Schlagwort-Archiv: Ferm Living

INTERIOR // Der Ferm Living (Kids) Katalog
für den Winter 2016 ist da

22.08.2016 um 12.51 – Wohnen

fermliving collage

Bevor wir uns kommende Woche bereits wieder darüber wundern, dass Nikoläuse und Spekulatius unsere Supermärkte entern, bereiten wir euch an dieser Stelle lieber schon einmal darauf vor: In 124 Tagen ist Weihnachten. Keine Sorge, wir wollen an dieser Stelle gar nicht dafür sorgen, dass Schweißperlen eure Stirn in Beschlag nehmen, wir erinnern bloß zu gern an die bald aufkommende Heimeligkeit, an gemütliche Abende und Kerzenduft. Statt sich also bloß dem Frühjahrsputz zu widmen, plädieren wir dafür, die eigenen vier Wände also auch kurz vor dem kleinen Winterschlaf noch mal in Angriff zu nehmen, um herannahenden „Mir fällt die Decke auf den Kopf“-Gedanken erst gar nicht aufkommen zu lassen. Aufräumen, ausmisten und Luft machen, ein klein wenig umdekorieren und verpacktes Dekozeugs wieder hervorkramen, um selbst die dunkelsten Tage mit ganz viel Optimismus zu meistern.

Die nötige Ladung Inspiration bietet uns dafür heute übrigens ferm Living und der frisch gelaunchte Herbst/Winter Katalog. Während Bolia sich also bereits im kommenden Sommer rumtreibt, geht’s bei dem anderen Dänen vorerst um die heimelige Zeit des Jahres. Und die ist deutlich weniger pastellgetränkt als noch in den Jahren zuvor. Es geht um: Rostrot und dunkles Petrolblau und um Grau-, Rosa- und Ockertöne, um Vasen in allen erdenklichen Formen, Keramik en masse und um neue Aufbewahrungswunder für die Küche – bloß, um euch schon mal einen kleinen Vorgeschmack zu geben. Aus 69 neuen Lookbook-Bildern haben wir unsere 24 Highlights für euch herausgepickt + ein kleines Amuse Gueule der Kids Kollektion zusammengestellt. Mehr davon gibt’s dann schon ganz bald auf Tiny Jane weiterlesen

Wohnen // BLAU + Curry

14.01.2016 um 11.29 – Wohnen

blau und curry

Eigentlich ist es gar nicht möglich, dass Blau meine Lieblingsfarbe ist, glaubt man nämlich der halbseriösen Lieblingsfarben-Typisierung, müsste ich ein Mensch sein, „der nicht nur in sich gekehrt und objektiv ist, sondern auch großen Wert auf klar strukturierte Gedanken und Sachlichkeit legt.“  Vielleicht kennt mich das Blau in meinen vier Wänden aber auch einfach besser als ich mich selbst – oder es ist wie mit Sternzeichen und Aszendenten, denn in Kombination mit dem heiteren, optimistischen gelben Gemüt, macht das Ganze schon etwas mehr Sinn. Meine Wohnung jedenfalls ist während der letzten Jahre in weite Ferne jeglicher Pastellträume gerückt, stattdessen suhlt sie sich in Primärfarben, viel Curry und noch mehr Tinten-Tönen. Da geht aber noch mehr.

Eine Plant Box von Ferm Living zum Beispiel, könnte bald meinen bisher im Verborgen gebliebenen grünen Daumen hervorlocken, ein Tauben-Kissen aus Samt wäre auch nicht von schlechten Eltern und so eine kleine Sanduhr, hach. weiterlesen

Happy Heart //
Vier Glücklichmacher im Juli

17.07.2015 um 10.40 – box3 Wir

happy heart

Ich kann euch sagen: Das Portemonnaie ist leer gefegt. Ich habe es geschafft – und ich nehme alle Schuld auf mich. Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass es sich bei meinen Glücklichmachern wirklich um vier Schätze handelt, die ich schon seit ordentlich langer Zeit anschmachte und die mir dank ein paar Prozentpunkten quasi in die Hand gespielt wurden. Ich darf mich also Glückskind nennen – obwohl ich trotz Abzügen noch einiges an Moneten hingelegt habe.

