MBFW Berlin: Mit Lena Hoschek auf die Blumenwiese – die Sommerkollektion 2014

08.07.2013 Allgemein, Mode

Lena Hoschek versteht es jede Saison, sich von ihren deutschen Designer-Kollegen abzugrenzen – nicht, weil sie sich ständig neu erfindet und so regelrecht für Überraschung sorgt, sondern weil sie sich ihrem 50s Rock’n’Roll Stil dermaßen treu bleibt, wieder neu interpretiert und somit für eine nostalgisch romantische Erfrischung sorgt, die kein anderer Modemacher in Berlin so selbstverständlich aus dem Ärmel schüttelt.

Ihre Show ist einzigartig, ihre Kreationen einmalig, ihr Publikum so authentisch und ihre Brautkleider zum Dahinschmelzen. Ja, tatsächlich: Ihre Brautmode gehört seit vielen Saisons zu unseren heißen Anwärtern, sollte es irgendwann bei uns ernst werden. Für den Sommer lädt uns die Österreicherin zum Picknick ein, arbeitet geschickt mit verschiedensten Schleifenvariationen, Pastelltönen, Karos, Cut-Outs und ausgestellten Röcken in typischer Sanduhr-Silhouette – und zeigt uns, wie adrett bauchfrei tatsächlich sein kann. Lena, wir brauchen dringend einen Anlass für deine gesamte Kollektion. PS: Habt ihr diesen Badeanzug gesehen? Hach.

Selbst wenn wir im Alltag nicht unbedingt zu Lena Hoscheks selbstbewusst weiblichen 50s Looks greifen, können wir uns einfach nicht satt daran sehen und überlegen hin und her, welchen Anlass wir für ebendiese Kreationen aus dem Boden stampfen sollten!

Eine der besten Schauen der Fashion Week – weil sie uns träumen ließ, wir nebst Tillmann Prüfer perfekt unterhalten wurden und uns ihr kommendes Brautkleid einmal wieder Kopfzerbrechen bereitet.

 

 

Mehr von

Related