Interior-Updates im Frühling // Mit gefliesten Vasen, bunten Tassen & lächelnden Spülschwämmen

02.03.2021 Wohnen, box2, Interior

Ich könnte jetzt einen ewig langen Artikel darüber schreiben, was mich gerade stört, traurig macht und wütend obendrein. Ich könnte schnaufen und weinen und laut werden, ohja. An anderer Stelle werde ich das ganz sicher auch noch nachholen, aber jetzt versuche ich alles Negative einfach für einen Moment beiseitezuschieben und mich nur dem Schönen zu widmen: Dem meteorologischen Frühlingsanfang zum Beispiel, den wir gestern einfach so ignoriert haben. Dabei ist der 1. März doch solch ein schönes Datum – und in 2021 noch mal mal mehr. Zwar folgt der kalendarische Frühlingsanfang in diesem Jahr erst am 20. des Monats, nach Aufatmen fühlt sich die meteorologische Version allerdings schon jetzt einmal an: Nach Frische, besseren Tagen, Sonnenstunden und Wärme auf der Haut. Hoffentlich bringt er aber auch bessere Launen, weniger Hass und mehr Gesundheit, vielleicht aber auch eine Portion Leichtigkeit, Toleranz und Miteinander.

Den Anfang machen bei mir jedenfalls Pflanzen auf dem Balkon, um die frisch gestartete Quarantäne erträglicher zu machen. Ein letzter Feinschliff im Schlafzimmer und noch ein bisschen mehr Lack auf den Fußleisten stehen aber auch ganz weit oben auf meiner Frühling-Daheim-Agenda. Ich mache es mir also ab sofort so schön wie nur möglich, macht ihr mit?

DiY

Wer sich schon gefragt hat, welches neue DiY-Projekt, nach Bauschaum-Techniken und Fliesen-Kunst den Interior-Bereich aufpoppt, der darf sich fortan auf eine kleine Sauerei einstellen und seine Hände tief darin vergraben: Und zwar in Pappmaché. Die Pampe, die dank Gustav Westmann fortan alles ummantel und verziert, was bisher noch glimpflich von unseren Heimarbeitsanfällen verschont blieb. 

Also: Holt die alten Zeitungen raus, matscht mit Wasser und Leim und vergisst Farbe und Pinsel anschließend nicht. Ob es so schön wird wie bei Herrn Westmann? Ganz sicher!

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Gustaf Westman (@gustafwestman)

& Klevering Update für den Sommer

Ich bin hin und weg – und zwar von allem, was uns das niederländische Interior-Brand &Klevering für das kommende Frühjahr serviert. Allen voran aber natürlich von den mit Mosaik-Fliesen verzierten Vasen, die ich euch schon hier zeigte. Tatsächlich ist das ein DiY-Projekt, das ich erst im vergangenen Sommer umsetzen wollte, aufgrund von wahnsinnig teuren Materialien aber links liegen ließ. Aber auch diese hübschen Tellerchen, die bunten Glaslöffel, die jeden (vor allem Kleverings) Eisbecher ratzfatz verschönern, diese bunten Bilderrahmen und diese Keramikfrüchte in verschiedensten Versionen sind einfach unfassbar gut gelungen. Wer dieser Tage eher in Regenwetter-Stimmung steckt, sollte sich diese Lookbookbilder ganz genau anschauen und frischen Wind spüren. Hilft ganz sicher. Aber Obacht: Das wars noch lange nicht von &Klevering!

Denn tatsächlich geht es mit schönen Bildern, noch mehr Kleinigkeiten für daheim und ironischen Gimmicks weiter. Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber &Klevering mausert sich zu unserer liebsten Interior-Destination. Hach, so schön. So bunt. So positiv!

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein von @pearly_interiors geteilter Beitrag

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Trine Kjær (@trinekjaer_)

ferm Living Pre Spring

Deutlich dezenter, aber nicht minder schön, läutet ferm Living den Frühling ein: Fernweh scheint ein zentraler Ausgangspunkt ihrer neuen Pre-Spring Kollektion zu sein, die wir zum Anlass nehmen könnten, unsere vier Wände ganz auf Urlaubsmodus einzustellen. In Zeiten, in denen es nach wie vor unsicher ist, ob der nächste Sommerurlaub in diesem Jahr überhaupt ansteht, holt ferm Living das Ausflugsziel der Träume einfach kurzerhand zu uns nach Hause. 

Neutrale Farben und organische Formen lassen Raum zum Durchatmen, während simples, aber ziemlich durchdachtes Design aus alltäglichen Gegenständen kleine Objekte zaubert. ferm Living bleibt sich treu – und genau das lieben wir.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von TROUVA (@wearetrouva)

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von mattina moderna (@mattinamoderna)

Hi Hay!

Hay weiß einfach, dass es gerade die kleinen Dinge sind, die uns ein Lächeln ins Gesicht zaubern und liefert immer wieder die schönsten Gimmicks, um den Alltag aufzulockern. Diesmal? Ein Spülschwamm mit Smiley-Gesicht oder eine Handy-Tasche aus lilafarbenen Perlen. Aber auch Eiswürfel machen sich in rosafarbenen Behältern hübscher, genauso wie bunte Schnittblumen in einer ebenso bunten Vase, die Platz für zig Sträuße bereithält. An Hay kommen wir jedenfalls wieder nicht vorbei. Auch nicht in diesem Frühjahr. 

Mehr Updates des dänischen Brands folgen in Kürze. Hier findet ihr aber schon mal die neuesten Neuerscheinungen ihres Frühjahrskatalogs:

Frische Wohn-Updates aus den Online Stores

– Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier –

2 Kommentare

  1. Hanna

    Sind diese Pappmaché & Bauschaumwerke nicht wahnsinnig schlimme Staubfänger? Wegen der rauhen Oberfläche..

    Antworten
    1. Julia Carevic

      Hi liebe Hanna, die Frage beantworte ich mal schnell, da ich seit ein paar Monaten ein Exemplar bei mir stehen habe: Mein Spiegel staubt nicht stärker ein als andere Dinge, ich würde aber empfehlen, ihn mit einem Staubwedel abzustauben, damit man in alle Ecken kommt.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related