Design Bestseller x Jane Wayne // Wir verlosen die neue Panthella 320* von Louis Poulsen

26.02.2021 Wohnen, Interior

ANZEIGE

Bevor eine kleine, quietschorangefarbene Tischlampe vor mehr als fünf Jahren bei mir zu Hause einzog, hatte ich keinen blassen Schimmer davon, wie glücklich mich eine derart warme Lichtquelle machen könnte und wie sehr sie auf wundersame Art und Weise den Raum einnehmen würde. Es musste also erst eine kleine, pilzförmige Panthella bei mir einziehen und in meinem Kopf ein Lichtlein anzuknipsen, um das irrsinnig gute Raumgefühl von Lichtquellen zu verstehen. Eines steht seither aber fest: Diese Lampe gebe ich nie wieder her und ich könnte sie seither wahrlich in jedem Zimmer meiner Wohnung beherbergen. Es ist schlicht und ergreifend Liebe.

Dass das ganz gewiss nicht nur mir so geht, beweist den Designikonen-Status, den diese Verner Panton Lampe seit gut einem halben Jahrhundert erreicht hat. Der Grund dafür ist ziemlich einfach: Die Panthella versteht es nicht nur, sich bestens in jeden Raum einzufügen, sie wandelt ihn auch mit Fingerschnips in einen Schöneren um – und das eben schon seit ziemlich genau 50 Jahren! Pünktlich zum Jubiläum von Verner Pantons ikonischem Objekt bringt der dänische Designhersteller Louis Poulsen in diesem Frühjahr nun ein kleines Update der Panthella Tischleuchte heraus: In neuer Größe, mit metallisierter Messingoberfläche und in drei verschiedenen Tönen. Kurzum: Die Panthella 320 kommt – in Opal, Messing oder Silber. Und das Allertollste? Ihr könnt diesen Designklassiker heute in Zusammenarbeit mit Design Bestseller in eurer Wunschcouleur bei uns gewinnen und mit ein bisschen Glück schon ganz bald euer Eigen nennen. Wie das funktioniert? Das verraten wir euch direkt nach einem kleinen Exkurs in die Design-Geschichte dieser ikonischen Tischlampe und ihres Machers:

Die Panthella 320

Zwar bin ich mir ziemlich sicher, dass ihr alle schon des Öfteren über den dänischen Architekten Verner Panton (1926–1998) und sein Schaffen gestolpert seid, wer sich seine Vita aber noch einmal genauer anschaut, weiß, warum so ziemlich jedes seiner Designs auch nach all den Jahren noch erfolgreich ist:

Dieser Mister Panton hatte nämlich ein außerordentliches Gespür für Farbe, Form, Lichtfunktion und Raum – und das merkt man beim Anknipsen seiner Objekte sofort. Die Meisten von euch werden beim Erklingen seines Namens ganz vielleicht in erster Linie an seinen ikonischen Panton Chair denken – einem Freischwinger-Klassiker der Pop Art, der als Prototyp erstmals 1950 das Licht der Welt erblickte. Panton aber tobte sich in den verschiedensten Gefilden aus, ließ sich nicht festlegen und kreierte Entwürfe für Möbel, Leuchten, Textilien und Raumgestaltungen. Sein Alleinstellungsmerkmal: Design mit Persönlichkeit, ein neuer Anspruch an Form und das Zusammenspiel mit Funktionen.

Und so tüftelte Verner Panton mit Leidenschaft an den unbegrenzten Möglichkeiten von Konturen herum und entwickelte beispielsweise gleich neue Theorien über die Lichtfunktion und ihren Einfluss. Und mit genau dieser Herangehensweise gilt er noch heute als Pioneer innerhalb seiner Branche – und, wisst ihr was? Das spürt sogar eine Laiin wie ich.

Verner Panton spielte also vor allem mit den Möglichkeiten, experimentierte mit Formen und setzte sich bewusst mit neuen und verschiedenen Materialien auseinander:

Er arbeitete mit Kunststoff, Schaumstoff oder Plexiglas, führte die Pop Art in die Welt der Inneneinrichtung ein und wollte seine Designs mit erschwinglicheren Materialien vor allem einem breiteren Publikum zugänglich machen. Während prominente Zeitgenossen wie Poul Kjærholm, Hans J. Wegner und Børge Mogensen traditionelle Handwerkskunst mit klassischen, natürlichen Materialien vereinten, wendete sich Verner Panton ein Stück weit von ihrer Herangehensweise ab und überschritt immer wieder die Grenzen von Material, Design und Produktionsverfahren.

Mit großer Entschlossenheit kreierte Verner Panton intuitive Räume und neugedachte Designs mithilfe von leuchtenden Farben und geometrischen Formen und so entwarf er 1971 schließlich die Kultform der Panthella, die bis heute tatsächlich zu seinen bedeutendsten, berühmtesten und vielleicht sogar spannendsten Beleuchtungsdesigns zählt.

