All eyes on:
„Tiny Sunglasses“

26.10.2017 Trend, Accessoire, box1

Zugegeben, ein klein bisschen spät dran sind wir mit diesem Trend-Alert bereits, zumindest, wenn wir über den großen Teich schauen und Bella samt Schwesterherz Gigi Hadid auf den gängigen Klatschmagazinen antreffen, denn die Beiden wissen es bereits seit diesem Hochsommer: Die winzig kleinen Sonnenbrillen, die Jennifer Aniston zu Friends-Zeiten in den 90er Jahren populär machte, sind sowas von zurück, dass wir uns sicher sein können, dass 2018 ganz im Zeichen der Tiny Sunglasses stehen werden. Denn auch Prada präsentierte im vergangenen September für den kommenden Sommer die Miniatur-Version der Cat Eye: Schwarze Gläser umrahmt von schwarzem Metall in minikleiner Ausführung – und bei uns hat es tatsächlich plopp gemacht.

Während ich mich jetzt also schleunigst auf die Suche nach dem Ray-Ban Modell aus den 90ern meiner Mama machen werde, schauen wir uns doch einfach mal genauer an, wie die halben Zitrönchen am besten ausgeführt werden: In allen erdenklichen Versionen. Funktioniert nämlich erstaunlich gut, diese Mini-Version auf unseren Nasen. Aber seht selbst:

Back to the 90s

Jennifer Aniston machte es in den 90er Jahren vor: Nicht nur ihre ständigen Frisuren wurden ständig nachgemacht, auch ihr Kleidungsstil war prägend zu dieser Zeit. Karohemden, die um die Hüfte geschlungen wurden, Latzhosen über Feinripp und geflochtene Zöpfe – dazu? Das ovale Minimodell der Sonnenbrille. 

Aniston selbst gibt übrigens an, Tiny Sunglasses keine Beachtung mehr zu schenken:

“I just think they’re ridiculous,” sagte sie im Interview mit der US Glamour. “I’m not a fan of those little tiny spectacles; I’m a fan of classic sunglasses. That was very ’90s, wasn’t it? When you would see those little tiny frames, those were brought back from the John Lennon days. They’re always sort of regurgitating trends.”

Prada für den Sommer 2018

Miuccia Prada sieht das offensichtlich anders und verpasste ihren Models für den Sommer 2018 während der Runway-Präsentation in diesem Herbst kleine Cat-Eye-Modelle – neu interpretiert: Denn während wir bei Anistons Outfit natürlich sofort gewisse 90s Codes im Kopf haben, interpretiert Prada den Look kühl und verspielt zugleich: Blazer mit Schulterpolstern, Spitzkragenhemd drunter und unfassbar goldige Ohrringe mit Retro-Telefon-Anhänger dazu. Funktioniert hervorragend.

 

Ein Beitrag geteilt von Prada (@prada) am

Ways to wear:

Evangelie Smyrniotaki aka Styleheroine ist Fan der ersten Stunde und macht’s Prada gleich: Weg mit den 90er Jahre Assoziationen, her mit der Cool-Kid-Attitüde. Dazu: Übergroße Ohrringe und ein schlichtes Outfit. Funktioniert ebenfalls hervorragend!

Auch Blanca Miró kramt nicht tief in der Retro-Kiste und ist trotzdem mit dabei: Ihr Modell ist von Poppy Lissiman und hört auf den Namen Le Skinny.

Das Team von Man Repeller ist selbstverständlich auch gleich mit dabei und featured die exklusive Kooperation zwischen Linda Farrow und Dries van Noten.

Und noch ein Label, das uns dank Man Repeller im Kopf bleibt: George Keburia.

Überzeugt? Ein bisschen schon, oder? Wir jedenfalls kriegen die minikleinen Sonnenbrillen so allmählich gar nicht mehr aus dem Kopf – und ich werde euch natürlich berichten, ob die liebste Maman ihr Modell von damals noch irgendwo beherbergt. Die Daumen sind gedrückt! Einen Selbstversuch wäre es jedenfalls wert!

Demna wusste es vor allen anderen…

… und wir haben’s gekonnt übersehen: Demna Gvasalia hat natürlich schon im Sommer 2017 bestes Trendgespür bewiesen und ließ seine Models mit kleinen Sonnenbrillen für Balenciaga über den Laufsteg laufen – und legte für den Winter 2017 gleich nach.

Nach ovalen Modellen gibt’s jetzt also die eckige Variante. Demna knows best!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related