Kategorie-Archiv: DIY

In the Mood for // Patchwork Denim

– 20.05.2014 um 12.30 – DIY Trend

denim In the Mood for // Patchwork Denim

Es muss irgendwann im Kindergarten gewesen sein, als meine liebe Oma meine zerschließene Lieblingshose stopfte. Im Prinzip stopfte sie alles, was in ihre Fingerchen kam, Löcher aufweiste oder drohte, irgendwann einmal zu reißen. Katastrophe im Kopf – wie sieht das denn aus? Mami hatte die Lösung: Patchwork-Arielle durfte Platz nehmen, ebenso wie Sebastian und Fabius. Irgendwann kam man allerdings an den Punkt, an dem aus diesen einstigen Hosenrettern eine irre peinliche Angelegenheit folgt – zumindest dann, wenn vor allem Smileys einem entgegenleuchteten. Es folgten harte Parolen, Band-Patches oder Pflanzen-Sorten auf Rucksäcken – und auch über diesen geschmacklichen Einschlag können wir heute nicht streiten.

Um ehrlich zu sein, war das Buch “Knallige Patches auf Denim” für mich spätestens seit dem Kindergarten auch geschlossen. Bis jetzt: Denn DKNY, Paul & Joe und Junya Watanabe haben uns ihre neueste Interpretation so wahnsinnig schmackhaft gemacht, dass wir gar nicht anders können: Es ist wie es ist – Ich will eine Patchwork Denim. Smileys und Stoffreste – rausgekramt! weiterlesen

Umzugs-Update // Der Essbereich
& das Lampen-DIY

– 06.05.2014 um 16.44 – Allgemein box2 DIY Wohnen

diy holzkgel lampe Umzugs Update // Der Essbereich  <br/> & das Lampen DIYSeit ein paar Tagen machen wir’s uns jetzt muckelig im neuen Heim und ich würde mal sagen: Das fluppt doch wunderbarstens! Zwar sind die Wände noch kahl und ganz bestimmt könnte man noch viel mehr Klimbim in dieses Dachgeschoss stopfen, für’s Erste reicht’s aber allemal und überhaupt, Hauptsache die Blumen stehen und versprühen ein bisschen Zuhause-Wärme. Mein ganzer Stolz: Die Übergangs-Lampe, die vielleicht gar keine Übergangslampe bleiben muss, sondern mit ein bisschen Glück sogar hängen bleiben darf. Ist nämlich gar nicht so blöd geworden, meine Papier-Schirm-Holzkugel-Kreation, die ursprünglich aus Kapitulations-Gründen vor den derzeit herrschenden Lampenschirm-Preisen gefertigt wurde.

Schwierigkeitstufe: Superleicht. Wir ihr vielleicht wisst, bin ich im Grunde meines Herzen schließlich ein Anti-Bastler. weiterlesen

Neues Ziel: Mehr Selbermachen.
Teil 1 – Wimpelketten

– 29.04.2014 um 8.20 – box2 DIY Wohnen

Bildschirmfoto 2014 04 27 um 17.40.13 Neues Ziel: Mehr Selbermachen. <br/> Teil 1   WimpelkettenAuf die meisten von euch muss dieser Beitrag wie ein überflüssiges Gerstenkorn am Nasenflügel wirken, schließlich sollte man von Zeit zu Zeit ohnehin auf die Idee kommen, gewisse Dinge selbst zu machen, anstatt noch überflüssigerer Weise Geld dafür hinzublättern. Ist ja schnell gesagt, dieses “Ach, das mach’ ich selbst!”, bei mir bleibt’s aber leider meist beim guten Vorsatz. Das soll sich jetzt ändern. Und ich finde, so ein Umzug ist ein ziemlich guter Anlass, den inneren Schweinehund endlich auszutricksen. Trotzdem fing ich am Wochenende mit einer Bastelstunde der ungeheuerlichen Einsteigerstufe an. Schwierigkeitsgrad: Sehr, sehr leicht. 

