Schlagwort-Archiv: Lena Hoschek

Fashion Week Berlin // „En Provence“
– Mit Lena Hoschek quer durch Frankreich…

08.07.2015 um 14.52 – box3 Mode

hoschek

… und auf die Blumenwiesen dieser Welt! Um ehrlich zu sein, haben wir es in diesem Jahr nicht zu Lena Hoschek geschafft. Nicht, weil wir einfach keine Lust mehr auf die Rockabilly-Königin und ihre berühmt berüchtigten 50s Kleider hatten – keineswegs. Uns fehlt schlicht und ergreifend das organisatorische Talent, einen halbwegs funktionierenden Terminkalender zu warten – und somit ganz platt gesagt: Die Zeit. Dass wir euch Lenas romantische Traumroben allerdings dennoch nicht vorenthalten wollen, ist an dieser Stelle natürlich klar wie Kloßbrühe: Zu gern würden wir gemeinsam mit der Österreicherin quer durch Frankreich reisen, Pirouetten in ihren Blumenkleidern drehen, auf üppigen Wiesen Platz nehmen und nachts auf ausgelassenen Festen auf den Tischen tanzen – barfuß versteht sich.

Lena Hoschek trifft Saison für Saison diesen Nerv, der den Traumschalter umlegt und uns ohne Umwege in eine andere Welt katapultiert. Mit dem Stil der 50er-Jahre im Gepäck sorgt sie seit Jahren für die wohl erfrischendeste Note „raus aus dem Alltag“ auf der Berliner Modewoche. Und dass sie sich mit genau dieser Vision auch ganz besonders wohl fühlt, hat sie gestern gleich zum Auftakt der Woche mal wieder unter Beweis gestellt. weiterlesen

Lena Hoschek S/S 2015 –
Female Power meets African Vibes & Rock’n’Roll

08.07.2014 um 17.14 – box1 Mode

lena-hoschek-ss-2015Eine inspirierende erste Show zum Auftakt der Fashion Week hätten wir uns kaum aussuchen können, denn das, was Lena Hoschek da gerade eben auf dem Laufsteg gezeigt hat, ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern transportiert außerdem eine Message, die wir unter den deutschen Designerin und Designerinnen oft vermissen: Nämlich die, wie wunderbar es ist, Frau zu sein. 

Wie ein roter Faden zieht sich die feminine Pompösität der 50er Jahre durch sämtliche Saisons und Kreationen der geborenen Österreicherin, immer wieder finden wir den Optimismus von damals wieder, das stoffgewordene Gefühl von Milchbars, Juke-Boxen und lautem Rock’n Roll. Würde man Lena allerdings unterstellen, sie würde sich ausschließlich auf dem kleidsamen Vibe der Rockabily-Ära ausruhen, man täte ihr großes Unrecht, denn diese Mademoiselle hat zu ihrem Stil, zu ihrer ganz eigenen Handschrift gefunden, und zwar ohne auch nur im Geringsten einzurosten. Im Frühjahr 2015 bekommen wir es demnach mit noch mehr Female Power zu tun, gespickt mit einer endlosen Hommage an die Schönheit und Stärke Afrikas, an die Vielfalt der Weiblichkeit und sämtliche Muster und Farben der Welt: weiterlesen

OUTFIT //
Fashion Week Berlin Tag I
Blau, Rosa und zwei Tücher

08.07.2014 um 15.05 – Janes Outfit Wir

fashion-week-berlin-outfits-streetstyleWhoop! Der erste Tag der Fashion Week Berlin ist in vollem Gange und wir sind schon jetzt ganz angetan von der Ausnahmsweise-Location mitten im Wedding. Weil die Fußball-Feinmeile nämlich das Brandenburger Tor blockiert, wird diesmal in einem waschechten Eisstadion gezeigt – würde es nach uns gehen, könnte das ruhig ein paar Jahre so weiter laufen, hier gefällt’s uns nämlich ganz schön viel besser als im schnöden Zelt und überhaupt, die Atmosphäre hier ist überraschend entspannt. 

Ansonsten gibt’s noch gar nicht allzu viel zu erzählen. Lena Hoscheks zelebrierte mit ihrer Show Female Power + African Vibes und machte Lust auf Turbane (dazu später mehr), außerdem traf ein sehr liebenswertes RTL 2 uns zum kurzem Plausch (um 20.00 wird das Mini-Interview ausgestrahlt) und wir zwei Janes wischten uns bisher in regelmäßigen Abständen die Schweißperlen von der Stirn. Dieses schwüle Wetter ist nichts für uns, das sag‘ ich euch. Aber dennoch, wir haben versucht, dem Anlass mit unseren Outfits ein bisschen Respekt zu zollen und Würde zu bewahren: weiterlesen

