In the Mood for:
Samt again & again!

12.11.2018 Shopping, box3

Pünktlich zur kühleren und vor allem festlicheren Jahreszeit keimt auch meine persönliche Leidenschaft für Samt wieder auf und erste, kuschelweiche Kreationen gesellen sich bereits neben langlebige Samtstücke aus der Vergangenheit. So befindet sich meine Puffer Jacket aus dem Hause Stine Goya nun in ihrem vierten Winter und wurde selbstverständlich längst aus den Untiefen meiner Kleiderkriste gekramt, um mich vor den ersten frostnahen Temperaturen zu schützen. Das bordeauxrote Ungetüm hält aber nicht bloß warm: Selbst nach ein paar Saisons werde ich auf dieses Schätzchen noch so oft angesprochen – und genau das beweist doch, dass die zeitloseren Lieblinge manchmal wohl eben doch die vermeintlich Verrückteren sind, oder nicht? Ich jedenfalls werde diese warme Jacke wohl auch in den nächsten Wintersaisons nicht hergeben. Nononon!

Samt sieht also nicht nur unheimlich muckelig warm aus, Samt hält auch erstaunlich warm und läutet wie wohl kaum ein anderes Gewebe so wunderbar die anstehende Weihnachtszeit und den Jahreswechsel ein. Wer jetzt aber glaubt, an dieser Stelle handle es sich um einen waschechten Trend, der kann beruhigt sein: Samt erlebt, ebenso wie Cord und Karo, eigentlich so gut wie in jeder Wintersaison ein Comeback – also lasst euch hier nicht hinters Licht führen. Ein Grund mehr also, auf langlebigere Stücke zu setzen und bei dem Prädikat „besonders“ ganz genau hinzuschauen. Ich jedenfalls bin allergrößter Fan dieses weichen Materials und kann euch diese einfache Kombi für jeden Tag nur empfehlen: Schwarzes Samttop, helle Jeans & Dr Martens. C’est ça!

– Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier. –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related