Wohnen //
Leuchtende Botschaften von BXXLGHTS

26.02.2015 Wohnen, box2

leucht botschaft bxxlight bxxlght

Ich habe bald Geburtstag, Ende März nämlich, und weil man auch als Erwachsener zumindest daheim auf Ewig Kind bleibt, fragen meine Eltern in altbekannter Manier schon jetzt nach meiner Wunschliste – sie kennen mich eben zu gut, die zwei Füchse, und wissen, dass ohne regelmäßige Nervereihen ihrerseits überhaupt kein einziger Wunsch rüber flattern würde. Auch in Ordnung, finde ich. Die Gegenseite sieht das anders. „Soll ja was sein, was du wirklich gern haben magst.“ Ihr kennt das bestimmt. 

Wirklich wirklich gerne würde ich tatsächlich eine leuchtende Botschaft der gerade einmal 24 Jahre jungen Designerin Daniela Umpark besitzen. Die blonde Selfmade-Beleuchtungs-Expertin aus Kopenhagen gründete ihr Unternehmen „BXXLGHT“ vor gerade einmal eineinhalb Jahren und geht mit selbigem seit geraumer Zeit tierisch durch die Decke.

Wen wundert’s, die erhellenden Boxen sind schließlich nicht nur reine Lichtobjekte, sondern irgendwie auch Kunst. Entstanden ist die Idee dazu übrigens aus purem Frust. „Three years ago, I was looking for the perfect lightning in my home and couldn’t find anything affordable. I’ve always loved retro designs and old signs, so I went out to find one for myself. The hunt for the perfect model was endless, and they’re insanely expensive too. In late 2011 I visited New York for an inspirational trip and came back to Sweden with my own concept buzzing in the back of my head.“ (Das komplette Interview gibt’s hier). Und so wurde aus einer PR-Angestellten eine Selbstständige, die anderen jetzt Flausen in den Kopf setzt. Einmal alle, bitte:1-650pixbxxxlightHier lang geht’s zum Shop!

5 Kommentare

  1. Christin

    Liebe Nike,

    ich habe auch lange mit den Lightboxen geliebäugelt und mich auf Grund des (hohen) Preises dazu entschieden, diese nicht zu kaufen, sondern selbst zu bauen. Zusammen mit meinem Papa ging es in den Baumarkt und für etwa 100 Euro hatten wir alle Materialien (Holz, Lackfarbe, Schrauben, Winkel, Leuchtmittel, Plexiglasscheibe und Buchstaben) zusammen. Da wir uns für schwarze Klebebuchstaben entschieden haben, kann man diese beliebig austauschen und so immer neue Sprüche zum Leuchten bringen.
    Den ersten Einsatz wird unsere Lightbox übrigens bei unserer Hochzeit im August haben – als Deko bei der Trauung.

    Liebe Grüße
    Christin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related