Dr. Martens für den Sommer 2011

21.12.2010 Allgemein, Trend

Schuhe müssen im Moment vor allem eines sein: Wasserfest und warm. Leider bleibt die Ästhetik dabei viel zu oft auf der Strecke. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie gibt es keinen verlässlichen Schuhdesigner, bei dem ich mich jedes Jahr pünktlich zum Wintereinbruch auf die muckelige Schuhkollektion freuen kann.
Stattdessen werden Schuhläden durchstöbert, Online-Shops durchforstet oder auf der Straße ein waches Auge auf potentielle Winterbegleiter geworfen – natürlich gefolgt von unangenehmenen „Entschuldigung, wo hast du das gekauft?“
Aber halt: Einen verlässlicher Wegbegleiter ist da doch, zwar nicht unbedingt muckelig warm, jedes Jahr gleich aber zumindest wasserfest: DER Dr. Martens Schuh. Der Klassiker ist seit gefühlten Jahrhunderten unverändert und bleibt einfach trotzdem top!

Und weil wir seine Verlässlichkeit so lieben, seine Bodenständigkeit schätzen, uns verdammt lässig in ihnen fühlen und von dem 1460 for Life 8-Eyeboot selbst nach Jahren einfach noch immer nicht die Finger lassen können, wenden wir uns doch heute mal der Sommervariante unserses lieben Docs zu.

Die SS11 Kollektion konzentriert sich ausschließlich auf die halbhohen Modelle: den 1461 lace-up Shoe. Ob Pastelltöne oder mit kleinen Blümchen versehen, ob im Zebra- oder Leopardenmuster – im Sommer gibt’s für mich halbhohe Dr. Martens!

Ganz besonders gefallen mir die Modelle in schwarz und bordeaux-rot, die viel schmaler sind als ihre klassischen Vorgänger. Aber auch die Docs aus Lack im Schlangenmuster können mich irgendwie überzeugen. Bis es die wunderbaren Sommerschuhe dann im Dr. Martens Shop oder bei netten Händlern gibt, werde ich derweil meine hohen Modelle hervorholen, dicke Socken anziehen und mit der Thermo-Sohle bestücken und knirschend durch den Schnee stampfen.

Via.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr von

Related