BEAUTY // Schönheitsfleck:
JACKS BEAUTY DEPARTMENT Berlin

21.05.2015 um 13.51 – Beauty Berlin

jacks beauty department

Es gibt Orte, denen unterstelle ich, dass man sie nicht für die Seele besucht, sondern weil man irgendwie muss, oder sollte. Um schlau(er) zu werden zum Beispiel – oder für’s gute Gewissen. Orte für den Verstand halt: Die Uni, den Zahnarzt, Klavierkonzerte, den Schwippschwager, die Salatbar und den Spinningkurs, natürlich. Und dann gibt es eben diese Plätze, die sucht man von Zeit zu Zeit allein auf oder in Gesellschaft und ausschließlich für das Herz und das unverschämte Bedürfnis nach Selbstliebhabung. Und das ist auch gut so.

Schönheitsflecken nenne ich die – und davon gibt es ziemlich viele. Die Besten und Lohnenswertesten zeige ich euch in meiner neuen Reihe der tollsten, besondersten Beauty Spots der Welt. Und den Anfang auf meiner Beauty-Landkarte macht heute: Jacks Beauty Department in Berlin.

image_00022

image_00006

image_00012

image_00024

image_00023 image_00005

Richtig gehört, heute freue ich mich auf meinen ersten Termin überhaupt in Jacks Beauty Department, sozusagen dem Berliner Beauty-Mekka schlechthin: Ein seit Jahren sprudelnder Beauty-Concept-Store für das Rundum-Schönheitspaket mit eigenem, zwei Mal jährlich erscheinendem Magazin und einem Onlineshop, nicht von schlechten Eltern, versehen mit Produkten, die man sonst nicht an jeder Ecke bekommt und sogar samt eigener Linie im Regal. Mit dabei sind unter Anderem John Masters Organic, LAQA&Co, UND GRETEL, Make-up Designory, Cosmetics à La Carte, Karmameju, Ellis Faas, Gorgeous, mawiLove, treat collection, Brooklyn Soap Company, Mitchell & Peach und viele mehr.

Nun auch brandneu auf viel größerer Fläche im Herzen Prenzlauer Bergs. Nach sechs Jahren fanden Miriam und ihr damals noch winzig kleines Team es dann höchste Eisenbahn, ihr Beautykönigreich zu vergrößern und zogen im letzten Monat vom schnuckeligen Minilädchen am Kollwitzplatz in ein zweistöckiges Wohlfühlhaus mitten auf der Kastanienallee. Jetzt oder nie hieß es und zack gemacht getan. 

Vielen im Beautyland dürfte der Name Jacks ein Begriff sein. Miriam ist Girlboss, Make-Up Artist, Lorèal Botschafterin und mischt nebenbei die schöne Welt da draußen mit ihren Künsten (und ihrem Strahlen) gehörig auf. Hinter ihr vermutet man eine Armada eines Managing Teams – tatsächlich bestand die Crew bis vor einem Monat aus ganz wenigen Mitarbeitern. Auf Susanne Gromoll, ihres Zeichens Make-Up Artist Master und langjährige Storemanagerin treffe ich heute im Department. Susanne ist für alles Interne im Headquarter in Prenzlauer Berg zuständig, auch für die mittlerweile auf Acht Köpfe gewachsene Beauty Gang. Gewachsen ist auch die Palette an Services und Behandlungen, die bei Jacks angeboten werden. Da wäre einmal die klassische Nailbar (jetzt auch mit Pedi), ein Friseur im Untergeschoss, fachfrauische Typberatung und das Spezialgebiet: Make-Up für jeden Anlass. Achtung ihr Männer – seit kurzem jetzt auch ein Barber.

image_00019

image_00014

image_00017

image_00007

Wie immer möglichst unvorbereitet setze ich mich auf einen der Schminkstühle im hellen Obergeschoss. Die Einrichtung lässt die Augen nicht gerade ausruhen: In jedem Winkel finden sich nämlich schöne, schlaue Details mit Liebe und Stil zusammengestellt zwischen den sorgfältig ausgewählten Beauty-Produkten. Einmal „Make-Up“ bitte ich und die bezaubernde Susanne legt direkt los, indem wir kurz über mich, meine Pläne damit und den Look plappern. Dann braust sie durch die gut duftenden Räume vorbei an den fancy Leuchtschriften und kehrt zurück mit einer Produktauswahl und einem Plan: „Schön natürlich – frühlingshaft – typentsprechend“ – ich atme auf:
 image_00008

Grundierung: 
– Foundation UND GRETEL No. 2 

Paris Berlin Ideal Touch Concealer No. 100 

Wangen:
– Cosmetics à la Card Cream Blush Angel

Augen:

Bewegliches Lid – Paris Berlin No. 6 

Cosmetics à la Card Eyeliner Blossom 

Eyeco Magic Eyes Gel Eyeliner Powder Pink 

Eyeco Sport Mascara 

Brauen:
– Tweezerman Brow Mousse 

Eyebrow Pencil Nouba No. 18

Lippen:
– Nouba Lippenstift No. 409

 

image_00009

image_00010

 image_00011

image_00002

image_00003

image_00004

Fazit: Während ich mir die Palette an Farben und Texturen so anschaue und das tolle, frische Ergebnis in meinem Gesicht bewundere, begreife ich, warum es schlau war, herzukommen: Ich hätte doch im Leben nicht zum Lippenstift „Schlammmist 200“ gegriffen oder das Contouring mit einem lilastichigen Schatten vorgenommen – obwohl genau dieser den Hautton perfekt trifft. Auf die Idee, einen zartpastelligen Eyeliner zu wählen, wäre ich ohne geduldige Profi-Hilfe auch nie gekommen und ich hätte auch nicht gewusst, was man gegen meine roten Augenlider tun kann und welches die organische Alternative zu meiner Lieblinsfoundation ist.

Insgesamt hab ich mich hier im Jacks Beauty Department so wohl gefühlt, dass ich am Liebsten noch ein bis sechs Stunden länger geblieben wäre. Aber zum Glück befindet sich der neue Schönheitsfleck direkt in meiner Hood. Ich komme also wieder!

Danke Jacks Beauty Department – schön gemacht!

image_00020 image_00021 image_00018

image_00016

2 Kommentare

  1. Bina

    Du siehst schon ungeschminkt toll aus! Aber die haben es tatsächlich hinbekommen, dass du immer noch natürlich, nicht überschminkt, aber etwas frischer aussiehst. Und genau das sollte ein gutes Make-up machen!

    Liebst, Bina

    Antworten
  2. Sophie

    Wie schön das Wort Schönheitsfleck von dir beschrieben wird. Das wird so jetzt in meinen Wortschatz übernommen. Und bei meinem nächsten Berlin Besuch lasse ich mir auch mal bei Jacks eine Make Up Beratung machen! Du siehst auf dem nachher Foto total toll aus, einfach wie du selbst und nicht als wärst du jemand anders als auf dem vorher Foto :-)
    xx
    Sophie

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *