein – sogar bei Jungdesignerin Malaika vom gleichnamigen Modelabel MALAIKARAISS.

Zugegeben, wir sind schon länger Hals über Kopf in den kleinen Rotschopf und ihre fleißige Helferin Lina verliebt, teilen emotional Höhen und Tiefen und freuen uns ein Loch in den Bauch, dass ihre Kollektion dieses Mal mit von der Partie war: auf dem heißumkämpften Runway im Zelt an der Straße des 17. Juni. Mercedes-Benz Fashion Week H/W 2012Whoohooo! Natürlich hat unsere liebste Dame eine wirklich großartige Kollektion hingelegt, aber vorher möchten wir euch einmal genauer zeigen, was das eigentlich bedeutet, eine Fashion Show aus dem Boden zu stampfen und 30 Minuten Rampenlicht für ein halbes Jahr Arbeit zu ernten!

Wir haben Malaika und ihr Team eine Woche lang für euch begleitet und waren mit dabei: bei der passenden Modelsuche, dem finalen Fitting über das Backstageherzklopfen bis hin zur Show am vergangenen Samstag – wir blickten kamerabepackt hinter die Kulissen: Et voilà – eine Woche unterwegs mit MALAIKARAISS!

weiterlesen

MBFWB: Vladimir Karaleevs “Complex Overlay” Kollektion verzaubert alle!

– 21.01.2012 um 12.10 – Allgemein Mode

karaleev MBFWB: Vladimir Karaleevs Complex Overlay Kollektion verzaubert alle!

Er hat seine ganz eigene Machart, dieser Herr Vladimir Karaleev und seines Zeichens einer der vielversprechendsten Nachwuchsdesigner Berlins. Er nimmt den Stoff und werkelt herum, schnibbselt hier und dort, näht und drappiert und schnibbselt wieder – solange, bis er mit seiner Kreation vollstens zufrieden ist. Karaleevs Vision beginne nicht mit einer Skizze, hat der gebürtige Bulgare dem Monopol Magazin gestern im Interview verraten, sondern mit dem Stoff selbst. Denn weil er zu ungeduldig sei, arbeite er mit dem Originalstoff direkt an der Puppe ohne vorher zu kritzeln und zu radieren. Ja, dieser Herr Karaleev mag anders arbeiten, als vieler seiner Kollegen – und sein gestern präsentiertes Ergebnis, die Herbst/Winter Kollektion 2012/2013 “Complex Overlay zeigt auch, dass er anders ist: nämlich einfach wirklich herausragend großartig!

Karaleev setzt sich ab, hüllt seine Models in bodenlange Silhouetten, liebt das Spiel mit dem Materialmix und scheint diese Saison vor allem verliebt in lange, schmale Kleider zu sein und verpasst diesen einen langen Schlitz. Regellos kombiniert er Schwarz mit dem so sehr geliebten Yves Klein Blau, akzentuiert Schulterpartien und weckt unsere Sehnsucht nach langen Westen, sie zu einfach allem kombiniert werden dürfen.  weiterlesen

MBFWB: Hien Le Herbst / Winter 2012 – die Sonnenseite des Lebens.

– 20.01.2012 um 12.58 – Allgemein Mode

hien le 800x533 MBFWB: Hien Le Herbst / Winter 2012   die Sonnenseite des Lebens.

Eigentlich ist es eine Schande, dass Hien Le seine Models in diesem Jahr nicht auf den Laufsteg schicken konnte. Aber heißt es nicht, man solle stets versuchen allem Schnodder der Welt etwas positives abzugewinnen? Diesmal kostet uns genau das nichtmal große Mühe. Denn während Stoffkreationen auf dem Runway wie kurze Geistesblitze an unseren Augen vorüberziehen, ermöglichen sie uns im Studio hingegen, ganz und gar in ihnen zu versinken – und hat man sich einmal hinein geträumt in Hiens Bauhaus-Ästhetik, dann fällt es reichlich schwer, wieder aufzuwachen.