Die Panthella

Mit der Panthella wollte er eine Leuchte kreieren, bei der nicht nur der Schirm, sondern auch der Fuß als Reflektor dient. Die metallisierte Messingoberfläche verbreitet Wärme und reflektiert die Umgebung, greift Verner Pantons Faszination für neue Materialien und lebendige Farben auf und taucht jede Einrichtung in etwas Spielerisches. Die metallische Oberfläche erweitert die Strahlkraft der Panthella um schöne Reflexionen und ein neues Maß an Tiefe. 

Verner Panton verfolgte den Anspruch, eine grafische und figürliche Leuchte zu designen, die wie eine Skulptur im Raum stehen kann. Gleichzeitig sollte ihr funktionaler Aspekte sichtbar sein: die Form des Leuchtenschirms und die reflektierende Wirkung des Fußes. Wer aber hätte damals gedacht, dass die plastische Form und die ausdrucksstarken, wenn auch sanften Konturen der Panthella über Generationen hinweg ihre Modernität bewahren würden? Dass ihr geschwungenes Design sich so wundersam in jeden Raum einfügen könnte und dass wir uns niemals an dieser Pop Art Kreation sattsehen würden? Nun, die Panthella ist für mich der beste Beweis, dass spezielles Design in Kombination mit Qualität und Handwerkskunst zeitloser ist als jeder dezente Klassiker dieser Welt.

GEWINNSPIEL*

In Zusammenarbeit mit Design Bestseller und gemeinsam mit Louis Poulsen verlosen wir heute eine PANTHELLA 320 in eurer Wunschfarbe – Messing, Opal oder Chrom

– Ihr verratet uns hier unter diesem Artikel (mit gültiger E-Mail-Adresse), warum ihr diese neueste Version der Panthella in welcher Farbe unbedingt gewinnen mögt oder erzählt, welchen Raum euer Wunschmodell künftig verschönern darf.

– Am Dienstag, den 2. März losen wir aus und benachrichten den oder die Gewinner*in per Mail!

– Wir drücken euch die Daumen!

*Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und der Gewinn kann nicht ausbezahlt werden. Eure Kontaktdaten werden sensibel behandelt und nicht ungefragt an Dritte weitergegeben. Mehr Infos findet ihr hier.

Über Louis Poulsen

Der dänische Beleuchtungshersteller Louis Poulsen, gegründet im Jahr 1874, kreiert Produkte, die die Dualität von Design und Licht repräsentieren. Jedes Detail eines Designs dient einem bestimmten Zweck. Jedes Design beginnt und endet mit Licht. Louis Poulsen bietet eine große Auswahl an Beleuchtungsmöglichkeiten für den Innen- und Außenbereich, die sowohl den professionellen Einsatz als auch den Gebrauch im privaten Wohnbereich abdecken. In enger Zusammenarbeit mit Designer*innen und Architekten*innen wie Poul Henningsen, Arne Jacobsen, Verner Panton, Øivind Slaatto, Alfred Homann, Clara von Zweigbergk, nendo – Oki Sato und GamFratesi hat sich Louis Poulsen als einer der wichtigsten globalen Anbieter von architektonischer und dekorativer Beleuchtung etabliert. Mit seinen Ausstellungsräumen in Kopenhagen, Miami, Oslo, Los Angeles, Tokio und Düsseldorf ist Louis Poulsen auf der ganzen Welt vertreten. Obendrein gibt es die nötige Portion an Inspiration auf dem offiziellen Louis Poulsen Instagram Account.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Louis Poulsen (@louispoulsen)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Louis Poulsen (@louispoulsen)

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Louis Poulsen (@louispoulsen)

– In freundlicher Zusammenarbeit mit Design Bestseller –
Dieser Beitrag enthält Affiliate Links

846 Kommentare

  1. Gabriel

    Ich hätte gerne ein wenig Licht
    für eine Schönheit schreib ich das Gedicht.

    Die Panthella 320

    Schönes Licht unter Metall
    ergibt für mich den besten Fall
    die Wohnung stilvoll zu gestalten
    die eig’ne Linie zu entfalten.
    Denn weniger ist häufig mehr
    drum mag ich die Panthella sehr.
    Design – doch Masse reduziert
    der Style ist super raffiniert.
    Könnt gut in meine Wohnung passen
    drum will die Chance ich nicht verpassen.
    Denn diese hübsche Variante
    gibt meinem Zimmer die Konstante
    die mir besonders gut gefällt.
    Panthella käme wie bestellt!
    Ja, Louis Poulsen hats geschafft,
    ich find die Lampe fabelhaft.
    Mein Wohnzimmer wäre entzückt,
    wenn der Gewinn uns wirklich glückt.