Was auf der obigen Collage heute eher nach Kinderkanal ausschaut, als nach Jane Wayne, ist im Übrigen mein voller ernst: Wir hätten an dieser Stelle also diesen wunderschönen Boucherouite-Teppich, den der Opi in Spee der kleinen Maus für ihr zukünftiges Kinderzimmer schenkte – bereits Lio erprobt und ganz fantastisch, um an sämtlichen Zotteln zu ziehen. Wir hätten dort außerdem ein paar Schuhe, die dank Anni Jane endlich eingetütet werden mussten, desweiteren ein Traumtäschchen und eine Krake, die dank großem Sale-Schild einfach mit musste. Aber noch mal alles der Reihe nach: weiterlesen

Interior //
Happy Homeoffice

29.09.2014 um 15.17 – Accessoire box3 Wohnen

home office

Studenten, Selbstständige und unermüdliche Arbeitsbienen kennen das: Nach der Arbeit ist vor der Arbeit – sei es die schrecklich schöne Steuer, die fertig gemacht werden muss, die Präsentation, die Nachtschichten verlangt oder das Abarbeiten am Wochenende, um das wir partout manchmal nicht herum kommen. Jahrelang bin ich zwischen Küchentisch und Bett gependelt, habe mit dem Rechner auf dem Schoß gearbeitet oder bin ins Café nach nebenan gezogen, wenn der Weg ins Büro mal wieder zu weit war. Doch damit ist jetzt Schluss: Ein Schreibplatz daheim muss her. Und damit der auch gemütlich wirkt, dürfen neben altbekannten Accessoires und Möbelstücken gern noch ein paar Dinge hinzukommen, um mich auch gedanklich in die passende Arbeitsstimmung zu manövrieren.

Denn gerade dann, wenn der Arbeitsplatz mitten in der Wohnung liegt, muss der klassisch cleane Büro-Chic weg – und die pastellwarme Note her: Mit Klebebändern zum Festpinnen, ordentlicher Beleuchtung und kleinen Dingen zum Verstauen. Grund für uns, sich mal ein klein wenig für euch mit umzuschauen: weiterlesen

Wohnen // Schönes für den Flur

27.08.2014 um 10.18 – Allgemein box3 Wohnen

flur-dekorieren-bolia-hay-ferm-livingFlure scheinen mir die Stiefkinder unter den „Räumen“ zu sein. Weitestgehend unbeachtet, eingerümpelt oder leerstehend und Gummistiefel-vermatscht fristen sie ein oft trauriges Dasein neben opulenten, liebevoll eingerichteten Wohnzimmern. Dabei unterschätzt man die positive Wirkung eines zumindest ansatzweise hergerichteten Wohnungs-Eingangs meiner Meinung nach maßlos. Ich selbst bin allerdings auch erst kürzlich auf den Trichter gekommen, dass es vielleicht Zeit für einen Teppich oder ähnliches wäre, mein eigener Flur ist nämlich genau so ein verwahrlostes Stück Wohnung, schließlich haben andere Baustellen erst einmal Vorrang. Manchmal tut’s aber schon ein einfaches Poster. Oder eine hübsche Garderobe. 

Ein bisschen Inspiration und ein paar Lieblingsteile haben wir euch deshalb fix zusammen gesucht: weiterlesen

Happy Heart //
6 Glücklichmacher im August

25.08.2014 um 11.33 – box2 Wir

Lala Berlin Ananas

Ich glaube wirklich daran, dass das eigene Glück nicht parallel zur Anzahl der Gegenstände, die man besitzt, wächst. Eher ist sogar anders herum. Platzschaffen für Neues und Ballast los werden, um Altes wieder viel mehr schätzen zu können – beides tut in etwa so gut wie ein dauerhaftes Entspannungsbad. Weil ich die Finger aber trotzdem nicht von kleinen und größeren Kinkerlitzchen lassen kann, widmete ich den eigentlich heiligen Tatort-Sonntagabend einer kleinen Entrümpelungs-Aktion, im Ersten lief sowieso bloß Polizeiruf, ich Omi. Am 7. September laden Journelles, der Voo Store und Vestiaire Collective nämlich wieder zum gemeinsamen Indoor-Flohmarkt. Diesmal werde auch ich verkaufen was das Zeug hält. Man kann ja doch keine 20 Paar Sneaker gleichzeitig tragen.

Außerdem fanden auch im August wieder eine Handvoll schöner Nebensächlichkeiten Einzug in meinen Kleiderschrank, ins Bad und in das Bücherregal: weiterlesen

Wohnen // Trendfarbe: Flieder
machen wir da mit?