Gewohnt geradlinig und puristisch ist das, was wir für den kommenden Herbst sehen – wer sein Handwerk allerdings so perfekt beherrscht wie der in Laos geborene Wahlberliner, der kommt auch ohne Schnörkel und viel Klimbim aus. Vielleicht ist es sogar genau dieses unangestrengte Spiel mit Farbe und Schnitt, die konsequente Formgebung jedes bis in die kleinste Falte durchdachten Stücks, welche das auf den ersten Blick Unsichtbare beim genaueren Betrachten umso mehr hervorhebt: Die Kunst, das Schöne im Schlichten zu sehen. Die völlige Reduktion auf das Wesentliche ist Ausdruck von Hien Les Fertigkeiten: Denn wenn eine Kollektion auf alles Überflüssige verzichten kann, ohne dabei auch nur im Geringsten an Anziehungskraft einbüßen zu müssen, dann war kein x-beliebiger Modemacher am Werk. Sondern einer, der verstanden hat, dass die wahre Kunst daran liegt, aus wenig viel zu schaffen. weiterlesen

MBFWB: Schumacher H/W 2012 – Selbstbewusst, schmeichelhaft & einfach bezaubernd elegant

– 20.01.2012 um 12.42 – Allgemein Mode

schumacher MBFWB: Schumacher H/W 2012   Selbstbewusst, schmeichelhaft & einfach bezaubernd elegant

Der cremefarbene Vorhang fällt, eine wohlbekannte Stimme haucht aus den Boxen und die schöne Luca Gadjus eröffnet zum wiederholten Male die für mich wohl bislang durchweg schönste Kollektion dieser Fashion Week. Ja, so richtig mögen wir noch immer nicht aus der Schwärmerei raus kommen, denn das, was Kreativköpfchen Dorothee Schumacher mal wieder für ihr Label gezaubert hat, ist einfach wieder einmal völligst entzückend und wahrlich Fashion Week like.

Denn zugegebenermaßen wirkt so eine Catwalk-Show von einem etablierten Modehaus schon irgendwie ein Stückchen erwachsener, vielleicht ein bisschen wichtiger und vor allem imposanter. Die Show ist Teil der Präsentation und das gelingt. Nunja, wo sollen wir anfangen, um der kommenden Linie New Age Diva“ gerecht zu werden und auch keine Kleinigkeit auszusparen? Vielleicht bei den wunderschönen Zweiteilern, die im Kaleidoskop-Muster und floralen Prints unsere Aufmerksamkeit just zu Beginn der Präsentation fesselte. Oder vielleicht doch besser….  weiterlesen

Drei ziemlich schnieke Mädchen: Anna, Fiona & Melissa

– 20.01.2012 um 10.03 – Allgemein Outfit

streetstyles 800x463 Drei ziemlich schnieke Mädchen: Anna, Fiona & Melissa

Diese drei Damen hier haben es uns mit ihren ganz eigenen Looks und schönen Köpfen ganz besonders angetan. Anna von Lachsbrötchen hat das schönste Haar von allen, Fiona von Spotding mischt Altes mit Neuem wie keine Zweite und Melissa von Feed my Ego trägt meine Traumplateauschuhe.  Und das allerbeste: Aufgetakelt ist keine einzige von den dreien – man muss eben nur man selbst sein, um zu bezaubern.

MBFWB | Endeckt: Der Lingerie-Trend bei Kaviar Gauche AW 12/13 – Do or Don’t?

– 20.01.2012 um 9.03 – Allgemein Mode

kaviar gauche 800x557 MBFWB | Endeckt: Der Lingerie Trend bei Kaviar Gauche AW 12/13   Do or Dont?Bilder: Mercedes-Benz Fashion Week

Wir hatten sogar schon zwei Mal von ihm berichtet – vom Mut, die Strumpfhose einfach mal Strumpfhose sein zu lassen und stattdessen ganz freizügig und ungeniert das Haus zu verlassen. Denn der obige Trend ist keinesfalls in die Schublade sämtlicher Modeobszönitäten zu stecken, sondern vielmehr eine Hommage an die Weiblickeit. Eingefleischte Feministinnen könnten nun behaupten, diese Zur-Schau-Stellung unseres gebärfreudigen Bereiches sei reine Kalkulation, um Männern sämtliche Köpfe zu verdrehen. Oder eben die bloße Spitze unserer sexualisierten Gesellschaft. Wir hingegen finden: Mit dem richtigen Gespür für Stil ist so gut wie alles erlaubt – und dass die zauberhaften Designerinnen hinter Kaviar Gauche ihren Sinn für Ästhetik quasi mit Löffeln gefressen haben, wissen wir schon lange.

