Short News // Mit Charity-Kampagnen zum Internationalen Frauentag, reduzierten Interior-Stücken von ferm Living & kostenlosen Tampons für Frauen*

03.03.2020 Allgemein

Unsere News der Woche mit inspirierenden Bildern, nachhaltigen Neuigkeiten, mit schönen Dingen und natürlich Skurrilem sowie Verrücktem der vergangenen Woche – wie immer kurz und knackig für euch serviert.

– Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier –

BOTSCHAFT DER WOCHE //
„Du bist nicht allein!“

Diese Worte sind unsagbar wichtig für Frauen, die durch Gewalt und Krieg isoliert sind. Zum International Women’s Day am 8. März 2020 führt die internationale Hilfsorganisation Women for Women International die #MessageToMySister Kampagne fort und bittet Unterstützer*innen Botschaften an Frauen zu senden, die einen Krieg überlebt haben und in einigen der gefährlichsten Regionen der Welt leben. Deine persönliche Nachricht wird übersetzt und persönlich an Frauen in von Konflikt betroffenen Gemeinschaften, in denen Women for Women International weltweit tätig ist, ausgeliefert.

Worte der Solidarität, Hoffnung, Freundschaft und Sisterhood zeigen ihnen, dass sie Verbündetet haben und nicht vergessen sind. Sie sind eine Erinnerung daran, dass wir Teil einer globalen Sisterhood sind und dass uns mehr vereint, als das, was uns trennt!

Ihr könnt die Aktion natürlich unterstützen. Es geht ganz einfach, kostet nichts und jede*r kann mitmachen! Hier könnt ihr eure Botschaft ausfüllen und abschicken Wir würden uns riesig freuen, wenn du Lust hast teilzunehmen und die Botschaft zu verbreiten. Und wenn ihr die Aktion außerdem in die Welt tragen wollt, dann taggt das Ganze einfach mit @womenforwomende #MessageToMySister

Unterstützt wird Women for Women International erneut von dem Luxus Online-Retailer Net-A-Porter, der zum International Women’s Day eine exklusive T-Shirt Kollektion gelauncht hat. 100% der Einnahmen fließt in die Projekte von Women for Women International. Mehr Infos dazu liest du im Folgenden.

Noch mehr Charity // 
Net-a-Porter zelebriert den Women’s Day mit 20 Shirts

Auch Net-a-Porter nimmt den diesjährigen 8. März zum Anlass, um mit dem Launch von 20 exklusiven T-Shirts gutes zu tun. Anlässlich des 20. Geburtstags von Net-a-Porter in diesem Jahr wurden ausgewählte Marken und Designerinnen, darunter Stella McCartney, Gabriela Hearst, Alexa Chung, Isabel Marant, Carine Roitfeld oder Rotate, eingeladen, ihr individuelles T-Shirt zu kreieren.

Jedes Shirt repräsentiert ihre persönliche Interpretation von Women’s Empowerment. 

Alison Loehnis, President NET-A-PORTER & MR PORTER

Im dritten Jahr in Partnerschaft mit Women for Women International, wird der gesamte Erlös von Net-a-Porter an die Wohltätigkeitsorganisation gespendet, die Frauen in Kriegsländern hilft, ihr Leben wieder aufzubauen. 

INTERNATIONALER FRAUENKAMPFTAG
„Women for Water“

Jedes Jahr finden am 8. März der Weltfrauentag und nur zwei Wochen später, am 22. März, der Weltwassertag statt. Dass diese beiden Tage so nahe beieinander liegen, ist sicher keine Absicht – und trotzdem sehen wir eine Verbindung, denn Wasser ist tatsächlich ein Frauenthema. Warum?

Wasser ist gerade für Frauen ein existentielles Thema, weil sie global gesehen und aufgrund ihrer biologischen Veranlagung am ehesten unter dem Mangel an sauberem Wasser leiden. Zum einen sind ihre Blasen kleiner als die von Männern, zum anderen geht der Mangel an sanitären Einrichtungen direkt mit einem Abfall des Bildungsniveaus und dem erhöhten Risiko eines Überfalls einher.

Aus diesem Grund plant die NGO Drip by Drip gemeinsam mit Body Positivity Influencerin Charlotte Kuhrt und dem Water-first-Modelabel kind of blau für den diesjährigen Weltfrauentag eine Online Kampagne, die auf die Bedeutung von Wasser, speziell für Frauen, aufmerksam machen soll.

Amira Jehia, Co-Gründerin von Drip by Drip, hat zum Weltfrauentag 2019 einen Artikel verfasst, der die einzelnen Ebenen des Problems beleuchtet. Leider wird das Thema bisher nicht ausreichend mit dem Modekonsumverhalten unserer globalen Welt in Verbindung gebracht. Dabei steckt hier ein Teil der Lösung: Die Modeindustrie ist, als die zweit schmutzigste Industrie weltweit, mitverantwortlich für die enorme Verunreinigung unserer natürlichen Wasserressourcen. Gleichzeitig sind über 80 Prozent der Textilarbeiter*innen Frauen – Frauen, die oft nahe den Fabriken leben und das teils schwer vergiftete Grundwasser konsumieren (müssen).

