Interior: Farb-Inspiration für Wohnungswände

18.02.2021 Wohnen, Interior

Ich sage euch, wie es ist: Eigentlich hatte ich vor, euch superschlaue Tipps zu geben. Wie finde ich den perfekten Farbton? Welche Töne passen zu mir? Worauf muss ich achten? Farrow and Ball? Little Greene? Baumarkt? Aber in Wahrheit wäre ich die denkbar schlechteste Ansprechpartnerin. Auch, weil ich meistens aus dem Bauch heraus handle, statt ordentlich abzuwägen. Und ich weiß, dass viele das bescheuert finden.

Also lassen wir das. Viel lieber zeige ich euch schnell, für welche beiden Farben ich mich bisher entschieden habe und zwar in einer Freitagnachmittags-Kamikaze-Aktion. Erschlagen von all dem Weiß, das mich in unserer neuen Wohnung ein Jahr lang umgeben hatte, machte es plötzlich Klick. Wisst ihr nämlich, weshalb ich bisher noch keine einzige Wand in Farbe getaucht hatte? Weil ich spinne. Und immerzu dachte: Wenn ich aber bald wieder ausziehe, dann muss ich ja alles wieder überstreichen! Dieses „wenn ich ausziehe“ wurde ich lange nicht los. Ich kannte es ja nicht anders. Immer, wenn ich mit Männern zusammen gewohnt habe, packte ich ja wirklich irgendwann meine Sachen. Und obwohl man niemals nie sagen sollte, stehen die Chancen diesmal gut, dass ich bleibe. Deshalb: Bonjour les Couleurs! 

In meiner Küche leuchtet es jetzt Gelb dank der Farbkomposition „Day Room Yellow“ von Farrow & Ball (selbst gekauft!) und glaubt mir: damit habe ich nicht gerechnet. Es überkam mich ganz einfach und zwar binnen Minuten, nachdem der Mann sich dauernd den Schädel darüber zerbrochen hatte, ob wir nun Sand, Rosa, Grau, Blau oder doch lieber überhaupt nichts an den Wänden wollen. Zum etwa dreiundzwanzigsten Mal binnen zwei Wochen stand ich an besagtem Nachmittag also mit gleich drei Farbfächern mitten im Raum, als ich all der Unentschlossenheit plötzlich überdrüssig wurde. Was willst du wirklich?, fragte ich mich selbst und verlange zudem eine schnelle, eindeutige Antwort. Das erste, was mir in den Kopf kam, war: Urlaub! Dann: Italien! Certo, naturalmente! 

Jetzt fragt mich nicht, wie ich darauf kam, aber ja, ich musste automatisch an gelbe Wände und karierte Tischdecken denken. Die ganze Familie war – zum Glück – ebenso begeistert. Und so wird sich vielleicht auch der Rest der Einrichtung mit der Zeit ganz behutsam meinem Pizzapasta-Traum unterwerfen. Obwohl Lio schon anmerkte: Ehm Mama, das sieht aus wie in Spanien. Beides gut.

Noch mehr Gelb:

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Socialite Family (@thesocialitefamily)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Fanny Ekstrand (@fannyekstrand)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Luke Edward Hall (@lukeedwardhall)

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von IKON KØBENHAVN (@ikonkbh)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Helena Agustí Sanahuja (@helenagusti)

Der Flur, oder wie er bald sein wird:

Derweil fristet unser Flur ein eher tristes Dasein. Er ist bisher quasi rein funktional aufgebaut. Eine Garderobe aus dem Allgäu, ein Mitbringsel vom Mann, hängt da zum Beispiel rum und ein älteres String Modell, das irgendwann einmal Bücher getragen hat, wurde eines Nachmittags in einer spontanen Aktion zum Schuhregal umfunktioniert, was komplett Banane ist, aber die bisher beste Lösung darstellt. Um diesen Raum, der ja quasi in unser Zuhause führt und noch dazu als Durchgang zwischen Wohnzimmer und Küche dient, ein bisschen freundlicher zu gestalten, steht jetzt ein weiterer Topf Farbe bereit – und zwar in „Emerald Green“. Ich bin richtig gespannt. Auch, weil wir auch hier ganz bewusst keinen „leisen“ Ton gewählt haben. Hoffentlich geht’s nicht nach hinten los.

