Schlagwort-Archiv: Reality Studio

Outfit // You need to read better books
– mit Filles à Papa & Reality Studio

– 03.04.2014 um 10.29 – box3 Janes Outfit Wir

outfit filles a papa Outfit // You need to read better books <br/>   mit Filles à Papa & Reality StudioIch hassehassehasse Statement-Shirts und -Sweater, wirklich wahr. Oder sagen wir besser: Ich hasste sie. Bei anderen immer als ulkig, erste Sahne oder überaus passend empfunden, musste ich selbst irgendwann feststellen, dass ich besser die Finger von derartigen Basics lassen sollte. Denn wann immer ich mich doch mal traute, poppte dieser eine Satz vor meinem inneren Ohr(?) auf, den einst zwei Cornrows-tragende Babes mitten in Mitte vor sich her zischten, als ich deren Weg kreuzte: “Manch einem fehlt einfach der nötige Swag für sowas.” “Skywalker’s Wifey” stand damals auf meiner Brust geschrieben und es war ein Sonntag.

Dank des französischen Brands Filles à papa konnte ich das Trauma heute allerdings überwinden. Diesmal’s geht’s nicht um Sternenkriege, sondern um pseudointellektuelle Phrasen. Jaja, bla, ihr seid ja alle so scheiße klug, hätte ich bis vor Kurzem noch geblafft. Die Babes und ich haben damit also zumindest eine gemeinsame Lektion zu lernen: Die Dinge nicht zu ernst nehmen, sonst stirbt der Spaß bald wirklich aus. weiterlesen

Meine Weihnachts-Wunschliste – Top 10

– 03.12.2013 um 11.47 – Allgemein

wunschliste Meine Weihnachts Wunschliste   Top 10 Schon seit ungefähr eineinhalb Monaten quengeln meine Eltern was das Zeug hält. “Nike, schick uns doch bitte deinen Wunschzettel, sonst stehen die Engel am Ende wieder so arg unter Stress, Maxi und Marie haben’s doch auch geschafft!” Bis heute hab ich nichts abgeschickt, weil mir tatsächlich zum Verrecken nichts einfallen wollte. Auf einen neuen Laptop spare ich selbst, Kleidung kann ich bald nicht mehr sehen, Bücher besorge ich mir im Laden gleich unter meiner Wohnung und das ultimative Waffeleisen gab’s schon im letzten Jahr. Aber nix da. “Nike, du musst doch was zum Auspacken haben!”. Zuhause bleibt man immer Kind. Das ist ja auch irgendwie das Schöne. 

Gestern Abend hab ich’s dann trotzdem geschafft einen Wunschzettel zusammen zu stellen und mich gleichzeitig ein wenig erschrocken: Es gibt ja wohl ein paar Gelüste – und zwar überhaupt keine kleinen. Vielleicht schenke ich mir selbst das Buch “Die Raupe Nimmersatt”. Nur so als kleinen Reminder. weiterlesen

Support your local heroes: “Reality Studio” für das Frühjahr 2014

– 26.11.2013 um 12.18 – Allgemein Lookbook Mode

reality studio ss 14 lookbook Support your local heroes: Reality Studio für das Frühjahr 2014 Svenja Specht ist eine meiner größten deutschen Heldinnen. Nach einem Mode- und einem zusätzlichen Produkt-Design Studium gründete sie 2005 schließlich ihr eigenes Label: REALITY STUDIO. Jede Kollektion ist anders, einen roten Faden gibt’s aber trotzdem. Immer im Fokus: Traditionelle Kleidung, geformt durch unterschiedlichste kulturelle Einflüsse, die dank Fräulein Spechts Gespür für den vorherrschenden Zeitgeist ins Hier und Jetzt katapultiert wird und so tragbar ist, dass man sich beim Betrachten der Lookbookbilder augenblicklich im Reality-Studio-Komplett-Look ins Lieblingscafé mümmeln mag (ob nun bei Sonnenschein oder Regen, das ist wumms). 