    In Messing passt sie ganz besonders gut zu mir. Aber wer will bei schönen Frauen auch noch auswählen?
    Komm einfach zu mir – wir werden glücklich!

    Antworten
  2. Carmen

    Ich würde sie mir in Opal aussuchen, wenn ich die Wahl hätte und sie ins Schlafzimmer stellen, um nachts Essays von Joan Didion und Gedichte von Arthur Rimbaud zu lesen.

    Antworten
  3. Bertram

    Gold im Schlafzimmer! Wow was für ein super tolles Gewinnspiel von dir Der Gewinn ist ja mega klasse..!! ❤ Der Hammer!! Versuche sehr gerne mein Glück fest die Däumchen gedrückt ✊ würde mich riesig darüber freuen Danke dir dafür! Du bist Spitze ich würde nur noch Freudensprünge machen, wenn ich gewinne! Ich wünsche eine wunderbare sonnige Woche!

    Antworten
  4. Natalie

    Wir ziehen gerade um und nach einem Jahr Lockdown gönnen wir uns endlich ein Arbeitszimmer. Da passt die Panthella in Chrom perfekt hin!

    Antworten
  5. Alana

    Die Panthella 320 in Opal ist einfach wunderschön und zeitlos. Ich habe mich einfach total in das Design verliebt. Da ich Studentin bin kann ich mir die Lampe leider nicht leisten. Aus diesem Grund würde ich mich sehr freuen wenn ich sie trotzdem bald in meinem Zimmer stehen haben würde.

    Antworten
  6. Susanne

    Ich würde mich über die OPAL-Version für meinen Wintergarten freuen. Dort würden sie die Leute auf der Straße sogar bestaunen können. Herzlichen Dank für die schöne Verlosung und die nette Geste. ❤️❤️❤️

    Antworten
  7. Nadine

    Liebes Jane Wayne Team,

    ich würde die Panthella sooooo gerne in Gold haben, da sie mich einfach auf immer und ewig glücklich machen würde, sobald ich sie anschaue. Sie würde mich an mein jetziges coronageschundenes, unglücklich verliebtes Herz erinnern und mit ihren sanften Lichtstrahlen leise flüstern: „Siehste, es ist alles gut geworden!“ Sie wäre mein Memento für das Glück, das, erstmal kurz verloren, auf jeden Fall immer wieder zurückkommt.

    Danke an euch für die Chance 🙂

    Nadine

    Antworten
  8. Lea Meister

    Verner Panton war im 1. Semester meines Innenarchitekturstudiums mein Designpate! Wie schön wäre es wenn die Panthella jetzt mein WG Zimmer schmücken würde? Am liebsten in Chrom! <3

    Antworten
  9. Sophie

    Weiß ist mein absoluter Favorit und steht ganz oben auf der Wunschliste für mein Schlafzimmer.

    Antworten
  10. Sophia

    Da ich in nur ein Zimmer habe würde ich sie in dieses Zimmer stellen oder soga in die Wg Küche weil es da ab und zu etwas schummrig ist.
    Chrom fände ich besonders schön!
    🙂

    Antworten
  11. Fabian

    Ich habe gerade meinen Architekturstudium abgeschlossen und bin daher schon öfter auf die Designklassiker die von Louis Poulsen vertrieben werden werden gestoßen. Die Panthella in Opal wäre dabei das perfekte Geschenk 🙂

    Antworten
  12. Malaika

    Wir sanieren grad mein Elternhaus aus 1920 und die Goldene würde so wunderbar auf den Kaminsims im Wohnzimmer passen! Lg

    Antworten
  13. Kira

    Das Erbstück ist in mehrere Teile zersprungen, da würde der Klassiker in eurem schönen Gewand über den Verlust hinwegtrösten.

    Antworten
  14. Veronika

    Ich schleich schon ewig um die Lampe herum und kann mich einfach nicht zwischen orange und opal entscheiden. Aber da Farbe dem Gemüt so gut tut, würde ich dann orange nehmen und die würde das Wohnzimmer erleuchten:)

    Antworten
  15. danuta halina

    Ich steh auf Chrome, oder wie es heißt , es ist nicht alles Chrom was glänzt, oder so ähnlich.

    Antworten
  16. Line

    In opal wäre sie ganz wunderbar für ein bisschen mehr Licht in meiner ersten eigen (kleinen) Wohnung, die aktuell noch ganz schön spärlich ausgeleuchtet ist.

    Antworten
  17. Djuna

    In Opal neben meine Couch – in meiner Ein-Zimmer- Wohnung. Dann kann ich mich bei den langen Lockdown Abenden bei gemütlichem Licht in ferne Länder träumen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related