Die Oscars //
Vom Birdman und Paradiesvögeln

23.02.2015 Event

oscars 2015

Roter Teppich, strahlende Gesichter, die alljährliche Gebleichte-Zähne-Parade in Traumroben rund um die ganz, ganz fette Show des goldenen Männchens: Heute Nacht fand sie wieder statt, die Verleihung der Academy Awards – und das nun schon zum 87. Mal.

Wir haben natürlich keine Kosten und Mühen gescheut und uns bei Karo Kaffee und Flips die Nacht um die Ohren geschlagen. Die Gewinner in Sachen Oscars und Stil erfahrt ihr taufrisch genau hier:

Julian Moore nahm den Preis für die beste Hauptdarstellerin in Karl Lagerfeld entgegen:

image_00021Quelle: Instagram

 

  • Alejandro G. Iñárritu wird als bester Regisseur geehrt – „Birdman“ ist bester Film
  • Julianne Moore und Eddie Redmayne bekommen die Oscars für die besten Hauptdarsteller
  • Als beste Nebendarstellerin wird Patricia Arquette („Boyhood“) ausgezeichnet, J. K. Simmons gewinnt den Oscar als bester Nebendarsteller für seine Rolle in „Whiplash“.
  • Laura Poitras, Mathilde Bonnefoy und Dirk Wilutzky gewinnen für „Citizenfour“ den Dokumentarfilm-Oscar
  • Der polnische Beitrag „Ida“ ist bester fremdsprachiger Film

J.Lo musste erst einmal aus der Limo gepult werden in ihrem Elie Saab Tüllträumchen: 

image_00002Quelle: Instagram

DAS wurde auch dieses Jahr wieder nicht getoppt – Cher 1988 in Bob Mackie

image_00020Quelle: Instagram 

Die Favoriten: 

Dakota Johnson in Saint Laurent

Emma Stone in Elie Saab oder

Dorith Mous in Dennis Diem

Aber seht selbst:

Emma Stone in Elie Saab: 

image_00012Quelle: Instagram

Scarlett Johansson in Versace und shorty gel undercut Frise:

image_00018Quelle: Instagram

Sienna Miller in Oscar de la Renta:

image_00003Quelle: Instagram

Lupita Nyong’o in Calvin Klein Custom made Robe mit gerade mal 6000 Perlen: 

image_00004Quelle: Instagram

Cate Blanchett in John Galliano for Maison Margiela mit Tiffany Collier:

image_00005Quelle: Instagram

Dorith Mous in Dennis Diem:

image_00022Quelle: Instagram

Rita Ora in Marchesa und Platin-Haaren:

image_00006Quelle: Instagram

Naomi Watts in Armani Privé:

image_00007Quelle: Instagram

Und Sarah Janes Favorit: Marion Cottilard in Dior

image_00008Quelle: Instagram

Karolina Kurkova in Marchesa:

image_00009Quelle: Instagram

Dakota Johnson in Saint Laurent:

image_00010Quelle: Instagram

Gwyneth Paltrow in Ralph & Russo:

image_00011Quelle: Instagram

Lady Gaga in Azzedine Alaïa:

image_00013Quelle: Instagram

Keira Knightley mit Babybauch in Valentino mit unschuldigen Wellen und Haarband:

image_00015Quelle: Instagram

Reese Witherspoon in Tom Ford:

image_00016Quelle: Instagram

Felicity Jones in Alexander Mc Queen:

image_00017Quelle: Instagram

Rita Ora Dress Nummer zwei in Vera Wang:

image_00023Quelle: Instagram

Lady Gagas Auftritt in Azzedine Alaïa:

image_00024Quelle: Instagram

Soll nicht unerwähnt bleiben: Ritas Rücken

image_00019Quelle: Instagram

Mit insgesamt neun Nominierungen waren „Birdman“ und „Grand Budapest Hotel“ die Favoriten bei der 87. Oscar-Verleihung. Die Gewinner aller Kategorien im Überblick:

  • Bester Film: „Birdman“
  • Beste Regie: Alejandro González Iñárritu für „Birdman“
  • Beste Hauptdarstellerin: Julianne Moore für „Still Alice“
  • Bester Hauptdarsteller: Eddie Redmayne für „The Theory of Everything“(„Die Entdeckung der Unendlichkeit“)
  • Bester Nebendarsteller: J.K. Simmons für „Whiplash“
  • Beste Nebendarstellerin: Patricia Arquette für „Boyhood“!
  • Bester fremdsprachiger Film: „Ida“ (Polen)
  • Beste Dokumentation: Laura Poitras, Mathilde Bonnefoy und Dirk Wilutzky für Citizenfour
  • Bester Kurzfilm: Mat Kirkby und James Lucas für „The Phone Call“.
  • Bester Dokumentar-Kurzfilm: Ellen Goosenberg Kent und Dana Perry für „Crisis Hotline: Veterans Press 1“
  • Bester Filmsong: John Stephens und Lonnie Lynn für „Glory“
  • Beste Filmmusik: Alexandre Desplat für „Grand Budapest Hotel“
  • Beste Kamera: Emmanuel Lubezki für „Birdman“
  • Bester Schnitt: Tom Cross für „Whiplash“
  • Bestes Originaldrehbuch: Alejandro G. Iñárritu, Nicolás Giacobone, Alexander Dinelaris, Jr. und Armando Bo für „Birdman“
  • Bestes adaptiertes Drehbuch: Graham Moore für „The Imitation Game“
  • Bester Ton: Craig Mann, Ben Wilkins und Thomas Curley für „Whiplash“
  • Bester animierter Film: Don Hall, Chris Williams und Roy Conli für „Big Hero 6“ („Baymax – Riesiges Robowabohu“)
  • Bester Animierter Kurzfilm: Patrick Osborne und Kristina Reed für „Feast“ („Liebe geht durch den Magen“)
  • Bester Tonschnitt: Alan Robert Murray und Bub Asman für American Sniper
  • Bestes Kostümdesign: Milena Canonero für „Grand Budapest Hotel“
  • Bestes Makeup und Hairstyling: Frances Hannon und Mark Coulier für „Grand Budapest Hotel“
  • Beste visuelle Effekte: Paul Franklin, Andrew Lockley, Ian Hunter und Scott Fisher für Interstellar
  • Bestes Produktionsdesign: Adam Stockhausen und Anna Pinnock für „Grand Budapest Hotel“

koket-love-happens-oscar-winning-dressesVIA

TAGS:

4 Kommentare

  1. Chael

    Was die Klamotten angeht, waren die Aftershow Parties deutlich spannender. Die meisten machen ja eine seeehr safe choice. Was auch noch erwähnt werden sollte, dass bei den Oscars in erster Linie weiße Männer nominiert/ausgezeichnet werden. Wurde zurecht auch während der Show u.a. von Neil Patrick Harris, Patricia Arquette und Alejandro Gonzalez Inarritu moniert.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr von

Related