Short News // Mit einer Bridal Kollektion von Ivy & Oak, fehlender Diversität im Street Style & neuen Buch- und Ausstellungstipps

Unsere News der Woche mit inspirierenden Bildern, nachhaltigen Neuigkeiten, mit schönen Dingen und natürlich Skurrilem sowie Verrücktem der vergangenen Woche – wie immer kurz und knackig für euch serviert.

– Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier –

Spring Summer 2020 //
Andy Wolf launcht neue Sonnenbrillenkollektion

Die neuen Sonnenbrillen der Andy Wolf Spring/Summer 2020 Kollektion präsentieren sich in starken Formen, die mal kantig, mal geschwungen daherkommen. Farblich reicht das Spektrum von leuchtendem Gelb über sattes Blau bis hin zu gedeckten Braun- und Grautönen. Das Besondere: Alle Acetatbrillen werden in der eigenen Manufaktur in Österreich gefertigt, während leichte Metallbrillen in der eigenen Metallbrillen-Manufaktur in Frankreich hergestellt werden. Die Sonnenbrillen sind ab sofort hier erhältlich.

 

Feminismus in Zahlen

 

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 

 

Eine ähnliche Grafik geht gerade auf Social Media (oder in unserer Filterblase) rund… Jedoch: Mit veralteten Zahlen.⁠ ⁠ Statt 18% des Landes werden dort 1% genannt. Statt 24% nur 11% des Einkommens. Diese Zahlen stammen von 1978, wodurch echauffierte Kommentare folgten. Nun ja…⁠ ⁠ Wir haben daher am Sonntagabend ‚Ciao‘ zu Netflix gesagt und stattdessen Studien durchforstet – um den Zahlen ein Update zu verpassen. Achtung: In Studien kursieren sehr unterschiedliche Ergebnisse – deswegen ist auch hier wieder Vorsicht geboten.⁠ ⁠ Ob nun 24% oder 11% – let’s be real – ist beides nicht genug!⁠ ⁠ Und gleichzeitig können wir alle gemeinsam daran arbeiten, dass es sich ändert:⁠ 1978 = 11% ⁠ 2015 = 24%⁠ 2020 = 50% (?) Because: Yes w(om)e(n) can.⁠ Share if you care ⁠ #whywestillneedfeminism ⁠ @mirnafunk @leasophie123⁠ ⁠ ⁠ ⁠

Ein Beitrag geteilt von The Female Company (@thefemalecompany) am

Neu in den Shops:

 

Ausstellungstipp //
„Fantastische Frauen. Surreale Welten von Meret Oppenheim bis Frida Kahlo“

Erstmals zeigt die Schirn in Frankfurt den weiblichen Beitrag zum Surrealismus in einer großen Themenausstellung. Teil der Ausstellung sind rund 260 Stücke, zu denen Gemälde, Papierarbeiten, Skulpturen, Fotografien und Filme von insgesamt 34 internationalen Künstlerinnen zählen. Neben bekannten Namen wie etwa Louise Bourgeois, Frida Kahlo und Merkt Oppenheim gilt es auch eine Reihe an unbekannteren, aber nicht minder spannenden Persönlichkeiten zu entdecken.

Wo: Schirn, Frankfurt
Wann: 13. Februar – 24. Mai

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT (@schirnkunsthalle) am

Spring Summer 2020
Uniqlo x JW Anderson

Im Herbst Winter 2017 designte Jonathan Anderson erstmals für Uniqlo, jetzt gab die japanische Marke bekannt, dass es im kommenden März eine erneute Kollaboration geben wird: Mit dem Motto „Britischer Landhausstil“ vereint die Frühling-/Sommerkollektion Funktionalität und Design, präsentiert dabei Stücke aus Gingham Karos und Patchwork. Neben Womens- and Menswear beinhaltet die gemeinsame Kollektion zum ersten Mal auch eine Linie für Kinder. Die gesamte Kollektion ist ab März online und in ausgewählten Stores erhältlich.