Sie tun es also Louis Vuitton gleich und machen den Schlüpfer unter transparenten Traumroben straßentauglich. Wie bereits festgestellt: Bei aller Liebe zu weiblichen Rundungen – diese Modetendenz ist wohl einzig und allein den Figurwundern unter uns vorbehalten. Ganz neidlos müssen wir uns aber eingestehen: Wären wir in den Körpern der obigen Schönheiten geboren, wir würden auch ganz schamlos zeigen, was sich unter der Hülle versteckt. Und was meint ihr? Machen oder sein lassen?

MBFWB: Mods vs. Rocker und ein bisschen Zukunft in Lala Berlins „Quadrophenia“ A/W Kollektion 2012/2013

– 19.01.2012 um 23.25 – Allgemein Mode

lala 800x795 MBFWB: Mods vs. Rocker und ein bisschen Zukunft in Lala Berlins „Quadrophenia“ A/W Kollektion 2012/2013

Jugendkulturen sind nicht etwa ein zufälliges Produkt jugendlicher Experimentierfreudigkeit und schon recht kein uraltes Phänomen. Vielmehr waren es die 50er Jahre, in welchen die Gesellschaft erstmals das Wort “Generationskonflikt” in den Mund nahm. Die sonst so braven Sprösslinge manierenhafter Familien begannen erst in der Zeit nach dem 2. Weltkrieg nach neuem Selbstbewusstsein zu suchen, sie rebellierten und warfen die ein oder anderen Anstandsregeln über Bord. Protest gegen das Establishment. Einige entschieden sich für das Halbstarkentum, andere verschrieben sich dem Existenzialismus. Kurze Zeit später, wähend der 60er Jahre, entwickelte sich die Subkultur der Modernists (“Mods”) und auch Rocker sprießen wie Pilze aus dem Boden. 1964 dann der Höhepunkt: Die beiden verfeindeten Gruppen liefern sich in Großbritannien blutige Straßenschlachten und prügeln um die Wette; es geht um Reviere, den Musikgeschmack, die Kleidung und aufeinanderprallende Lebenseinstellungen. “Quadrophenia“, ein Spielfilm basierend auf The Whos gleichnamigem Konzeptalbum, dokumentiert genau diesen Konflikt – und zieht sich wie ein Leitfaden durch Lala Berlins Herbst/Winter Kollektion 2012.

Mods, bekannt für Parkas, Motorroller, Bands wie “The Who” und “The Kinks” und ihren exzessiven Drogenkonsum, finden wir auch nach längerem Betrachten der Kollektion nicht in ihrer usprünglichen Gestalt wieder. Und auch die sogenannten Rocker haben auf den ersten Blick nichts mit Leylas Entwürfen gemein. Nein, wenn Inspirationsflüte und Zukunftsvisionen aufeinander prallen, dann muss man eben genauer hinschauen.  weiterlesen

MBFWB: Karlotta Wilde für Herbst/Winter 2012 oder – ein stürmischer Nachmittag auf See

– 19.01.2012 um 16.43 – Allgemein Mode

wilde MBFWB: Karlotta Wilde für Herbst/Winter 2012 oder   ein stürmischer Nachmittag auf See

Wer bei Karlotta Wilde auf Farbspektakel und Knalleffekt setzt, der ist bei der schönen Designerin leider fehl am Platz. Mme Wilde (und ja, das e wird mitgesprochen) konzentriert sich weiterhin auf ihre Lieblingstöne und Nuancen – allen voran natürlich schwarz! Während wir uns ausnahmsweise im Frühling auf ein knalliges Pink freuen dürfen, bleibt’s im Winter der Jahreszeit entsprechend: gedeckt und ja – farblos. Dabei kriegt die Designerin dennoch gekonnt den Dreh, nicht zu sehr ins Mystische abzurutschen oder gar gothiklastig zu werden. Nein, Karlotta Wilde bedient sich ein Stück weit in der Natur und setzt auf Farben um steinblau bis grau und sogar weiß. Offene Säume flirten mit feinsten Textilien und alles wirkt trotz düsterer und leicht kühler Farbgebung leicht und zart.

Organza trifft Strick, Sandtöne auf dunkles Blau und grobe Wollstücke küssen plissierte Seide. Aber seht selbst: weiterlesen