Rrrrrrrraa! – Givenchy schaut bei Roxy Music ab

– 07.03.2011 um 13.32 – Allgemein Mode

Sarah war kürzlich ob der derzeit herrschenden Animal-Print-Thematik noch ganz verzückt gewesen – im Fokus: Leo-Drucke. Riccardo Tisci wagt sich für die Herbst/Winter Kollektion 11/12 von Givenchy auf neues Raubkatzen-Eis und bedient sich des gefährlich anmutenden Gesichts des schwarzen Panthers. Um einiges Freizügiger als gewohnt kommen die Entwürfe des italienischen Chefdesigners daher – zwischen hochgeschlossenen Blusen und Pencilskirts tummeln sich allerhand Transparenzen, die tiefe Einblicke gewähren. Handelt es sich hier etwa um eine Neuinterpretation des Cat Women – Suits? Durchaus nicht, die Inspirationsquelle ist glücklicherweise anspruchsvoller: Zum einen wäre da nämlich  Roxy Musics Album For Your Pleasure zu nennen, auf dem sich Amanda Lear im hautengen schwarzen Dress räkelt und so ganz nebenbei einen Panther an der Leine hält – mein Unverständnis bezüglich der Tierkopf-Optik hat sich hiermit in Zuspruch verwandelt.

Nicht alles dreht sich bei Tisci gerade aber um die niedlichen Raubkätzchen – Muse Nummer Zwei heißt Bettie Page und gilt als Ikone eines jeden Pin-Up Girls.

via.

via.

Laufsteg-Fotos via Style.com – hier gibt’s alle Bilder der Schau!

.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>