Die Mission: Wimpelketten basteln. Klingt nach hängengebliebener Window-Colour-Mutti, sieht aber hübsch aus – jedenfalls wenn man mich fragt. weiterlesen

Bastelbuchtipp // ZAKKA –
selbstgemachte Kleinigkeiten und japanisches Handwerk

– 01.04.2014 um 15.57 – Buch DIY

zakka6 Bastelbuchtipp // ZAKKA   <br/> selbstgemachte Kleinigkeiten und japanisches Handwerk

Ich selbst würde mich ja als ein eher mittelmäßig ambitioniertes Bastelmädchen beschreiben: In meinem Bastel-Repertoire befinden sich alle wichtigen Utensilien wie Masking Tape, Cutter, eine ordentliche Schreibunterlage, Papier in allen Farben des Regenbogens und seit ein paar Monaten bin ich ich sogar Besitzerin einer Kundenkarte des Bastelshops meines Vertrauens.

An der nötigen Begabung mangelt es eigentlich nicht. Tatsächlich sind es meist nur die fehlenden Ideen, die meiner Bastelkarriere bislang einen Strich durch die Rechnung gemacht haben. Na gut, in meinem Kopf wirbeln da manchmal schon ziemlich wilde DIY-Projekte herum, doch meistens muss ich bereits nach 5 Minuten schneiden, leimen, falten oder pinseln enttäuscht kapitulieren. Die tollen Einfälle sehen in meiner Vorstellung oftmals einfach viel schöner aus oder das vermeintlich klitzekleine Bastelprojekt stellt sich plötzlich doch als einiges aufwändiger heraus, als ursprünglich angenommen. Wir halten also fest: Ohne Inspiration läuft bei Powerpuff Jane nix. Da fehlt die dringend erforderte Portion Power sozusagen. weiterlesen

Trend // Destroyed Denim
– extended Version

– 27.03.2014 um 10.43 – DIY Inspiration Trend

destroyed denim Trend // Destroyed Denim <br/>   extended Version

Komplett verschlissen, löchrig, fein säuberlich ausgeschnitten oder mit Patches wieder repariert – seit Jahren wird die geliebte Jeans ruppigst behandelt und bekommt den individuellen Stempel “Used Look” auf’s Auge gedrückt. Egal ob fachmännisch selber verunstaltet oder direkt so beim Schweden gekauft – der Destroyed Look ist nicht mehr wegzudenken. Diese Saison scheint allerdings völlig aus dem Ruder zu laufen: Da werden ganze Stücke aus der Hose herausgeschnitten: Fein säuberlich wie die Dame in der Mitte und ganz rechts ausführen oder eher unachtsam und zerschlissen wie ganz links, bei Lady Nummer 3.  weiterlesen

Spring 2014 Cravings // Kunst und gut.

– 11.02.2014 um 11.14 – DIY Kunst

fashion and art ss14 800x800 Spring 2014 Cravings // Kunst und gut. Ich glaube, ich muss gar nicht mehr viel zur obigen Collage sagen. Dass Kunst und Mode ein Liebespaar sind, gilt seit jeher als Gesetzt und die ziemlich offensichtlichen Inspirationsquellen von Chanel (Jeff Koons), Céline (Graffity und Brassaï), Prada (politische Street Art aus Mexiko und L.A.), Jil Sander (Alighiero Boetti) oder Castelbajac (Brancusi) haben wir auch schon zu genüge durchgekaut. Der Frühling 2014 wird artsy fartsy, daran lässt sich nicht mehr rütteln – so offensichtlich wie diesmal war’s aber tatsächlich selten. Uns soll’s recht sein.

DIY-Nachmittage sind nämlich schon in Planung, denn irgendwie muss man das doch auch selbst hinkriegen. Ein weißes Kleid, ein paar Pinsel und Farbe – wir sind höchst optimistisch und berichten dann von eventuellen Farb-Desastern. Bis dahin stellt sich bloß die Frage: Von wem lassen wir selbst uns denn inspirieren? weiterlesen

Bilder des Tages //
Illustrierte Streetstyles & 5 Fragen an Rainer Metz

– 05.02.2014 um 14.37 – box3 DIY Menschen

rainer metz Bilder des Tages // <br/> Illustrierte Streetstyles & 5 Fragen an Rainer MetzTommy Ton, Bill Cunningham und Scott Schuman gehören neben den großen Modehäusern ab morgen wieder zu den Stars der Fashion Week. Mit ihren Kameras fangen sie seit mehreren Jahren die interessantesten Streetstyles der Modewochen ein und versorgen uns mit Stylingvorlagen en Masse. Was der IMG also längst ein Dorn im Auge ist, gehört mittlerweile zum ganz normalen Alltag der Fashion Week – mit allen Pros und Cons.