Mein persönliches Highlight bleibt bis heute dieser Stepp-Pullover, dicht gefolgt von sämtlichen Schuh-Modellen. Während ich jetzt also zwecks einer Ausweitung meiner Reality Studio Mini Sammlung darüber nachdenke, ob ich eventuell sogar ein Teil der aktuellen Kollektion auf meinen nächsten Weihnachts-Wunschzettel verfrachte, beginne ich gleichzeitig schonmal mein Sparschwein für den nächsten Sommer zu füttern. Bomberjacke? Nadelstreifen-Anzug? Kleid? Ich kann mich nicht entscheiden: weiterlesen

German Press Days // Die liebsten Jungdesigner im Showroom von Arne Eberle

– 22.10.2013 um 13.04 – Mode

Arne Eberle German Press Days // Die liebsten Jungdesigner im Showroom von Arne Eberle

Sie heißen Boessert/Schorn, Studio Laend Phuengkit, Julian Zigerli und Reality Studio – und sie haben uns schlicht und ergreifend den Kopf verdreht. Im Showroom von Arne Eberle besuchten wir die Local Heroes, die es neben zu unterstützen gilt: Junge, visionäre Designer, die mit ganz viel Herz und eigenem Antrieb etwas kreieren wollen, das sie bislang vermissten. Egal ob es ein Mantel von Laend Phuengkit ist, ein Blazer von Boessert/Schorn, die Sandalen von Reality Studio, ein Ensemble von Isabel de Hillerin oder ein Zweiteiler von Perret Schaad – wir würden gern auf alles sparen. 

Denn das bleibt das selbst ernannte Ziel: Weniger einkaufen, dafür mehr in Lieblingsstücke und vorzugsweise lokale Helden investieren – um die jungen Modemacher zu supporten, Mode wieder gebührend zu feiern und nachhaltiger zu walten. Macht ihr mit? Wir hätten da nämlich noch ein paar visuelle Argumente in der Schublade: weiterlesen

Support your local heroes: Reality Studio für den Winter – und für immer.

– 02.05.2013 um 12.56 – Allgemein Mode

reality studio Support your local heroes: Reality Studio für den Winter   und für immer.

Wenn die nötigen Groschen bei uns im Büro herumfliegen würden, glaubt uns, wir würden uns nur noch in unseren deutschen und dänischen Lieblingen kleiden: Vladimir Karaleev hier, Lala Berlin dort. Odeeh zu schnieken Anlässen, Wood Wood als lässiges Pendant dazu schnappen. Hien Le zum Lunch, Kaviar Gauche bei Nacht. Stine Goya immer und Henrik Vibskov sowieso. In Maiami würden wir nie mehr frieren und MALAIKARAISS versorge uns im Sommer mit dem passenden Palmenprint.

Support you local Heroes” lautet seit einer Weile unser liebstes Motto und das wird peu à peu auch in die Tat umgesetzt: Wer nämlich seltener einkauft, der spart für Lieblingsstücke aus der kreativen Feder unserer hiesigen Designer – logo. Und wir, wie kratzen ab sofort alles zusammen, um im Winter bei Reality Studio zuzuschlagen – das wohl bequemste und trendunabhängige Label aus Deutschland mit dem Gespür für kulturelle Verknüpfungen und diesen ganz besonderen Charme. weiterlesen

Tagesoutfit: Turban-Tag & der Pullover vom Berliner Brand “Reality Studio”

– 27.02.2013 um 13.23 – Allgemein Outfit Wir

tagesoutfit2 Tagesoutfit: Turban Tag & der Pullover vom Berliner Brand Reality Studio

Über das Wetter zu schreiben ist in etwa so einfallsreich wie sich mit losen Bekannten über das Selbige zu unterhalten. Überhaupt nicht nämlich. Trotzdem wollen wir unsere Verachtung für die Scheiße da draußen kurz loswerden: SO GEHT DAS NICHT WEITER. Ich werd’ am Ende noch verrückt vor lauter Einheitsgrau und Nieselregen und Monotonie und deshalb mach ich da einfach nicht mehr mit. Ich meide Boots, Wintermäntel, schwarze Sweater und Mützen. Stattdessen trage ich lieber bunte Vans zu bunten Socken (und fudle heimlich mit flauschigen Einlegesohlen),  mein Lieblingspullover von Reality-Studio wurde außerdem wieder ausgepackt, aber vor allem: Tschüss Beanie, hallo Turban!

