Bilder des Tages // Die Revolution des Pirelli Kalender Teil 2: Die „ungeschminkte“ Schönheit

– 30.11.2016 – Fotografie, Menschen

pirelli

Annie Leibovitz war es, die im vergangenen Jahr ein neues Zeitalter des Pirelli Kalenders einläutete. Ihr wisst schon, ebenjener Kalender, der ausschließlich an einen sorgsam ausgewählten Kundenstamm verschickt wird, unverkäuflich ist und bis 2015 vor allem im Hochglanzformat auf uns wartete, Topmodels zig-fach durch sämtliche Retuschen zog und nicht zuletzt durch das klassische Sex-sells-Prinzip auf sich aufmerksam machte: Eine Dokumentation der mit Reizen nicht geizenden Objektivierung der Frau. Vornehmlich für einen männlichen Kundenstamm. Punkt.

Aber wie gesagt: Annie Leibovitz rĂĽttelte im vergangenen Jahr am Image des Reifenherstellers und lieĂź uns nicht schlecht staunen, als sie verkĂĽndete: „Dieser Kalender ist so komplett anders. Das ist ein Aufbruch. Diese Bilder sollten nichts Affektiertes haben, sie sollten einfach sehr aufrichtig und direkt sein.“ Ein RĂĽtteln ging durch die Branche und wir kicherten beim Gedanken an verdutzte Kundengesichter, denen beim Ă–ffnen des jährlich erscheinenden Präsents, die Kinnlade runterkippte. Das war 2016. Und 2017 soll das Ganze mit Peter Lindbergh auf die Spitze getrieben werden: NatĂĽrlich, ehrlich, voller Frauenpower, Charakterstärke und Persönlichkeit jeden Alters. Boom!

Der Pirelli Kalender 2017 widmet sich den erfolgreichen Talenten der Filmbranche, den ausgezeichneten Frauen, die sich in Hollywood bereits beweisen konnten: Darunter Oscar-Gewinnerinnen Helen Mirren, Kate Winslet, Alicia Vikander, Lupita Nyong’o, Nicole Kidman oder Julianne Moore. Nicht zu vergessen, die groĂźartigen Schauspielerinnen Uma Thurman (Golden Globes) oder LĂ©a Seydoux (Palme d’Or).

Auch in Runde 2 der Pirelli-Revolution geht es also um Persönlichkeiten, die vor allem wegen ihrer Arbeiten und ihres Einflusses auf unsere Gesellschaft ausgewählt wurden. Peter Lindbergh, der den Pirelli-Kalender bereits zum dritten Mal ablichtet, hat sich Anni Leibovitz neuer Ausrichtung angenommen und auf eine sehr sensitive Art und Weise umgesetzt. Kalender-Girls im Jahr 2017 eben: Roh, echt, stark und verletzlich zugleich, mitsamt all ihrer Makel, mit den Spuren des Lebens, mit Falten zum Beispiel – in schwarz/weiĂź gehĂĽllt, deutlich mehr bekleidet, aber nicht minder sexy.

Collage: Screenshots.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related