Outfit // Head-to-Toe
in Tannengrün

– 25.04.2016 um 10.03 – Outfit

Sarah JaneThisisjanewayne3

Ich war schon immer eher das Bollermädchen, statt die körperbetonte Nudel, was daran liegen mag, dass ich mich immer mehr für uneingeschränkte Bewegungsfreiheit und Gemütlichkeit entschied und das Spiel mit den Silhouetten liebte. Weite Hosen, weite Oberteile und am besten relativ flatterig. Die verschobene Mitte spielte mir genauso in die Karten, wie der einstige Culottes-Trend, der noch immer hartnäckig versucht, die Skinny abzulösen. Mittlerweile versuche ich zunehmend, meine Comfort Zone zu verlassen, übe mich an bunten, verspielten oder knatschengen Geschichten und liebe es, herumzuexperimentieren ohne selbst immer 100prozentig davon überzeugt zu sein. Ausprobieren statt resignieren, über den Tellerrand schauen und dabei trotzdem einem Credo zu folgen: Ich ziehe mich für mich an, nicht für irgendeinen Burschen, nicht für irgendwelche Erwartungen, noch um Teil dieser oder jener Gang zu sein. Was vorteilhaft ist – und was nicht, das entscheide ich, und niemand sonst auf diesem Planeten. Wer legt schon auch fest, was uns schmeichelt oder nicht?

Immer wieder kehre ich allerdings zum Bollerlook zurück, zur Wuchtbrumme, wie es hier dann und wann auch gern mal genannt wird – und liebe es. So wie vergangenen Freitag während der Press Days. weiterlesen

MUSIK & NEWS DES TAGES // Beyonce droppt Lemonade – ihr Visual Album

– 25.04.2016 um 9.02 – Musik

rs_640x360-160423184431-Lemonade-6_07_02_PM_-_6_07_07_PM-2016-4-23

Wir wussten, dass da was kommen würde und irgendwie ahnten wir, dass es was ganz Großes werden könnte. Selbst, dass Beyonce sich selbst nach ihrem 2013 erscheinenden Über-Nacht-Album samt passenden Videos noch einmal übertrumpfen sollte, war irgendwie klar. Samstagnacht ließ Queen B also ihre ganz persönliche Bombe platzen: Und kredenzte uns in Zusammenarbeit mit dem Sender HBO einen einstündigen Film, in dem sie 12 ihrer neuesten Songs lancierte, die seither wiederum exklusiv auf dem Streaming Dienst ihres Mannes Tidal verfügbar sind.

Lemonade ist persönlich und privat, politisch und mahnend, selbstbewusst und stark, ehrlich und rau, sensibel und anschmiegsam, mainstream ohne das Auge fürs Detail, die Botschaft und die sensiblen Wow-Effekte zu verlieren – ein visueller Augenschmaus zugleich – und Beyonces wohl größter Coup seit immer. Es ist nicht nur die Geschichte einer betrogenen Frau (ihr erinnert euch an die Jay-Z-Beyonce-Trennnungsgerüchteküche), die uns durch die verschiedenen Kapitel ihrer privaten Situation führt, sondern auch ein erhobener Zeigefinger, der die Rolle der Frau in der heutigen US-Gesellschaft, speziell der schwarzen, thematisiert: „The most disrespected person in America is the black woman. The most unprotected person in America is the black woman. The most neglected person in America is the black woman.“  weiterlesen

B L O G S

OUTFIT //
Charlie Hunnam , marry me.

– 22.04.2016 um 14.30 – Outfit Wir

levis jeansjackeWeiße Hosen, ja was soll man dazu sagen. Mir egal, dass alle behaupten, diese strahlenden Wurstpellen seien überaus unvorteilhaft (mal ganz zu schweigen von Hochwasserlängen), ich habe nämlich noch immer nicht rausgefunden, wie man blaue Jeansjacken zu blauen Jeanshosen kombinieren soll. Die Jacke da oben musste es heute aber unbedingt sein, nach langer Serien-Abstinenz verbrachte ich während der vergangenen Wochen nämlich ungefähr 15 Stunden mit der letzten Staffel von Sons of Anarchy und zwar ausschließlich aufgrund der Anziehungskraft Charlie Hunnams aka Jax Teller, diesem breitschultrigen Gauner. Keine Ahnung, worum es sonst noch so geht. Da bleibt es jedenfalls nicht aus, dass ich bei Aufnähern und Bügelbildern jeglicher Art an meinen heimlichen Traumprinzen denken muss, hachja. Der Rest des zweiten Press Days Outfit ist daher bunt und spießig gewählt, als Ausgleich sozusagen.

