Neues Format auf Arte: „Arte Creative“

15.12.2010 Allgemein, Film

Ich besitze seit geraumer Zeit keinen Fernseher mehr. Obwohl… das ist gelogen. Einen schwarzen Kasten habe ich in meinem Zimmer stehen, nur fehlt mir das nötige Equipment um mich in das Rundfunktreiben einklinken zu können. Es gibt ja aber noch die lieben Mitbewohner, die mir netterweise wann immer ich will, einen Blick auf ihre antiquierten Röhrenfernseher gewähren. Immer gern gesehen ist in studentischen Kreisen wohl Arte. Eine Zeit lang ging mir das „ich guck nur Arte und 3Sat“ – Gehabe ein wenig auf den Senkel, aber irgendwann hisste ich die weiße Flagge. Wo sie Recht haben, haben sie eben Recht. Arte ist und bleibt eben gut und das nicht nur aufgrund der heißgeliebten Sendung Tracks.

Umso erfreuter war ich, als mir zu Ohren kam, dass der Kultursender nun mit einem weiteren Format in ein neues Zeitalter aufbricht: Arte Creative – ein internationales, redaktionell betreutes, interaktives Netzwerk, geschaffen für junge Künstler und Kreative, die sich gerne von neuen und alternativen Quellen inspirieren lassen.

Fotografie, Malerei, Street Art, New Media, Netzkunst, Videokunst, Musik, Werbung, Gaming, Typografie und Grafik-, Produkt-, Webdesign – die Themenauswahl ist bewusst breit gefächert, denn so ist für jeden von uns was dabei.

Herausragenden Arbeiten unterschiedlichster Richtungen sollen Platz in diesem Netzwerk finden. Dafür arbeitet man mit den wichtigsten kreativen Hochschulen zusammen, mit Festivals, Museen und bekannten Institutionen. Und zwar, um aus einem Experiment etwas Neues und Großes für die kreative Szene zu schaffen, um eine Community wachsen zu lassen, in der neue redaktionelle Formate entstehen.

Wie das Ganze aussehen wird, erfahrt ihr im neuen Jahr, denn Arte Creative startet Mitte Januar mit folgendem Ziel: “ARTE will scout for new talents, broadcast outstanding works on TV and work with you on future projects. We will also collaborate with art, film and media schools, invite professional creatives and re-known artists to participate, and organize awards, contests and other special events.”

[vimeo]http://vimeo.com/17555895[/vimeo]

Ich bin gespannt, denn so richtig vorstellen kann ich mir das neue Format noch nicht. Mehr Infos findet ihr bei rebel:art!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr von

Related