Zur Aufklärung über den Zusammenhang von Frauen, Wasser und Mode, hat Drip by Drip fünf Frauen zusammen gebracht, die jede für sich dazu beiträgt, dass Frauen sichtbarer und informierter werden. ZDF- und MTV-Moderatorin Aminata Belli , Co-Gründerin vom Centre for Feminist Foreign Policy Kristina Lunz , das Model Nadine Schneider, Model Fabiana Ferreira Lima mit ihrer Tochter Adrielle und Amira Jehia wurden vor speziell angefertigten Kunstwerken der Hamburger Künstlerin Ina Ciernak portraitiert.

Vom 8. März (Weltfrauentag) bis zum 22. März (Weltwassertag) wird eine Online Kampagne täglich über die Zusammenhänge aufklären . Abgeschlossen wird sie mit einem Event während der Fashion Revolution Week (20. bis 26. April) auf dem die Kunstwerke versteigert werden. Die Erlöse werden genutzt, um Wasserfilter für die Textilarbeiter*innen und ihre Familien in Dhaka zu installieren. Ein solcher Filter versorgt bis zu 90 Familien mit sauberem Trinkwasser für mindestens 10 Jahre. So soll die theoretische Kampagne eine praktische Wirkung entfalten.

SPENDENAUFRUF
Die Zeltschule braucht eure Unterstützung „Women’s Workshops“ im Libanon

Der Münchner Zeltschule e.V. baut nicht nur Schulen für syrische Flüchtlingskinder, der Verein ermöglicht auch Frauen und Müttern Fähigkeiten zu erlernen, um sich und ihre Familie – nach einer Rückkehr in die Heimat – ernähren zu können. Seit Anfang 2019 gibt es die Women’s Workshops in den Zeltschule-Camps – in Form von Handarbeitskursen. Viele der Frauen in den Flüchtlingslagern sind Kriegswitwen, und auch kulturell wie emotional nicht darauf vorbereitet, ihre Familien allein zu versorgen. Der Workshop gibt den Frauen Mut und zeigt Wege auf in ein selbstbestimmtes, selbstständiges Leben. In den Werkstätten stellen die Frauen unter Anleitung Kleidung für sich und ihre Kinder her, gestalten Taschen, Schals und andere Accessoires. Diese werden von der Zeltschule-Initiatorin Jacqueline Flory mit nach Deutschland gebracht und hier an Aktionsständen und im E-Shop des Vereins verkauft. Der Erlös aus den Verkäufen trägt zu einem Teil die Materialkosten der Workshops.

In den Camps gibt es bereits Wartelisten mit Frauen, die gerne an einem der Workshops teilnehmen und die gefragten Handarbeiten erlernen würden. Um dies noch mehr Frauen zu ermöglichen, hat der Zeltschule e.V. die Kampagne #einevon1000 ins Leben gerufen. Gesucht werden mindestens 1.000 Frauen, die jeweils 25 € spenden und damit ganz gezielt die Frauen in den Camps unterstützen. Die ersten 1.000 Unterstützerinnen bekommen als kleines Dankeschön ein limitiertes Armband mit der Aufschrift #einevon1000. Wenn 1.000 Frauen Solidarität zeigen, kann mit dem Erlös die Zahl der Workshops verdoppelt werden.

Die Armbänder gibt es online auf www.zeltschule.org zu erwerben oder an einem der Aktionsstände der Zeltschule und ihrer Partner rund um den 8. März 2020; beispielsweise auf dem Women‘s Day Festival in der Münchener Glockenbachwerkstatt oder am Lufthansa Terminal am Münchener Flughafen. Hier kann man sich über die Arbeit der Zeltschulen und die Women’s Workshops informieren und direkt durch Spenden helfen.

MUSIK
Christine and the Queens: Neue EP „La vita nuova“ & Kurzfilm

Erst kürzlich veröffentlichte Christine and the Queens ihre neue Single „People, I’ve been sad“, schon wird mit „La vita nuova“ nachgelegt. Aber das ist keinewegs alles, denn das Ganze wird noch dazu von dem gleichnamigen Kurzfilm begleitet, der überdies fünf neue Songs der EP in verschiedenen Sequenzen vorstellt. Der 14-minütige Film demonstriert eine intime Reise ins Innere der französischen Künstlerin Héloïse Letissier, bei der sie die Opéra Garnier, das weltberühmte Pariser Opernhaus, in Geschichten von Geistern und mystischen Wesen einbettet. Durch die Linse ihres langjährigen Freunds Colin Solal Cardo (Robyn, Charli XCX) und mit einer Choreographie von Ryan Heffington präsentieren sich Christine und ihre Tänzer nacheinander auf dem Dach der Opéra, auf der großen Bühne und in den geheimsten Nischen des Hauses. All das findet seinen Höhepunkt im titelgebenden Track der neuen EP in einem emotionalen Moment mit Caroline Polachek, dem einzigen Feature-Gast.

