Editor’s Picks: Julias Lippenstift-Favoriten

26.02.2021 Beauty, box1

Früher, da fand ich Lippenstifte anstrengend, weil ich ständig Angst hatte, die Farbe könne verschmieren und sich an ungewollten Stellen ausbreiten (eine Angst, die sich während meiner Jugendzeit so einige Male bestätigt hatte). Also griff ich höchstens zu jenem Lipgloss, der bloß ein wenig schimmert und jedes einzelne Haar wie ein Magnet anzieht — bis ich dann während eines Praktikums vor gut vier Jahren auf Charlotte Tilburys Wunderwerk „Pillow Talk“ stieß und mir die Lippen in den kommenden Wochen täglich mit ihm bemalte. Seither empfehle ich die rosafarbene Nuance in allen mir möglichen Situationen weiter, weil eben nicht bloß die Farbe schön ist, sondern er obendrein weder austrocknet noch verläuft oder verschmiert. Klar also, dass er auch in dieser Liste meiner liebsten Lippenstifte vertreten ist. Sechs weitere Favoriten teile ich —  mitsamt meinen Alter Egos — heute außerdem mit euch: 

– Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier –

Gucci: Mae Coral

Gucci Rouge à Lèvres Voile in „Mae Coral“ 

Natürlich fand ich es wahnsinnig fragwürdig, so viel Geld für einen Lippenstift auszugeben. Weil es mir die Farbe sowie das semi-transparente Finish jedoch wirklich angetan hatten, wartete ich auf einen Gutscheincode und ignorierte die Vernunft. „Mae Coral“ wird auf meinen Lippen zu einem hellen, pinkstichigen Rosa, das sich für einen intensiveren Farbton auch wunderbar schichten lässt (mir genügt ein einzelner Auftrag aber meist bereits). Mittlerweile trage ich ihn fast täglich, um meinen faden Winterlippen zumindest ein wenig mehr Farbe zu verleihen.

Kess: Chocolate Nude

Kess Lipstick in „Chocolate Nude“

Lippenstifte mit bräunlichem Unterton mochte ich schon immer, verwarf den Gedanken, mir ein eigenes Exemplar zuzulegen, jedoch jedes Mal, weil ich glaubte, man könne mich aufgrund meiner Farbwahl schief anschauen. Eines Tages erblickte ich beim Scrollen dann einen Make-up Look von Courtney Trop, den ich mir unmittelbar speicherte, und beschloss, all meine dämlichen Selbstzweifel hinter mir zu lassen. Neuerdings also trage ich einen bräunlichen Lippenstift mit mattem Finish von Kess, am liebsten zu wildem Haar und Musik von den Scorpions. „Chocolate Nude“ blieb bisher stets dort, wo er bleiben sollte, trocknete meine Lippen nicht aus und hielt erstaunlich lange.

Nars: Tolède

Nars Rouge à Lèvres Lipstick in  „Tolède“

Wer auf der Suche nach einem stark pigmentierten Rosenholzton ist, dürfte mit „Tolède“ von Nars glücklich werden. Ich selbst trage ihn meist am Abend, weil ich zuweilen bereits durch die hohe Deckkraft stark geschminkt aussehe und mich damit bei Tageslicht oftmals zu unwohl fühle. Einen Punktabzug gibt es für das leicht austrocknende Gefühl auf den Lippen — dafür hält die (zugegeben wahnsinnig schöne) Farbe jedoch auch eine gefühlte Ewigkeit.

Gucci: Agatha Orange

Gucci Rouge à Lèvres Voile in „Agatha Orange“

Früher tupfte ich knallrote Nuancen vorsichtig auf meine Lippen, um den Anschein eines Tinted Lipbalms zu erwecken. Mittlerweile habe ich Guccis „Agatha Orange“ der „Rouge à Lèvres Voile“-Reihe für mich entdeckt und trage ihn oftmals ohne jegliches weiteres Make-up (was meiner Faulheit zugutekommt). Er hinterlässt das schönste Tomatensoßen-Rot mitsamt Glanz und lässt sich, ist ein wenig mehr Deckkraft gewünscht, auch ganz einfach schichten. Tatsächlich ist es für mich das bisher schönste Rot auf dem Markt und somit eine Investition, die ich nicht bereue.

Charlotte Tilbury: Pillow Talk

Charlotte Tilbury „Pillow Talk“ Lipstick

Zugegeben, ich habe euch meine Nummer eins, meinen absoluten Evergreen, bereits an diversen Stellen empfohlen, finde Charlotte Tilburys „Pillow Talk“ aber tatsächlich einfach so großartig, dass ich ihn auch heute nicht unerwähnt lassen möchte. Die Farbe, der Halt sowie das Tragegefühl sind allesamt unschlagbar und machen den Lippenstift in meinen Augen zu einem zu Recht gehypten Beauty-Produkt.

Il Makiage: Wine

Il Makiage Lip Slip Lipstick in „Wine“

In seltenen Fällen überkommt mich die Lust nach dunklen, beerigen Lippenfarben, was mich zum Sechsten meiner Favoriten bringt: Das Produkt meiner Wahl stammt von Il Makiage, ist stark pigmentiert und trägt den Namen „Wine“. Tatsächlich erinnert die Farbe ein wenig an ein Glas Rotwein, aufgetragen sieht es dann jedoch mehr nach schwarzer Johannisbeermarmelade aus (weil ich beides mag, ist mir das herzlichst egal). Ein Lipliner wäre bei diesem Lippenstift sicher ratsam, zumindest, wenn man nicht (wie ich) alle fünf Minuten panisch in den Spiegel schauen möchte − ein klein wenig kann er durch die weiche Textur nämlich doch verrutschen.

Kess: Peachy Coral

Kess Lipstick in „Peachy Coral“

Für ein bisschen Rosa und Pfirsich zugleich sorgt „Peachy Coral“ von Kess: Im Auftrag ist er wunderbar geschmeidig, bleibt noch dazu ausreichend lange auf den Lippen und funktioniert auch als Lidschattenersatz ganz wunderbar. Eine vermeintliche Banalität, die mich außerdem erfreut: Der magnetische Verschluss des Behälters. Ja, manchmal sind es durchaus die kleinen Dinge im Leben.

Alle Lippenstifte auf einen Blick: 

Kess Lipstick in „Peachy Coral“

Il Makiage Lip Slip Lipstick in „Wine“

Gucci Rouge à Lèvres Voile in „Agatha Orange“

Charlotte Tilbury „Pillow Talk“ Lipstick

Gucci Rouge à Lèvres Voile in „Mae Coral“ 

Nars Rouge à Lèvres Lipstick in „Tolède“

Kess Lipstick in „Chocolate Nude“

6 Kommentare

  1. Anna

    Julia, ich bin so begeistert und könnte immer wieder schreien! Du bist der Knaller!
    Es steckt so unheimlich viel Mühe, Kreativität und Liebe in deinen Artikeln (und den Bildern!!!).
    Danke für eure tolle Arbeit, ihr großartigen Janes, von Herzen! Aber danke eben auch ganz besonders dir, Julia, für die wunderbare Note, die du hier rein bringst!
    Was für eine Freude! <3 <3 <3

    Antworten
  2. Chris

    Ich kann den anderen nur zustimmen!! Wieder ein meeegaaa schöner und liebevoller Artikel!! Ich habe jetzt total Lust, alle Lippenstifte auszuprobieren. Von ganzem Herzen DANKE für deine & eure tollen Artikel, sie bringen so viel Freude in den tristen lockdown Alltag. <3

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related