19.08.2014 um 15.18 – box3 Wohnen

wohn-trendfarbe-flieder-einrichtung-

Das Thema „Wohnen“ nimmt nicht nur in Magazinen, sondern auch überall sonst einen immer größer werdenden Stellenwert ein, selbst bei meinen kleinen Schwestern ist der Einrichtungs-Wahnsinn schon zu spüren, Tumblr & Co sei Dank. Und manchmal wird man das Gefühl nicht los, all das, was uns umgibt, müsse bis ins kleinste Detail durchgestylt sein. Dem ist natürlich nicht so, denn im Interieur-Bereich gilt, was auch in der Mode nie an Wahrheit einbüßen wird: Auf die persönliche Noten kommt’s an. Wer wahllos von der Stange kauft, beweist noch längst keinen Geschmack. Wo wir aber schon beim nächsten Problem angelangt wären: Wie formt man denn überhaupt diesen ominösen eigenen Geschmack, die persönliche Note, von der alle Welt spricht? Ich zum Beispiel sehe manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht und hätte am liebsten für jede einzelne meiner hundert Präferenzen eine eigene Ecke: 

Hier Landhausstil, da ein bisschen optische Esoterik, dort drüben darf’s ganz schlicht-skandinavisch sein und für Küche bitte irgendwas robust-industrielles. Bis ich mich irgendwann entscheiden kann, ist meine Wohnung wohlmöglich längst im Chaos versunken, diversen Lookbooks sei Dank. Egal ob Bolia, Ferm LivingBloomingville oder House Doctor – Trends zeichnen sich auch in der Welt des Dekors und der Möbel ab. In den kommenden Saisons heißt die Trendfarbe demnach: Flieder! weiterlesen

Wohnen // 10 Wünsche für die Wohnung

14.08.2014 um 7.30 – Allgemein box1 Shopping Wohnen

einrichtungs-ideen-top-10-bolia-ferm-living-house-doctorIch bin momentan ein bisschen Wohnungs-Irre, was einerseits natürlich noch immer am Umzug liegen mag, anderseits sagt mir die einzige Schwangerschafts-Fachliteratur, die ich besitze, mein wahnsinniges Treiben ließe sich ganz einfach mit dem sogenannten „Nestbau-Drang“ erklären, alles natürlich Hormon-bedingt. Wie auch immer, am liebsten würde ich schon sehr bald einen kleinen Laden eröffnen, vollgestopft mit den schönsten Einrichtungs-Schmankerl des Planeten. Bis sich dieser Traum (und ein paar weitere Jane Wayne Masterpläne) allerdings realisieren lassen, bleibt mir nichts weiter, als eifrig zu sammeln, in der eigenen Wohnung hauptsächlich aber natürlich nur in Gedanken. 

Würde mir das Universum allerdings einen Jackpot schenken, ich würde mich fortan zum Beispiel in Wolkendecken betten und von meinem blauen Sessel aus den neusten Regal-Zugang inklusive Holzlampen-Arrangement bestaunen. Hier also meine zehn akutesten Einrichtungs-Wünsche: weiterlesen

Wohnen // Decken machen alles schöner.

05.06.2014 um 13.39 – box1 Wohnen

wohnen-einrichtung-decken-

Wenn’s ums Wohnen geht, bin ich eindeutig eher Höhlenmensch als totaler Minimalist. Gemütlichkeit steht bei mir an erster Stelle, da können mir noch so viele skandinavische Designblogs von ihren monochromen All-White-Wohnungen vorschwärmen – ich werde wohl auf Ewig ein stiller Bewunderer bleiben. Ein bisschen Farbe tut meinem persönlichen Gemüt nämlich sehr gut ist obendrein gar nicht so schwer herbei zu zaubern.

Am einfachsten geht’s mithilfe von bunten Decken – die machen nämlich nicht nur im Winter was her, sondern auch im Sommer, als Stuhl- oder Sofa-Accessoire. Und weil es ganz bestimmt noch eine Weile dauern wird, bis meine neue Wohnung so richtig richtig eingerichtet ausschaut, halte auch ich weiter Ausschau nach einem passenden Muster und Modell. Mein bisheriger Favorit stammt, so leid es mir tut, von Hay. Das darf doch nicht wahr sein – Herr, lass Goldesel regnen… weiterlesen

Wohnen // 10 Dinge auf meiner Wunschliste

26.05.2014 um 13.00 – box3 Wohnen

10-dinge-zuhause-deko-interior-
Umziehen macht Spaß, ist aber auch ganz schön aufreibend, nicht nur für die Nerven, sondern auch für den Geldbeutel. Jedenfalls dann, wenn man von einer minikleinen Höhle schließlich in vier Wände mit ein bisschen Platz zum Atmen abwandert. Nun muss so ein neues Heim ja glücklicherweise „organisch wachsen“, sagt man, denn wenn man jetzt alles aus diversen Katalogen zusammen kaufen würde, sähe das Ganze so oder so schrecklich austauschbar aus. 