 

BUDGET BUY

Baguette Bags für den schmaleren Taler. Second Hand werdet ihr hier fündet.

GEMEINSAME SACHE 
Camper x Coco Capitan

 

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Camper (@camper) am

Die Londoner Künstlerin Coco Capitan ist bekannt für ihre originellen Einfälle und gerade deswegen bereits zum wiederholten Mal ideale Besetzung für eine neue Kooperation im Hause Camper, die gleich in der aktuellen Frühjahr-/Sommerkollektion 2020 umgesetzt wurde. Daraus entstand ein limitierter Unisex-Schuh sowohl für Spieler*innen als auch Fans, bei dessen Gestaltung der Fußballverein Pate stand, bei dem Sie selbst als Stürmerin spielt. 

Diesmal überarbeitete Coco den klassisch schwarzen Ledermokassin Nautico mit neongelben Details und den Insignien ihres Fußballvereins auf der Brandsohle und an den Schnürsenkelabschlüssen. Um keine Zweifel an ihrer Motivation aufkommen zu lassen, hat die Künstlerin außerdem den Teamnamen „WHIPPETS“ in ihrer charakteristischen Handschrift quer über den Schuh prägen lassen. Seit dem 28. Februar online auf Camper.com sowie im Serrano-Store verfügbar.

 

BILDER DER WOCHE
Her Image, her Story –  & Other Stories feiert:
A Series of Self-Portraits

& Other Stories nimmt auch in diesem Jahr den Internationalen Frauentag 2020 zum Anlass und feiert diesmal die Selbstdarstellung. Und genau dafür hat das Schwedische Label seine Lieblingsfotografinnen dazu eingeladen, die Linse auf sich selbst zu richten. In einer Reihe von Selbstporträts reflektieren diese Fotografinnen nun darüber, was es bedeutet, sein authentisches Ich einzufangen, zeitgleich ermutigen sie andere dazu, das Gleiche zu tun und selbstbewusst zur eigenen Geschichte zu stehen.Gemeinsam mit & Other Stories stellen in diesem Zuge neun talentierte Fotografinnen aus aller Welt – Gia Coppola, Wang Ziqian, Amanda Charchian, Grace Bukunmi, Lottermann & Fuentes, Wai Lin Tse, Laura Kampman und Ewa-Marie Rundquist – ihre Selbstporträts zur Schau und erzählen ihre unterschiedlichen Stories aus ihrer ganz persönlichen Perspektive.

Natürlich findet auch diese Kampagne im Sinne im Dienste des guten Zwecks statt, denn die Selbstporträts der neun Fotografinnen sind als Poster in limitierter Auflage erhältlich und der gesamte Erlös dieser Poster – ein Poster kostet 25 Euro – geht an die Organisation CARE, die sich speziell der Armutsbekämpfung bei Frauen und Mädchen verschrieben hat. Darüber hinaus geht jeweils 1 Euro für jedes individuelle Selbstporträt, dass weltweit auf Instagram geteilt und mit dem #herimageherstory getaggt wird ebenfalls an die Organisation CARE. Die Aktion läuft über den gesamten März hinweg und vereint den Anspruch, Frauen auf der ganzen Welt zu ermutigen, ihre Geschichte zu teilen und dabei für andere Frauen Gutes zu tun.

Die Poster sind ab sofort in allen & Other Stories Stores und online unter www.stories.com erhältlich.

GEMEINSAME SACHE //
Calida x Viktor & Rolf

Auch in diesem Jahr hat sich das Schweizer Premium-Wäsche-Label CALIDA für ein ganz besonderes Projekt wieder einen ganz besonderen Partner gesucht – und gefunden:  In Zusammenarbeit mit der avantgardistischen Luxusmodemarke Viktor&Rolf ist eine exklusive Capsule Collection entstanden, die die Nachhaltigkeits-Expertise aus Natur und den verspielten  Viktor&Rolf-Designs vereint. Die zu 100 Prozent kompostierbare Kollektion erscheint in zwei Drops -im Mai und Oktober.

Die Kollektion erfüllt unter dem Key Statement We want a better World Nachhaltigkeitsstandards mit bestem Gewissen: Sie basiert auf den 100 Prozent natürlichen Produkten, die aus kompostierbarem und nachhaltigem TENCEL gefertigt sind und das Cradle to Cradle Zertifikat tragen.