MBFWB – Lena Hoschek A/W 14:
Von Traumkleidern und Bleistiftröcken

14.01.2014 um 16.22 – Allgemein Mode

lena-hoschek-aw-14

Die gebürtige Österreicherin Lena Hoschek bezeichnet sich selbst als „Stofftrüffelschwein“, sie liebt die Sanduhr-Silhouette der 40er und 50er Jahre, lernte einst bei Vivienne Westwood und erfreut sich mittlerweile an einer derart treuen Fangemeinde wie sie kaum ein anderer deutscher Designer vorzuweisen hat. Der Grund dafür mag die Exzentrik sein, mit der ihre Rockabilly-inspirierten Entwürfe uns bisher begegneten, die klare Hoschek-Handschrift der Frau mit den schönen Rundungen, die Weiblichkeit zelebriert, statt sie zu vertuschen. Schade also, dass die ausgesuchten Models dieser Prämisse mittlerweile kaum mehr entsprechen – vorbei ist die Zeit der üppigen Dekolteés und strammen Waden, der Modediktatur sei Dank. 

Wer uns ein klein wenig kennt, der weiß, dass Lena Hoscheks Stil nicht unbedingt zu unseren Mode-Lastern gehört und dennoch kamen wir bisher in kaum einer Saison um ehrlich gemeinte Schwärmereien umher. Inspiration gibt’s nämlich immer: Schwingende Midiröcke, Penci-Skirts, florale Prints und Gold, Gold, Gold – wie gut, dass wir Mädchen sind. weiterlesen

MBFW Berlin: Mit Lena Hoschek auf die Blumenwiese – die Sommerkollektion 2014

08.07.2013 um 13.38 – Allgemein Mode

Lena Hoschek versteht es jede Saison, sich von ihren deutschen Designer-Kollegen abzugrenzen – nicht, weil sie sich ständig neu erfindet und so regelrecht für Überraschung sorgt, sondern weil sie sich ihrem 50s Rock’n’Roll Stil dermaßen treu bleibt, wieder neu interpretiert und somit für eine nostalgisch romantische Erfrischung sorgt, die kein anderer Modemacher in Berlin so selbstverständlich aus dem Ärmel schüttelt.

Ihre Show ist einzigartig, ihre Kreationen einmalig, ihr Publikum so authentisch und ihre Brautkleider zum Dahinschmelzen. Ja, tatsächlich: Ihre Brautmode gehört seit vielen Saisons zu unseren heißen Anwärtern, sollte es irgendwann bei uns ernst werden. Für den Sommer lädt uns die Österreicherin zum Picknick ein, arbeitet geschickt mit verschiedensten Schleifenvariationen, Pastelltönen, Karos, Cut-Outs und ausgestellten Röcken in typischer Sanduhr-Silhouette – und zeigt uns, wie adrett bauchfrei tatsächlich sein kann. Lena, wir brauchen dringend einen Anlass für deine gesamte Kollektion. PS: Habt ihr diesen Badeanzug gesehen? Hach. weiterlesen

Ich finde, Sarah sollte heiraten – in Lena Hoschek oder Perret Schaad AW 13?

15.01.2013 um 16.47 – Allgemein Mode

Alle Jahre wieder: Obwohl wir bisher keineswegs ernsthaft über einen Treueschwur auf offizieller Ebene nachdachten, geraten wir beim Betrachten der uns bisher präsentierten Hochzeits-Outfits doch ein klein wenig ins Schwanken. Jedenfalls Sarah, die verfügt nämlich über einen sogenannten „Traummann“. Wir werden nicht jünger und so kommt es, dass auch unsere Freunde langsam aber sicher beginnen, sich zu vermählen. Für unsere verlobten Mädchen da draußen und auch alle unter euch, die es sich bald tatsächlich wagen werden, haben wir hier drei extravagante Vorschläge:

Lena Hoschek präsentiert uns zwei Modelle inklusive Spitze und wohl dosiertem Kitsch – das Cape und die Kürze des Kleides sind jedenfalls nach unserem Geschmack. Unser persönlicher Favoriten-Ensemble zeigte Perret Schaad, denn dort wird der Gang zum Altar in Hose und Chelsea-Boots angetreten – könnten wir uns glatt auch vorstellen. Und wer ist nun euer Gewinner? weiterlesen

MBFWB: Mit Lena Hoschek in den wilden Westen!

05.07.2012 um 0.50 – Allgemein Berlin Event Mode
Alle Bilder © Mercedes-Benz Fashion Week Berlin

Auch in diesem Jahr wirbelt Modejournalistin Julia Quante mit uns über die Fashion Week Berlin – und diesmal sogar täglich: Um euch und uns noch mehr Einblicke in die kunterbunte Modewelt direkt aus unserer Hauptstadt zu kredenzen. Und das lohnt sich. Denn siehe da, auch bei Lena Hoschek erwartet uns im kommenden Sommer die volle Portion Wilder Western. Merci, du Tolle!