Abgesehen davon, dass sich mindestens das Wohnzimmer, vielleicht aber auch das Büro irgendwann auch noch vom Weiß verabschieden muss, gilt mein nächster Gedanke den Decken.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von A N N A V I N B Æ K (@annavinbaek)

Noch mehr Grüntöne meiner Träume:

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von OFFICINA 8 (@_officina8)

 
 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Luke Edward Hall (@lukeedwardhall)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Lou Doillon (@loudoillon)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von MARIE WIBE JEDIG (@mariejedig)

 

 

Schaut, wie viel so ein Himmel bewirken kann:

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Helena Agustí Sanahuja (@helenagusti)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Helena Agustí Sanahuja (@helenagusti)

Courtesy Little Green

Courtesy Little Green

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Trine Kjær (@trinekjaer_)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Hotel Les Deux Gares (@hoteldeuxgares)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Hotel Les Deux Gares (@hoteldeuxgares)

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Kenneth Ling (@kliaigre)

Was ich mir sonst noch gespeichert habe:

Farrow und Ball Farben sind leider kein Schnäppchen, vor allem, wenn man große Räume streichen will. Deshalb weiß ich zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht einmal, ob wir beim nächsten Mal wieder zum Baumarkt bummeln werden. Oder lieber noch ein bisschen abwarten. Zwar steht eigentlich schon fest, dass das Wohnzimmer einen zarten, sehr hellen blauen Anstrich bekommen soll, aber ich lege mich da wie gesagt lieber später als früher fest, quasi kurz vor knapp. Deshalb ist mein Instagram-Speicher gerade auch voll mit noch mehr Farbe:

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Farrow & Ball Deutschland (@farrowandball_de)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Socialite Family (@thesocialitefamily)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Luke Edward Hall (@lukeedwardhall)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @pearly_interiors geteilter Beitrag

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von ANNE JOHANNSEN (@annejohannsen)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Rachel K (@iamrachelk)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von HOMEDREAMING (@_homedreaming)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Emma Krab-Johansen (@emmakrab)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von A N N A V I N B Æ K (@annavinbaek)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von HowWeLive (@howwelive_official)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Jules Villbrandt (@herz.und.blut)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Laura Karasinski (@laurakarasinski)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Maria de la Orden Studio (@mariadelaordenstudio)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von RUM Interior Design (@rum_id)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Enok Holsegård (@enokholsegaard)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Trine Kjær (@trinekjaer_)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Hanna Mw (@hannamw)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Hanna Mw (@hannamw)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Astrid Wilson (@astridwilson)

6 Kommentare

  1. Lena

    Liebe Nike, ich bin im Farbrausch im ersten Lockdown zu einem alteingesessenen Farbenfachhandel gegangen, eigentlich nur um Klebeband zu kaufen. Wir kamen ins Gespräch über die Farben – ich natürlich längst F&B und Little Greene Proben bestellt, wie ich ihm erzählte, – und er zog die entsprechenden Farbfächer aus der Schublade und meinte: „ich mische dir jeden Ton von F&B aber in besserer Qualität. Die machen nur sehr gutes Marketing, die hohe Pigmentierung, mit der sie werben, macht sein Chef schon immer und Standard.“
    Hab’s probiert weil ich dachte, er ist Profi und weiß wovon er spricht… und bin super begeistert. Will nur sagen: es geht auch günstig und mit wirklich top Ergebnis, die Farben leuchten und strahlen und zwischen Baumarkt und den Töpfchen aus England gibt’s noch Spielraum und Alternativen.

    Antworten
    1. Lotta

      Genauso hab ich es auch gemacht. Jeder Baumarkt kann die Farrow & Ball Farben nachmischen. Qualität genauso gut, wenn nicht besser, aber nur für einen Bruchteil des Preises.

      Antworten
      1. Thea

        Ich hab da Mal versucht, aber dann hat es überhaupt nicht so geleuchtet. Glaube Baumarkt ist okay und super, aber wir sollten uns nix vormachen. F&B kann schon richtig was.

        Antworten
  2. Anne

    Hi, ich kann echt das Buch „The House of Glam“ empfehlen, es zerspringt vor lauter irr toller Farbkombinationen, ich liebe es und nehme es so oft zur Hand, wenn es mal etwas wilder sein darf!

    Antworten
  3. judith

    wow, ich liebe die gelbe Küche! wie habt ihr denn diesen tollen Bogen hinbekommen, einfach so freihand gepinselt oder rund abgeklebt oder vlt Schablone? Das eröffnet ja völlig neue Möglichkeiten, wenn man mal nicht die komplette Wand streichen möchte.
    Ps. habe auch String Regale als Schuhregale- total unpraktisch aber sehr schön siehts aus (;

    Antworten
  4. Tine

    Ich habe hier gerade ein paar Wände in mattem olivgrün gestrichen, oder auch „ausgeglichenes Piniengrün“ (Schöner Wohnen Farbe) aus dem Baumarkt … superqualität, superdeckend und passt hervorragend zu meiner Pinienwald-Fototapete im Flur 🙂 Für mehr Farbe an den Wänden!!!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related