Ich kann mir trotzdem nicht helfen: 10 Dinge aus den derzeit wohl beliebtesten Interieur- oder Deko-Katalogen stehen nämlich ehrlich gesagt auch auf meiner Wunschliste. Vom Dackel wisst ihr ja bereits. Aber dann wäre da ja noch die Acryl-Vitrine. Und ein Globus aus Kork. Und… weiterlesen

Wohnen // Wir ziehen um!!! Teil 1 –
der Arbeitsbereich

25.04.2014 um 12.20 – Allgemein box3 Wohnen

arbeitsbereich-wohnen-ideen-Meine Damen und Herren, es ist so weit, das Universum war ein weiteres Mal der Oberkracher und hat mich und den Jungen, der inzwischen fest dazu gehört, geradewegs unter das Dach unserer Traumwohnung geführt. Und zwar schon eine Woche nachdem fest stand: Wir müssen umziehen! So gemütlich meine kleine Altbauwohnung auch stets war und ist, man läuft wahrscheinlich Gefahr, sich irgendwann die Schädel einzuschlagen vor lauter Nähe. Wir wollen unser Glück demnach erst gar nicht herausfordern, glauben wir doch noch ganz naiv an die ewig wunderbare Liebe. Wie auch immer, der Traum klang wie folgt: 3 Zimmer, Küche, Bad, Altbau, Dielenboden – was auch sonst. Und dann kam alles anders. 

Hallöchen Dachgeschosswohnung, HALLO Terasse, undsoweiterundsofort. Dort oben seht ihr schon mal einen kleinen Vorgeschmack vom Arbeitsbereich (ein Schnappschuss von den tollen Vormietern). Du meine Güte, ist das alles aufregend und schön. Aber ’nen Haken gibt’s immer: Wer immer eine kleine Wohnung hatte und sich plötzlich vergrößert, der muss ganz schön viel dazu kaufen. Urgh. In meinem Traum sähe das dann in etwa so aus wie auf dem Foto. Hallelujah. weiterlesen

Wishlist // Top 10 Glücklichmacher im April

22.04.2014 um 11.29 – box1 Mode Shopping

shopping-sommer-top-tenBei Instagram stolpere ich immer wieder über selten kluge Sprüche wie „I WAS SAD BUT THEN I BOUGHT SOMETHING ONLINE. I FEEL BETTER NOW.“ Das ist natürlich traurig und man möchte, ist man denn in Besitz eines voll funktionstüchtigen Hirns, beim Anblick selbiger unentwegt mit den Augen rollen. Gewiss könnte jetzt auch angemerkt werden, dass es sich hierbei um eine große Portion Ironie handeln muss, ganz im Sinne des Sex and the city-Optimisus, aber nein. Freunde, ich sag‘ euch, die Meisten da draußen meinen das ernst. 

Ich hoffe also, dass ihr versteht, was wir selbst mit „Glücklichmachern“ meinen. Wunscherfüllungen nämlich, Inspirationshäppchen, und so weiter. Man muss die Dinge dort oben wirklich nicht besitzen. Aber vielleicht ist’s ja an der Zeit für eine kleine Belohnung, wer weiß. Ich zum Beispiel würde mich derzeit sehr über eine Vase in Tüten-Optik freuen, denke darüber nach, ob die Slipper von & other stories eine adäquate Chanel-Alternative oder schlichtweg arg daneben sind und wurde jüngst beim Anschmachten des Marmor-Ensembles erwischt. Ob ich am Ende zuschlagen werde, hängt jedenfalls nicht von meiner Stimmung ab <3  weiterlesen

Interior // Und einfach verknallt in alles: Ferm Living

06.03.2014 um 9.01 – box2 Inspiration Wohnen

ferm-living Kopie

Manchmal haben wir das Gefühl, dass sich unser Geschmack Schritt für Schritt zurück entwickelt: Statt Erwachsenen-Kram, stehen wir auf verspielten Firlefanz, statt sich vermehrt für Küchengeräte zu interessieren, würden wir uns lieber ein Tipi ins Wohnzimmer bauen und von Herzen, Vogelhäuschen und Pastellfarben wollen wir gar nicht erst anfangen. Man könnte es auch infantilen Einrichtungsgeschmack nennen oder uns an dieser Stelle vielleicht eine ernsthafte Störung mit der Auseinandersetzung unseres Alters quittieren – ich weiß es selbst nicht so genau. 

Eines aber steht fest: Wir sind nicht die einzigen, denen es so geht. IKEA kopierte erst jüngst ziemlich geschickt, die Skandinavier fahren natürlich wieder längst darauf ab und wir wären bereits komplett daraus eingerichtet, wenn der Geldbeutel da mal wieder mitmachen würde. Die Rede ist natürlich von: Ferm Living – dem wahrgewordenen Pastelltraum für alle Altersgruppen. Ja, das steht da bestimmt irgendwo geschrieben! weiterlesen