Jedes halbe Jahr aufs Neue freut man sich in unserem Kreis ganz besonders auf die neuen Kreationen von Lena Hoschek. Obwohl viele meinen, es sei doch irgendwie immer das Gleiche, sind wir dennoch jedes Mal sehr gespannt und überrascht, was ihr immer wieder wahrlich Entzückendes einfällt, um ihr Markenzeichen, den Fities-Trachten-Look, zu variieren.

Diesmal hieß das Motto der Show „Wild Wild West“ und die Models wirbelten mit weiten Dekollettes oder hochgeschlossenen Schluppenblusen zu wildbestickten Kleidern über den Laufsteg. Der Western-Salon-Chic dominiert die komplette Kollektion und wir sahen großartigen Brokat und Spitzenbesätze an fast allen Krägen und Säumen. Hemden wurden zu hochtailierten Röcken getragen und Taillengürtel betonen nochmals die Weiblichkeit der Frau. weiterlesen

MBFWB Hochzeitskleider: Lena Hoschek vs. Kaviar Gauche

19.01.2012 um 16.31 – Allgemein Mode

Eigentlich dachte ich eine sehr lange Zeit lang, dass ich sicher niemals heiraten würde. Aber man wird nun auch nicht jünger und vor allem: Mit jedem Jahr wächst das weibliche Interesse an hoffnungsloser Romantik seltsamerweise zunehmend. Jedenfalls ist das bei mir so. Noch ein bisschen Rebell im Kopf, war ich vor kurzem dann ganz besonders von Emilio Puccis Bauchfrei-Kleid angetan. Na gut, heiraten wäre schon schön. Aber dann bitte nicht so klassisch.

Kaviar Gauche und Lena Hoschek brachten mich inzwischen allerdings ins Wanken. Denn beide Hochzeitsentwürfe – hier ein ausladender Schwanensee-Traum und dort dieses zauberhaft nostalgische 30er Jahre-Gedächtniskleidchen – sind eingepudert in diese schrecklich schöne Herzklopfen-Atmosphäre, die mich irgendwie ganz verzückt und vertieft in Tagträumereien zurücklässt. Bloß: Entscheiden zwischen beiden könnte ich mich nicht, was wohl heißt, dass ich mir so oder so noch Zeit lassen sollte. Habt ihr denn einen Favoriten? weiterlesen

Fashion Week: ein Hochzeitstraum von Lena Hoschek – JA oder NEIN?

06.07.2011 um 15.56 – Allgemein Mode

Bevor wir euch die gesamte Kollektion der 50er Jahre-vernarrten Lena Hoschek zeigen, gibt es zu gegebenem Hochzeitswahn-Anlass ein paar Bilder von ihrem romantisch-folklorischen Traum in Creme. Joa, wenn ich nicht so ein blutjunger Hüpfer wäre, könnte ich mir glatt vorstellen, morgen in ähnlicher Robe vor den Altar zu schreiten.

Oder ist das Ganze vielleicht doch ein wenig zu altbacken?

BFW: Lena Hoschek Herbst|Winter 2011/2012

19.01.2011 um 13.43 – Allgemein

Von der Rockgöre Lena Hoschek sind wir einiges gewohnt. Wir hätten da zum Beispiel die Kollektionen des letzten Jahres, in der Bondage ein Kernthema und die Unterröcke überdimensioniert waren – ein wahrgewordener Traum für alle Rockabily-Fans also. Heute Morgen zeigte die Designerin aus Graz allerdings ein überraschend gediegenes Potpourri aus 50er Jahre Schnitten gepaart mit britischem Landhausstil und Bravmädchen-Elementen – Sarah plädiert allerdings eher für die Beschreibung „Grafenfamilie macht Urlaub in Afrika“.

Wie dem auch sei, wir sehen geknotete Schärpen an knielangen Röcken, Pencilskirts, Blusen mit Biesen und stehenden Krägen, die Taille sitz hoch – Lena ist eben immer noch Lena. Satten Farbtöne wie Rot und Blau werden von Sandtönen geerdet, Karo und florale Muster geben den Ton an. Die Österreicherin ist augenscheinlich den Filmstars der 40er und 50er Jahre verfallen, Sophia Loren und Marilyn Monroe vorne weg –  Frauen, die sexy, selbstbewusst, aber vor allem auch selbsironisch waren, genau wie die Mode der detailverliebten Designerin selbst. Mit ihren Entwürfen plädiert sie für Weiblichkeit und verwischt die Grenzen zwischen Mode und Spiel, zwischen Niedlichkeit und Dominanz – und erobert damit unser Herz. weiterlesen