Ich fühle mich ein bisschen wie damals mit zarten sechzehn Jahren, als gigantische Tücher noch kein reines Accessoire, sondern vor allem Ausdruck der eigenen Zugehörigkeit zu einer bestimmten Jugendkultur waren. Als bunte Perlen die Haare zierten, als es nichts besseres gab als 6 Tage Campen beim Summerjam Festival und “Rastafari – From Outcasts to Culture Bearers” als Standardwerk galt. Hach. Vielleicht ist das die Qauterlife Crisis. Ich werd’ bald nämlich 25.
Hm. Was sagt ihr denn eigentlich zu meinem persönlichen “Turban-Revival”? weiterlesen

Reality Studio launcht eigenen Online Store

– 13.12.2012 um 15.03 – Allgemein Mode Shopping

Reality studio Reality Studio launcht eigenen Online Store

Wie oft trällern wir euch ein Liedchen davon, die deutschen Designer mehr zu supporten, dabei haben die meisten von euch überhaupt keine Möglichkeiten, einzelne Stücke ihrer Linien überhaupt zu ergattern. Denn tatsächlich, sind wir hier in Berlin ganz schön verwöhnt und finden gleich mehrere Anlaufstellen, um in den Besitz der feinen Kollektionen unserer Berliner Jungdesigner zu kommen: Wald, VOO, Baerck, Konk und nicht zu vergessen die hauseigenen Stores sind nur ein paar Adressen, die wir spielend leicht ansteuern können, um in etwas kostspieligere Stoffe zu investieren.

Eine immer beliebtere Adresse scheinen allerdings auch Online Stores zu sein und so zieht Reality Studio nach MALAIKARAISS oder Anat Fritz endlich nach. Richtig gehört: Svenja Brecht und ihr etwas anderes Label, eine wunderbare Verbindung aus körperfernen Silhouetten, traditionellen Prints und kulturellen Einflüssen, ist ab sofort auch online zu ergattern und wartet mit der aktuellen Kollektion “Ali” auf Liebhaber mit dem Sinn für Kollektionen, die uns Geschichten erzählen möchten und in feinsten Materialien, Wandelbarkeit und hervorragender Qualität daher kommen. Ganz dem Motto “Do what you love and live now“.  Also schleunigst hier entlang!

Lookbook: Reality Studio für das Frühjahr 2013 – “Souvenirs”

– 28.11.2012 um 14.58 – Allgemein Berlin Mode

reality studio Lookbook ss13 Lookbook: Reality Studio für das Frühjahr 2013   Souvenirs

Svenja Specht lässt mein Herz mit ihrem Brand Reality Studio in regelmäßigen Abständen bis zur Decke schlagen. Die Berlinerin findet nämlich, dass Mode nicht immer tschitschi sein muss, sondern vielmehr tragbar und vor allem: Wandelbar. Was so viel bedeutet wie: Wir, die Träger, sollen uns möglichst wohl in ihren Kreationen fühlen und keinesfalls an eigenem Charakter einbüßen müssen. Es kommt also quasi darauf an, wie wir das Ganze selbst in den Alltag einbauen (hier ein Versuch meinerseits). Vermutlich geht ihr die Tendenz zum Eintagsfliegen-Dasein in unserer Gesellschaft auch ein klein wenig auf die Nerven; Frau Specht setzt nämlich ausnahmslos auf Lieblingsstücke, die gern eine halbe Ewigkeit im Kleiderschrank überdauern dürfen.