Buchtipp //
Women don’t owe you pretty

In ihrem Buch „Women don’t owe you pretty“ widmet sich Florence Given Themen, die von Körperbilder über Selbstbewusstsein bis hin zu Selbstliebe, Sexualität, Beziehungen und Dating reichen. Dabei gibt das Buch einen feministischen Einblick für alle, die beginnen wollen, sich auf eine andere Art zu betrachten — ganz ohne den männlichen Blick oder Ansprüche der Gesellschaft. Das Buch erscheint im Juni 2020 und kann hier vorbestellt werden.

 

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von FLOSS (@florencegiven) am

Underwear //
Monki launcht neue Unterwäsche-Kollektion

Romantische Spitze, gerippte Texturen und hauchdünne Materialien: In diesem Frühjahr launcht Monki eine Unterwäsche-Kollektion, die sich in zarten Farben wie Hellblau, Pink und Weiß präsentiert. Im Vordergrund stehen aber nicht nur die Designs selbst, sondern auch die Kampagnenfotos, die Teil der #nofilter-Initiative sind und somit ausschließlich echte Körper — ganz ohne die Verwendung von Filtern — abbildet.

Filmawards //
Die 92. Oscars nahen

In der Nacht des kommenden Sonntags finden die 92. Oscars statt. Zu den Nominierungen zählen etwa der Film Little Women, die Schauspielerin Saoirse Ronan (Little Women) sowie die Schauspielerin Laura Dern (Marriage Story). Alle Nominierungen findet ihr hier.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Little Women (@littlewomenmovie) am

Ausstellungstipp //
David Hockney — Die Tate zu Gast

Wer in Hamburg ist, sollte sich die große Ausstellung rund um David Hockney nicht entgehen lassen. Seit dem ersten Februar zeigt das Bucerius Kunst Forum eine Retrospektive des Gegenwartskünstlers und widmet sich seinem vielseitigen Schaffen als Maler, Zeichner und Grafiker.

Wo: Bucerius Kunst Forum Hamburg
Wann: 1. Februar bis 10. Mai

 

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Bucerius Kunst Forum (@buceriuskunstforum) am

Hochzeitsaison //
Ivy & Oak lanciert Bridal Kollektion

Pünktlich zur bevorstehenden Hochzeitssaison lanciert Ivy & Oak eine Bridal Kollektion, die von Eleganz, Leichtigkeit und Anmut geprägt ist. So zählen in Spitze gefasste Slip Kleider, Camisole Tops und Blusen gleichermaßen zur Linie, wie wallende Maxikleider. Eine Besonderheit sind die hochwertigen, filigranen Details, zu denen etwa Knöpfungen an den Ärmeln sowie transparente Elemente zählen. Die Wedding Collection ist ab sofort bei Ivy & Oak erhältlich.

Mode //
(Keine) Diversität im Streetstyle

Dass Streetstylefotografie, wie wir sie heute kennen, nicht divers ist, dürfte beim ersten Anblick deutlich werden. Gedanken zum Thema hat Creative Director Abisola Omole geschildert:

 

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 

 

well this is kinda cool; captured by @thelocals for @britishvogue & @voguegermany’s #CPHFW streetstyle round-up’s.⠀ ⠀ It’s funny; before I flew to Copenhagen, my sister & I were browsing a streetstyle gallery on vogue from the previous season and counted 5 people of colour (no, not just black) & no plus size individuals (I know it’s different for everyone but I personally categorise this as a UK16+). I thought out of an extensive 100 slide gallery, they only managed this, jeez. ⠀ ⠀ So when attending shows this season, I was wondering if it is as simple as there not being people to photograph or are the photographers simply not capturing them. It’s a mix, of course the ratios aren’t in proportion but there were definitely more people of colour than I expected & I think I saw a handful of plus size individuals. Street-style photographers seem to have a gravitational pull towards the slim, the blonde, the caucasian. I found it somewhat fascinating that it didn’t really matter what they were wearing; if they fit into the above criteria, perhaps repeatedly walk in tandem with their friends, maybe pretended to be on their phones or squeeze themselves into a random doorway to be..quirky the photographers were on them. It’s definitely not a game I want to play but you can’t help but chuckle when you observe it all taking place. ⠀ ⠀ When it comes down to it, I guess it’s the street style photographers for the most part, decide who is stylish right? And if they aren’t worldly, open, inclusive in nature or risk takers, then the ‘street trend reports’ aren’t going to be either ⠀ Ah well, I still feel very grateful to have been featured across a few editions of vogue (thanks @thelocals) & look forward to a more inclusive fashion season ahead of us.