 

DÜRFEN WIR VORSTELLEN?
Musequality – Netzwerk für weibliche Talente

Die GoalGirls haben ein neues Format aus dem Hut gezaubert und wir können nicht anders, als euch davon zu erzählen: Musequality versteht sich als ein starkes Netzwerk, um weibliche Talente zu fördern – und mit #musequality wird das Ganze gleich am 08.03. so richtig offiziell. Und zwar mit einem Call for Talent via Social Media:

Jede Künstlerin oder Band mit mindestens 51 Prozent weiblichem Anteil, die bislang noch nicht ausschließlich von den Einkünften ihrer künstlerischen Tätigkeit leben können, sind aufgerufen, sich als Teilnehmerin zu bewerben. Nach Abschluss der Bewerbungsphase entsteht eine Shortlist von Künstlerinnen, die bei der Pro-duktion eines eigenen Musikvideos unterstützt werden, das sie anschließend auf ihrem YouTube Channel veröffentlichen können. Es erwarten sie Showcase Events, Workshops, sowie Plätze im Line-Up renommierter Festivals, wie Melt Festival, Splash Festival, Full Force Festival, Superbloom Munich und Lollapalooza. Ein V-Log wird die Reise der Künstlerinnen von Anfang an auf dem Musequality Channel dokumentieren.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von musequality (@musequality.studio) am

Ob als Bewegung, Plattform oder Kampagne: musequality will engagierte Personen und Gruppen aus allen Bereichen der Musikindustrie vereinen, um das Diversitäts-Problem mit klarer Zielsetzung anzugehen und gemeinsam mit den Künstler*innen ein Netzwerk aufbauen, das sie langfristig trägt und begleitet.

 

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Berlin Feminist Film Week (@berlinfeministfilmweek) am

BERLIN FEMINIST FILM WEEK

Zum siebten Mal in Folge dreht sich diese Woche in unserer Hauptstadt alles um die „Berlin Feminist Film Week“ – nach der großen Berlinale werden also endlich die gefeiert, die auch in den vergangenen Tagen mal wieder zu kurz kamen: Vom 5. bis zum 9. März erwartet euch ein sorgfältig ausgesuchtes Programm aus feministischen Filmen, Panel-Veranstaltungen und sogar Workshops. 

Das Festival findet auch in diesem Jahr wieder im ikonischen Berlin Union Film Atelier statt, das mit den garantiert. Was euch genau erwarten wird, welche Filme ihr nicht verpassen dürfte und was außerdem auf dem Plan steht, das lest ihr hier. Viel Spaß!

INTERIOR
ferm Living launcht „The Archives“

Neu bedeutet nicht, dass irgendwas besser ist – das weiß auch ferm Living und lanciert The Archives, ihre kleines Outlet mit schönsten ferm Living Stücken zu einem günstigeren Preis. Teppiche, Accessoires oder eben Möbel – hier findet ihr Interior-Stücke bis zu 50 Prozent reduziert. Ha!

KAMPAGNE
Violetta by Mango „This is Power!

Violeta by Mango lanciert die neueste Frühjahr/Sommer 2020-Kampagne unter dem Motto #ThisIsPower. Mit von der Partie? Georgia Pratt, Sabina Karlsson, Chloe Vero, Olivia Wilson, Eva Kay, Lovisa, Sabey und Lorena Duran sind die Protagonistinnen dieser Kampagne, die sich als eine starke Gruppe von Frauen versteht, die eines gemeinsam hat: Sie ist stark, von Diversität gekennzeichnet und nicht länger still, noch zurückhaltend. Die Kreationen zu Kampagne sind ab sofort online. Und hier erfahrt ihr mehr über die Protagonistinnen der Strecke.

STATEMENT DER WOCHE

 

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von DER STANDARD (@derstandardat) am

Short News // Mit Charity-Kampagnen zum Internationalen Frauentag, reduzierten Interior-Stücken von ferm Living & kostenlosen Tampons für Frauen*

  1. Sabina@OceanblueStyle

    Danke für diese umfassende Information. Bei euch finde ich immer alles, was ich wissen muss. Sehr Schade nur, dass die Diversität immer scheinbar bei irgendwas um die 30 endet. Die Frauen der Mango-Kampagne mögen verschiedener Hautfarbe und Körperform sein. Vom Alter her ist es mit der Verschiedenheit leider nicht weit her. Was ich wirklich unschön finde ist, dass aber so getan wird, (nicht nur hier auf der Seite) als sei mit solchen Kampagnen doch wirklich was Tolles erreicht. Frauen Ü40, Ü50, etc. bleiben komplett unsichtbar. Im besten Fall darf eine ältere Frau Ü70 oder Ü80 dabei sein. Mittendrin herrscht Leere.

    Liebe Grüße
    Sabina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related