Was den Reiz dieser Bilder ausmacht? Die Mode wandert vom Laufsteg gleich auf die Straße, wird selbstverständlich gemixt und bekommt jedes Mal aufs Neue ein ganz individuelles Gesicht. Eine Inspirationsquelle par excellence, sozusagen! Stylist und Illustrator Rainer Metz hat exklusiv für die Vogue nun noch einmal die schönsten Streetstyles der Pariser Haute Couture Schauen auf Papier gebracht – und sorgt damit nicht nur für die nötige Portion Abwechslung im Streetstyle-Biz, sondern schafft es auch, durch Lichtspiele und gekonnte Akzente auf kleine Besonderheiten aufmerksam zu machen. Alle Illustrationen findet ihr natürlich auf Vogue.de. Wir haben dem talentierten Händchen noch fix ein paar Fragen gestellt und würden am liebsten gleich selbst den Malkasten rauskramen und loslegen. Das überlassen wir allerdings zunächst einmal dem Mann mit der wiedergefunden Leidenschaft. Et volià: 5 Minuten mit Rainer Metz! weiterlesen

Interior //
DiY: Tape deine Bilderrahmen!

– 23.01.2014 um 14.12 – DIY Inspiration Wohnen

tape art Interior // <br/> DiY: Tape deine Bilderrahmen!Jaja, schon klar, die Geschichte mit dem farbigem Tape ist ein alter Hut und Interior-DiY-Künstler werden jetzt müde schmunzeln. Und trotzdem haben wir euch die ziemlich einfache Nummer, seine Bilder und Plakate mit Klebestreifen an die Wand zu bringen, noch nie wirklich richtig mit euch geteilt. Erst Darias Instagram-Bild heute Morgen erinnerte mich an mein lang gehegtes Vorhaben, das ein oder andere Kunstwerk doch nun endlich an seinen richtigen Platz zu bringen, statt weiterhin auf günstige Bilderrahmen-Funde zu hoffen. Tape statt Bilderrahmen – oder gleich beides. Mein Plan für’s Wochenende jedenfalls steht!

Originalbild und Anleitung findet ihr übrigens auf Designsponge. In diesem Sinne: Let’s tape!

Do it Yourself – Pimp your Ikea Tisch

– 26.11.2013 um 10.20 – Allgemein DIY Wohnen

ikea Do it Yourself   Pimp your Ikea Tisch Meine Wohnung und ich, das ist eine furchtbar große Liebe. Obwohl der Altbau tatsächlich alles andere als makellos ist. Die Dusche steht in der Küche, die gerade einmal so groß ist, dass man sich ein Mal im Kreis drehen kann und das “Badezimmer” ist mehr Flur als Raum. Für einen einzigen Menschen waren die 56m2 trotzdem mehr als ausreichend, aber jetzt wird’s eng. Denn ganz plötzlich entschied sich mein Herz, das konsequente Singlesein über Board zu werfen und sich stattdessen einen Jungen zu angeln, der ein Jahr später mit all seinen Sachen vor meiner Tür stehen sollte. Das war vor zwei Wochen. Zusammenziehen ja, aber die Wohnung neben den besten Nachbarn der Welt im Lieblingskiez verlassen? Nein. Manch einer zeigt mir neuerdings also einen Vogel und fragt sich, wie das funktionieren kann. Ich hingegen frage mich, wo genau das Problem liegen soll und erkläre immer wieder:

Freunde, ich bin erst 25 Jahre jung. Ich habe mir einen Beruf ausgesucht, der mich nicht reich machen wird, deshalb wird ein Loft niemals infrage kommen. Und außerdem habe ich mich jahrelang in WG’s gequetscht, sogar Zimmer geteilt und das mit großer Freude. Weil ich aber durchaus vorhabe, meine Lebensqualität irgendwann einmal zu steigern, bleibe ich vorerst hier, spare Bares und wenn die Gelegenheit günstig ist, mache ich wohl das, was man normalerweise sofort macht, wenn man sich die Miete teilen darf: Umziehen in eine feinere Wohnung. Bis dahin erfreue ich mich aber noch ein wenig an der gemütlichen Höhle und mache das Beste draus. Zum Beispiel mit himmelblauer Farbe. weiterlesen

Buch-Tipp // Nusum CUTure –
Das DiY-Buch, das Mode erklärt & euch beim Schneidern hilft

– 12.11.2013 um 15.30 – Buch DIY

Nusum CUTure Buch Tipp // Nusum CUTure   <br/> Das DiY Buch, das Mode erklärt & euch beim Schneidern hilft