Mit der aktuellen Hersbstkollektion ALI hat Reality Studio sich zweifelsohne auf die Top-3-Liste unserer liebsten Berliner Brands katapultiert und im kommenden Sommer geht’s offensichtlich genau so weiter.  SOUVENIR nennet sich die Frühjahrskollektion 2013 und das aus gutem Grund: Alles dreht sich um Erinnerungen, um Reisen in die Ferne und kleine Andenken, die wir mit nach Hause nehmen. So kommt es, dass wir beim Betrachten der Lookbookbilder in einer Welt versinken, die nach Salz auf der Haut schmeckt, nach schwerem Wein in der Abendsonne, die nach melancholischen Liedern klingt und nach gedankenverlorenen Momenten.  weiterlesen

Tagesoutfit: Der Stepp-Pullover von Reality Studio Berlin

– 29.10.2012 um 10.01 – Allgemein Outfit Wir

tagesoutfit 655x800 Tagesoutfit: Der Stepp Pullover von Reality Studio Berlin

“Do what you love and live now.” Mal ganz abgesehen von den wunderbaren Kollektionen, die Svenja Specht seit 2005 mit ihrem Brand “Reality Studio” unter die Leute mischt, mag ich vor allem die Vision, die dahinter steckt. Ein klein wenig genervt von der Schnelllebigkeit unserer Zeit und all den Eintagsfliegen-Trends, versucht die Berliner Designerin Lieblings-Stücke für die Ewigkeit zu kreieren, bei denen es vor allem darauf ankommt, wie der Träger selbst sie in den Alltag einbaut. Eventuell hab’ ich beim vergangenen Stil in Berlin Pop Up Store Spektakel also mein Herz an Frau Specht verloren. Mit geht’s nämlich sehr ähnlich. 

Denn obwohl der Monat sich so langsam dem Ende zu neigt und Sparen mehr als nötig ist, konnte ich nicht anders, als die allerletzten Reserven für den obigen Pullover in Step-Optik über die Ladentheke wandern zu lassen. Immerhin bin ich mir in einem Punkt volle 100 % sicher: Das hier, das ist tatsächlich ein Stück für die Ewigkeit und wird vermutlich getragen, bis es in sich zusammen fällt. Support your local heroes – zumindest an diesen einen Vorsatz hab’ ich mich gehalten.  weiterlesen

Berlin: “Stil in Berlin” eröffnet Pop-Up-Store mit den schönsten Berliner Brands!

– 10.10.2012 um 14.30 – Allgemein Berlin Event Shopping

stil in berlin pop up 766x800 Berlin: Stil in Berlin eröffnet Pop Up Store mit den schönsten Berliner Brands!

Es ist ja so: Wir predigen hier immer irgendetwas von wegen “Support your local heroes” und “Lieblingsstücke statt Masse kaufen”. Am Ende scheitert es dann aber an der Umsetzung. Meist, weil wir schlichtweg zu bequem sind. Es erfordert nämlich doch ein Stückchen Einsatz, dieses Ausfindigmachen der Shops, in denen unsere Berliner Brands zum Verkauf an der Stange hängen. Und von einem Laden zum anderen rennen, das ist für die meisten von uns auch kein großer Spaß.

Unsere Freunde vom Blog Stil in Berlin bieten diesem Knoten aus kleinen Problemchen jetzt die Stirn: Am 18. Oktober eröffnet die Truppe rund um Mary Scherpe einen “Temporary Store” in der Mulackstraße 12. Was wir dort finden? Schönes und zwar ausnahmslos. Von A.D.Deertz, Anntian, DSTM, Hien Le, Intellectual Leisure, Issever Bahri, Maiami, Michael Sontag, Perret Schaad, Raphael Hauber, Reality Studio, Thone Negrón und Vladimir Karaleev. Ich persönlich wünschte nun, mein Geldbeutel sei ein bisschen sehr viel prall gefüllter, denn vor allem die Stücke von Anntian und Karaleev verdrehen mir regelmäßig den Kopf. weiterlesen

Entdeckt: Korkschuhe von Reality Studio für den Sommer 2013

– 12.07.2012 um 13.08 – Allgemein Schuhe

reality Studio 800x564 Entdeckt: Korkschuhe von Reality Studio für den Sommer 2013

Dass das Thema Nachhaltigkeit in der Modebranche immer mehr an Gewichtung zunimmt, dürfte dem ein oder anderen nicht entgangen sein. Ja, mittlerweile kommen die Labels gar nicht mehr drum rum, einmal über den Tellerrand zu schauen und die gewohnten Pfade zu verlassen. Spannende Kreationen kommen da allerdings selten heraus, wenn wir unseren Blick weiter auf die großen Konzerne richten. Glücklicherweise finden wir gerade in Berlin immer mehr kleinere Brands, die es sich auf die Fahnen geschrieben haben, neugedachte Designs mit sozialer Verantwortung zu verbinden. Das Ergebnis: Materialien, die einst dem Stempel “Öko-Muff” unterlagen, werden neu aufgelegt und strahlen im frischen Gewand und kleinere Produktionsstätten erweisen sich als wunderbare Alternative, für deren Output wir gern auch mal ein bisschen mehr hinblättern!

