Podcast // Jane knows Wayne #22 – Übers Aussteigen, Älterwerden und das „Müssen“ in unseren Köpfen

02.05.2018 box2, Podcast

Nach einer minikleinen Pause sind wir wieder zurück: Der Podcast #22 ist online! Und darin dreht sich diesmal alles ums Älterwerden, die Zukunft und um unsere Version vom „Aussteigen“. Wohin wollen wir, was wünschen wir uns und wie zur Hölle können wir eigentlich all das „Müssen“ in unseren Köpfen wieder in „Wollen“ umwandeln? Ein bisschen Kauderwelsch gibt es dieses Mal außerdem, aber hey: Wenn man sich so lange nicht gesehen hat, dann muss man schließlich auch erst mal wieder richtig reinkommen, nicht wahr?

Außerdem: Wir wollen Verstärkung im Team und suchen eine helfende Hand, die uns Vollzeit unterstützt. Wirklich wahr: Schreibt uns doch, wenn ihr euch im Podcast angesprochen fühlt und unser Jobprofil genau zu euch passt! Um all das und noch viel mehr dreht sich Folge 22 von Jane knows Wayne – hörbar auch bei  iTunes und Spotify oder eben hier!

Apropos Social Media: Unsere Scalamari Jane reaktiviert ganz bald unseren Pinterest-Account. Wir freuen uns auf euch und nehmen all eure Wünsche und Anregungen wie immer sehr gern entgegen!

  • Du musst fehlerfrei und wunderbar schreiben können, 
  • mindestens ein bisschen, aber gern auch viel Redaktionserfahrung mitbringen, 
  • Ahnung von und Interesse an unterschiedlichen Themen haben (Mode, Feminismus, Lifestyle, etc),
  • Redaktionspläne erstellen und freie Redakteurinnen koordinieren können,
  • dich mit Photoshop oder Pixelmator (für Collagen, Bildbearbeitung) und WordPress auskennen, 
  • richtig Lust auf Arbeit und richtig gute eigene Ideen und Visionen haben, 
  • ein Gefühl für Jane Wayne besitzen und Zeit haben, 
  • in Vollzeit für uns zu arbeiten (gern hauptsächlich mit uns im Büro, aber auch flexibel im Homeoffice).
  • Und dann solltest du am liebsten auch noch sehr, sehr nett sein.

     

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen (inklusive Textproben) mit dem Betreff „ICH BIN’S!“ an hello@thisisjanewayne.com.

6 Kommentare

  1. Sandra

    Oh, ihr Lieben, wenn ich in Berlin wohnen würde, dann hättet ihr sicher meine Bewerbung auf dem Tisch 🙂
    Viel Erfolg bei der Suche!
    PS: Ihr seid einfach so toll <3

    Antworten
  2. Carmen

    Die Frage, ob mein 1,5-jähriges Kind und ich zurück in mein Dorf (200 Einwohner) ziehen oder in der jetzigen 100 000 Einwohner zählenden Stadt bleiben treibt mich aktuell auch um. Wie man es dreht und wendet, beides hat Vor- und Nachteile. Die Vielfalt der Stadt will ich nicht missen. Die Nähe zur Natur auf dem Land und das bodenständige Leben dort ist für mich aber auch sehr attraktiv. Ist der Horizont in der Stadt tatsächlich weiter ? Oder auf dem Land nur alles konzentrierter (Toleranz und das Gegenteil) und weniger versteckt ? Wird mir die „Hippness“ und das oft „durchgestylte Leben“ der Stadt irgendwann zu blöd ? Ich find´s schwierig. Vor allem fühlt sich ein Umzug aufs Land nach Einbahnstrasse an, von dort „wieder weg zu kommen“ schwierig. Eure Gedanken dazu sind spannend!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related