Wer sich modisch von der Masse abheben möchte und nicht bloß in Ketten einkaufen will, der darf schon mal gern tiefer in die Tasche greifen. Wer dann noch auf faire Produktionen achten möchte und am liebsten auf ökologisch einwandfreie Stücke setzen mag, der darf sich über noch hohe Kosten nicht wundern. Dass das aber für einen Großteil von uns schlicht und ergreifend finanziell nicht machbar ist, dürfte am Ende eines großen Vorhabens die ernüchternde Erkenntnis sein. All die Preise sind vielleicht gerechtfertigt, aber definitiv schwer bezahlbar.

Aber wie erreicht man seine Kunden, wenn auf all die ausgefallene Stücke, die Qualität und die Nachhaltigkeit trotzdem nicht verzichten mag, hmm? Das hat sich Designerin Lotta Meyer auch gefragt und kam auf die Idee ihres ersten DiY-Buchs – Nusum CUTure – ein Buch, das Mode macht und verspricht, dass jeder Designer-Stücke im Kleiderschrank beherbergen kann, der sich mit dem Thema Mode und Schneiderhandwerk ein bisschen genauer auseinander setzen möchte – ohne gleich in den finanziellen Ruin zu geraten. Zwei Entwürfe zum Selbernähen, liebevolle Erklärungen, hübsche Illustrationen und ein paar andere nützliche Tipps und Tricks, die selbst DiY-Muffel wie uns motivieren machen könnten. Zum Anschauen, Lernen, Selbermachen und zum Verschenken – ab sofort hier. weiterlesen

DiY-Video // “It’s Potatoe Day”
von ASOS mit Monja Gentschow, Gergana Petrova & Vincent Britz

– 22.10.2013 um 10.20 – DIY Film

Bei all der Auswahl in den Lieblings-Stores unseres Vertrauens vergessen wir gerne öfter mal, selbst wieder einmal Nadel und Faden in die Hand zu nehmen, DiY-Projekte zum Hobby zu machen oder altbackenes Zeug mit unserer individuellen Note neu aufleben zu lassen. Künstlerische Fähigkeiten hin oder her, selbst designen kann ziemlich viel Spaß machen, hat meditative Kräfte und spart noch dazu eine Menge Geld. Und dass solche Projekte für Laien wie mich gar nicht vollkommen unmöglich sind, beweisen unsere liebste Berliner Illustratorin Monja Gentschow, Fotografin Gergana Petrova und Grafik Designer Vincent Britz. Die drei wurden nämlich von ASOS eingeladen, um ihre eine eigene Kartoffel-Kollektion zu gestalten – und beweisen, dass Kartoffel-Druck längst kein Kinderkram sein muss, sondern ziemlich hübsche Prints hervorbringt. 

weiterlesen

DiY-Trend: Back to the 90s – oder: Sollen wir wieder den Hosenbund abschneiden?

– 04.10.2013 um 12.23 – box2 DIY Do or Don't Trend

Hosenbund DiY Trend: Back to the 90s   oder: Sollen wir wieder den Hosenbund abschneiden?

Wir schreiben das Jahr 1999, Nike und ich sind knackige 11 Jahre alt und eine Frau sorgt in diesem Jahr für den Jeans-Trend, der dank Mariah Careys Videos zu Heartbreaker bereits nach kürzester Zeit adaptiert wird. Die Rede ist natürlich vom abgeschnittenen Hosenbund. Es ist glücklicherweise der einzige Modetrend, für den die Diva je sorgte, dafür bleibt er uns doppelt so fest im Gedächtnis. Warum wir die olle Kamelle heute aus der 90s Kiste kramen? Weil dieser Trend demnächst durchaus sein Revival feiern könnte. Warum? -Der Hosenbund rutscht wieder eine Stufe runter - das hat nicht nur London gezeigt, das wird auch bei genauerer Betrachtung der Pariser Defilees deutlich. Was machen wir also jetzt mit unseren hoch sitzenden Jeans-Modellen im Kleiderschrank, hmm?  weiterlesen

Das Eastpak Artist Studio 2013 mit den “Rucksack-Kunstwerken” der Janes

– 02.10.2013 um 14.24 – Ausstellung DIY Gesellschaft Janes

Eastpak artist Studio Das Eastpak Artist Studio 2013 mit den Rucksack Kunstwerken der Janes

