Tagesoutfit: Die superweite Sackhose – Do or Don’t?

10.04.2012 Allgemein, Outfit, Wir

Ich hatte mich so sehr auf den Frühling gefreut, aber der Himmel will trotz milder Temperaturen einfach nicht auf Sonne hoffen lassen. Dabei warte ich wirklich schon so lange darauf, endlich meine blaue Schlabberhose ausführen zu können. Gestern riss mir der Geduldsfaden dann ein wenig und ich wagte mich zumindest für diese Schnappschüsse raus auf die Straße. Nur so, um mal zu schauen, ob das Ganze überhaupt alltagsfähig ist. Oder eher ein reines Sitz-Outfit-Phänomen.

Ich weiß nicht, weshalb ich mir seltsamer vorkam: Wegen der Aladinhose in überdimensionaler Riesengröße oder meiner nackigen Mitte. Fest steht: Die Hose ist so lang, dass ich entweder doppelseitiges Klebeband zur Hilfe nehmen sollte oder eben eine Schneiderin. Ich mag diesen Sack zwar irgendwie an mir, aber ich fürchte, der Sack mag den Boden nicht und würde am unteren Saum recht schnell den Geist aufgeben. Auch der Bauchfrei-Look ist sehr umstritten, das weiß ich wohl  – vielleicht sind die Spice Girls ja Schuld daran, dass ich hingegen ganz angetan bin? So, jetzt weiß ich auch nicht weiter. Komisches Outfit, aber ich mag’s aus irgend einem Grund so sehr. 

 

Bluse: Weekday, Hose: Acne, unsichtbare Schuhe, die ihr hier sehen könnt: Weekday, Armbänder: Von Mama, H&M und Bijou Brigitte.

20 Kommentare

  1. maike

    ich find die farben schön. ich mag auch diese hose an dir (wobei man wirklich auf länge achten sollte. bevor sie straßen berlins mitschelppt solltest du sie def. kürzen lassen!). nur dieses bauchfrei – das ist vielleicht trend, aber ich finde, dass das eine sache ist die aus den 90ern kommt und auch da bleiben sollte. bauchfrei: zu sehr gewollt und nicht wirklich gekonnt.

    Antworten
  2. ulrike

    du bist so schön schmal und mit der attitüde von selbstverstämdlichkeit kannst du brauchfrei auf jeden fall tragen (bauchfrei ist es ja eigenlich gar nicht, nur ein schmaler streifen haut. kein grund zu zweifeln 🙂

    Antworten
  3. Christine

    Lustig, ich hab im Titel nur „Oberweite“ gelesen – und dachte es ginge um Klamotten für Frauen mit dem gewissen Extra(vorbau). Fühle mich irgendwie wie ein Mann. 😀
    Also, das Outfit finde ich super! Nur würde ich die Schuhe gern sehen… 🙂

    Antworten
  4. Sophie

    Hose 7 cm kürzen lassen, Bluse in die Hose stecken und noch einen Knopf aufmachen, Ärmel hochkrempeln – ready to go.

    Antworten
  5. Anne

    DU kannst bauchfrei tragen, sieht cool und sexy aus – vor allem, weil es ja wirklich nur ein schmaler streifen ist und man mehr bauch erahnen als wirklich sehen kann.

    aber die hose… hmm… nee, irgendwie nicht. :/

    Antworten
  6. Liese

    ich mag sie, auch wenn sie dick macht. da du aber bauchfrei dazu trägst wäre das mit dem man könnte denken du wärst zu dick erledigt. sehr sehr schön meine liebe!

    Antworten
  7. Alma

    wenn, dann du. aber um die hose wärs ja irgendwie schade, wenn sie durch den straßendreck gezogen wird. ein bisschen kürzen vielleicht. die farben stehen dir übrigens ganz wunderbar!

    Antworten
    1. Nike Wayne Artikelautor

      Huhu, liebe Christine, huch! Neinnein, was soll denn da gestanden haben? Ahh! Oberweite? Falls ich das da wirklich stehen hatte, hat sich sicher die liebe Sarah um den Tipper gekümmert. Schade, ja! 😀

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related