Entdeckt: Shirts von ‚Boom Bop‘

03.06.2011 Allgemein, Mode, Shopping

Anna Wintour, Chefredakteurin der amerikanischen Vogue, und Karl Lagerfeld – zwei sagenumwobene Schrecken und Helden der Modeszene sondergleichen, vereint auf nur einem T-Shirt. „We make it, you buy it!“ Traurig und wahr ist dieser Slogan, mit einem kleinen Augenzwinkern betrachtet aber auch ganz famos – solange man ein bisschen Ironie an de Tag legt und sich selbst nicht allzu ernst nimmt.

Denn die Shirts von Boom Bop kritisieren und huldigen den Konsumzirkus gleichermaßen. Ja, was Anna Wintour sagt, scheint in bestimmten Kreisen Gesetz zu sein und der große Karl ist so oder tonangebend – wir fürchten also, dass es eine ganze Menge kopfloser Follower gibt, die all das, was diese beiden Herrschaften jemals schaffen werden, und sei es noch so großer Unfug, kritiklos bejaen würden.

Bisweilen führten die Shirts des „French Kick Ass Brands„, wie die Damen und Herren dahinter sich selbst beschreiben, und ich eine gediegene Coexistenz, gestern aber schlenderte ich aus der Ubahn-Station Weinmeisterstraße Berlin geradewegs auf den neuen Shop ATAHUALPA zu und drückte mir wegen dieses Shirts die Nase am Schaufenster platt. 40 € soll das gute Stück kosten, mir persönlich ein bisschen zu viel – jedenfalls vorerst.

Für alle, die Gefallen dran gefunden haben, aber in einer anderen Stadt daheim sind, gibt´s diesen Onlineshop – lasst euch bitte nicht von der schrecklichen Aufmachung der Seite abschrecken, live und in Farbe sahen die Shirts tatsächlich hübsch aus!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related