Ein Beitrag geteilt von Abisola Omole (@abimarvel) am

Kino //
Broadways Hamilton wird verfilmt

Broadways Hamilton kommt in die Kinos: Das Erfolgsmusical, das ingesamt elf Tony Awards gewann und für den diversesten Musical-Cast bekannt ist, wird in diesem Jahr von Disney verfilmt — das Schöne: Neben dem Original-Cast werden auch die Komponist*innen und Drehbuchautor*innen involviert sein. Der Film soll am 15. Oktober 2021 in die Kinos kommen. Weitere Infos gibt es hier.

Stieglitz SS20
Von Mexiko inspiriert

Für seine Frühling/Sommer 2020 Kollektion führt uns das Amsterdamer Label Stieglitz nach Mexiko. Inspiration für die Designs waren hier etwa Kakteen auf roter Erde, romantische Haciendas, blühende Dahlien und stahlblaues Meer, denen die Designerin Pien Stieglitz auf ihrer Reise durch Lateinamerika begegnete. So ist die Kollektion von farbenfrohen Prints, fließenden Stoffen und figurbetonten Schnitten durchzogen und sorgt für jede Menge Sommergefühle. Alle Stücke sind ab Mitte der Woche im Stieglitz Online Store erhältlich.

Mood of the Week:

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von estrid (@heyestrid) am

 

Valentinstag //
Arket Café & Save the Children

In Zusammenarbeit mit der globalen Organisation für Kinderrechte Save the Children hat das Café Arket eine herzförmige Torte in limitierter Auflage auf den Markt gebracht. Der Heatbeet-Kuchen besteht aus frisch geriebener Roter Beete, grünem Kardamom, Zucker und würzigem Sumachgewürz und ist für 2,90 Euro erhältlich. Alle Einnahmen zwischen dem 1. und dem 29. Februar werden direkt an Save the Children gespendet.

BAFTAS //
Kritische Reden von Rebel Wilson & Joaquin Phoenix

Bei den vergangenen BAFTAs hielten sowohl Rebel Wilson als auch Joaquin Phoenix kritische Reden, in denen sie die fehlende Diversität der Awards anprangerten. Die Rede von Rebel Wilson könnt ihr hier sehen, einen Artikel zum Thema gibt es außerdem hier.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Emotional Detox® (@laura_ritthaler) am

Buchtipp //
Emotional Detox

In ihrem Buch Emotional Detox teilt die Diplom-Psychologin Laura Ritthaler Übungen, um die eigenen Gefühle besser einschätzen und einordnen zu können. Dabei gilt es, sie nicht zu unterdrücken oder gar zu bekämpfen, sondern sie vielmehr zu beachten und zu verstehen. Emotional Detox ist ab sofort erhältlich. Weitere Informationen um das Buch gibt es hier.

Super Bowl //
Von Diversität und Feminismus

Mit Shakira und Jennifer Lopez traten bei der Half-Time Show des letzten Super Bowls erstmals gleich zwei Latinas bei einem amerikanischen Groß-Event auf. Dass die Perfomances der Beiden dennoch Bedenken auslösen konnten, wird etwa in diesem Artikel deutlich.

 

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Shakira (@shakira) am

Frühling/Sommer
Agolde launcht neue Denim-Styles

Die neue Agolde Frühjahr/Sommer Kollektion zeugt von Zurückhaltung und Frische. Dabei sind die Silhouetten und Schnitte der Hosen meist gerade und leicht ausgestellt, Shorts werden bis zum Knie getragen und für die Abwechslung aus Denim sorgen Minikleider und Jumpsuits. Die gesamte Kollektion ist bei Agolde erhältlich.

TAGS:

2 Kommentare

  1. Miriam

    vielen dank für diese zusammenstellung. besonders die unterwäsche bilder finde ich wunderschön und irgendwie auch entspannend weil diese models sehr nah an meiner lebensrealität sind. die show von jlow und shakira fand ich ein bischen toll aber irgendwie auch stressig eben weil viel potential für vergleichen und sich nicht richtig fühlen beim anschauen in mir hochkommt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related