Das Berliner Label Reality Studio schlägt seit geraumer Zeit eine nachhaltigere Richtung ein und kredenzt uns für den Sommer 2013 ihre Antwort auf die altbackenden Korkschuhe – kein Muff, keine Öko-Mutti-Assoziation, sondern gelungene Designs, die wir uns doch einmal genauer anschauen sollten. weiterlesen

Merci, Onitsuka Tiger & Reality Studio! Neue Sneaker – gut oder doof?

– 16.05.2012 um 19.20 – Allgemein Schuhe Wir

onitsuka tiger reality studio 800x398 Merci, Onitsuka Tiger & Reality Studio! Neue Sneaker   gut oder doof?

Nur noch kurz ein kleines Dankeschön an Onitsuka Tiger und Reality Studio, bevor wir langsam in den morgigen Feiertag segeln. Das Ergebnis der schon sooft in der Blogosphäre gesichteten Kollaboration zwischen der japanischen Sportmarke und der Berliner Designerin Svenja Specht landete vor ein paar Tagen nämlich ganz unverhofft auch an unseren Füßen. Jessie, Clairette und Katha sind schon längst Fans und nun reihen auch wir uns in die Riege der Pocahontas-Sneaker-Trägerinnen ein. Blogger-Uniform könnte man das Ganze hier also nennen und man hätte damit durchaus nicht Unrecht. Wir lassen die Wir sind so furchtbar individuell” Debatte deshalb einfach von Anfang an links liegen und genießen es schlichtweg, Teil des Ganzen zu sein.

Von Außen betrachtet war ich bisweilen um ehrlich zu sein gar nicht so sehr angetan von den recht wuchtigen Sneakern. Die überarbeitete Version des limitierten “Fabre Lights RS” konnte mich am Ende aber doch noch überzeugen und zwar sehr. Gemütlich wie ein Wolkenpudding sind sie nämlich und obendrein eine willkommene Abwechslung zu all den New Balance, Air Max und Superga im Schrank. Hallöchen, ihr schnieken Sneaker, ihr – ab sofort werdet ihr meine Matschwanderungen wohl des Öfteren ertragen müssen.  weiterlesen

Lookbook: Reality Studio – ALI (A turkish Delight)

– 23.02.2012 um 13.22 – Allgemein Lookbook Mode

Reality Studio winter 2012 Lookbook: Reality Studio   ALI (A turkish Delight)Fotos © Amos Fricke.

Ha, wussten wir’s doch. Noch während der Fashion Week waren wir ein bisschen traurig, dass uns die Kreationen aus dem Hause Reality Studio nicht hundertprozentig zusagten – waren aber gleichzeitig davon überzeugt, dass das Lookbook uns sicher nicht enttäuschen würde. Und siehe da: wir sind von der Kollektion begeistert. Die Looks überzeugen nur teilweise: Von Kopf bis zu den Knöcheln ist alles tippitoppi – die Schuhe allerdings mögen mir leider gar nicht zusagen und lassen die Outfits, für meinen Geschmack, ein bisschen zu langweilig erscheinen.

Aber keine Sorge, dass tut den Designs keinen Abbruch, wie man so schön sagt. Die Kollektion ALI (A turkish Delight) ist übrigens, wie der Name schon andeutet, inspiriert von der türkisch/arabischen Kultur, der typischen Musik sowie dem Glauben und der Toleranz – ganz klar, dass da lange Kaftane, Turbane, Troddeln und Lagenlooks herauspurzeln, die in den gedeckten Farben und breiten Blockstreifen ordentlich Wärme versprühen. weiterlesen