“Dude, if you’re old enough to have sex, you’re old enough to have safe sex.” Die Message ist klar und trotzdem steigt die Zahl der HIV-Infektionen jährlich stetig an. Warum nur? Vielleicht weil wir vergessen. Weil wir dem Schönen nichts Negatives anhaften wollen oder einfach weil wir denken “Das passiert mit doch nicht”. Dass das vollkommener Blödsinn ist, müsste eigentlich allen von uns klar – müsste. Um dem Thema ständige Aufmerksamkeit zu widmen, gibt es verschiedenste Projekte und Organisationen und allen gebührt Gehör. Umso glücklicher waren wir Anfang des Jahres, als uns der Rucksack-Liebling aus Jugendtagen fragte, ob wir Lust hätten, bei ihrem 3. Artist Studio Project 2013 mitzumachen.

Die Aufgabe: Werde kreativ und gestalte deinen eigenen Eastpak. Der Erlös geht zu 100 Prozent an Non-Profit-Organisation Designers Against AIDS (DAA), die präventiv vorgeht und es sich auf die Fahne geschrieben hat, dem Thema noch mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Neben namenhaften Künstlern sind also auch wir mit von der Partie, ebenso wie Kollegin Gala Gonzáles und Ivana Carpio, das schwedische Designer-Duo Tabernacle Twins oder die WAH! Nails Ladies. weiterlesen

Mantel-Liebe bei Céline A/W 13
– Zeit für ein DIY?

– 01.10.2013 um 15.14 – Allgemein DIY Inspiration Mode

celine aw 13 Mantel Liebe bei Céline A/W 13 <br/>   Zeit für ein DIY?Mit diesem Post möchte ich niemanden dazu ermutigen, sich eine neuen grauen Mantel zuzulegen, um ihn anschließend zu zerschneiden, so viel sollte an dieser Stelle gesagt sein. Aber ich kann mir einfach nicht helfen; jedes verdammte Mal bleibe ich an dem obigen Céline Mantel hängen, der aber eigentlich überhaupt nicht von Chefdesignerin Phoebe Philo erdacht wurde, sondern von einem gewissen Geoffrey Beene, und zwar im Jahr 2004. Weil ich aber natürlich keinen Goldesel im Keller versteckt habe und das Ganze noch dazu eher Zwangsjacken’esque statt alltagstauglich daher kommt, spiele ich nun mit dem Gedanken, einen alten Mantel zu zerschneiden. Einen, den ich wirklich nicht mehr tragen würde. 

Das Problem ist nur: Eigentlich müssten die Ärmel Überlänge haben – sofern man denn kein Spargeltarzan ist. Und: Das echte Leben ist meilenwert vom Laufsteg entfernt – sähe das Ganze auf offener Straße vielleicht reichlich bescheuert aus? Ich bin mir nicht sicher, denn in diesem Editorial ist’s wirklich hübsch: weiterlesen

DiY// MAVI Denim Kitchen geht in die nächste Runde – und wir kochen unsere eigene “Jane Wayne Jeans”

– 26.06.2013 um 15.14 – Allgemein DIY Event Wir

mavi 800x533 Kopie DiY// MAVI Denim Kitchen geht in die nächste Runde   und wir kochen unsere eigene Jane Wayne Jeans

Was braucht man, um die perfekte Jeanshose zu kreieren? Eine ordentliche Portion robuster Materialien, die richtige Backform aka der einzigartige und nicht zuletzt figurschmeichelnden Sitz und selbstverständlich eine Messerspitze Zauberpulver, um sich als Brand immer wieder neu zu erfinden – und uns, den Jeansliebhabern, mit gewitzten Handgriffen die perfekte Denim zu kredenzen. Der türkische Jeans-Spezialist MAVI hat passend zu unserem Individualisierungswunsch bereits vor mehreren Saisons die hauseigene DENIM KITCHEN ins Leben gerufen – ein Shop in Shop Konzept, dass zum Mitmachen auffordert und uns die Möglichkeit bietet, dass personalisierte Beinkleid zu zaubern. Ganz nach unserem Geschmack und unseren persönlichen Vorlieben.

Zur Fashion Week nehmen wir die Gourmet-Jeans-Küche nun einmal genauer unter die Lupe und kochen unser eigenes Denim-Süppchen, um euch das Ergebnis später feierlich zu kredenzen und die allererste THIS IS JANE WAYNE meets MAVI DENIM zu schenken weiterlesen