Und nochmal ein großes ENTSCHULDIGUNG für meinen Geburtstags-Gürtel, er muss euch mächtig auf den Sack gehen. Ich mag ihn aber so. weiterlesen

Press Days Berlin //
Die Highlights bei Prag Agency

– 22.04.2016 um 8.29 – Event Mode

prag pr press daysDie Press Days sind ein Phänomen für sich und wenn man nicht gerade mit einer dicken Elefantenhaut gegen den Konsumwahn gewappnet ist, geht man womöglich spätestens nach Tag 1 auf dem Zahnfleisch der hundert (Stoff-)Gelüste. Vor allem dann, wenn man vergisst, die professionelle Maske aufzubehalten und stattdessen ausschließlich mit dem Herzen hin schaut statt mit dem Hirn. Dann passiert es nämlich, dass man Emoji-große Augen macht ob all der Herbst/Winter Zukunftsvisionen, die zum jetzigen Zeitpunkt keineswegs zum Tragen und Ausführen, sondern ausschließlich für Produktionen wie Editorials zur Verfügung stehen. Wo wir außerdem wieder beim verrückten Modekarrussel angelangt wären, das sich intern noch schneller dreht als es beispielsweise Burberry ertragen kann – künftig sollen alle auf dem Laufsteg gezeigten Kollektionen des britischen Luxuskonzerns augenblicklich erhältlich sein und nicht erst in der kommenden Saison.

Wie besagter Plan logistisch überhaupt funktionieren soll, versteht bisweilen niemand, aber in Anbetracht des Auftakts der Press Days in Berlin würde ich mir diese Utopie beinahe herbei sehnen, diese Mary Janes da oben von & other stories wären doch nun wirklich auch schon in diesem Sommer angebracht, wenn man mich fragt.  Worauf wir außerdem noch ein wenig warten müssen, seht ihr hier (Stift und Papier zum Notieren großer und kleiner Wünsche dürfen an dieser Stelle gern gezückt werden) – los geht es mit der Prag Agency im neuen Office-Gewandt: weiterlesen

Fair Friday // Auf einen Kaffee mit…
Hilal Sezgin

– 22.04.2016 um 7.41 – Feminismus Nachhaltigkeit

kaffee mit

Hilal Sezgin ist einer dieser Menschen, von denen man sich am liebsten klammheimlich ein Scheibchen abschneiden würde, um ein paar ihrer guten Eigenschaften zu mopsen. Zur Auswahl stehen Dinge wie Engagement für Flüchtlinge, eine pflanzenbasierte Lebensweise und ein großes Herz für den Feminismus.

Die Frau hat nämlich nicht nur viel Kluges zu sagen, sondern lässt ihren Worten auch eine Menge Taten folgen. Ach so, und sie lebt natürlich zusammen mit einer Schafsherde und Ziegen auf einem Hof in der Lüneburger Heide, ist klar. Was Hilal übers Türaufhalten denkt, ob man in ihrem Beisein ein Steak bestellen darf und was Frauen an der Bushaltestelle und in Modekatalogen gemeinsam haben, erfahrt ihr hier.  weiterlesen

I N S T A G R A M

All eyes on // Body Chains

– 21.04.2016 um 14.20 – Accessoire Trend

body chain_thisisjanewayne

Mode-Erkenntnis des Tages: Man muss keineswegs ausschließlich das sexy Beachhäschen mimen, um sich an Body Chains auszuprobieren, nein, nein. Man kann, aber man muss nicht: Denn Körperketten funktionieren Acne Studios und Calvin Klein sei dank jetzt nämlich auch einfach über dem Textil: Als Oberkörperspange, die den Mantel fest im Griff hält oder als als filigrane Outlines, um die Silhouette hervorzuheben, statt zu verstecken. Shirt an, Spaghetti-Trägerkleid drüber und silbernen Schmuck drüber, so macht’s CK.

Body Chains lassen also viel mehr Interpretationen zu, als wir selbst bis vor kurzem noch dachten: Am Strand als funkelndes Trüffelchen auf der nackten Haut wie bei Gala Gonzales, über der Kleidung allerdings noch ein petit peu spannender, non? Aus anfängliche Unschlüssigkeit folgt an dieser Stelle ein ganz großes PRO Körperkette, wenn nicht sogar ein kleines Verknalltheitsgefühl. Von grafisch minimalistisch bis boho-inspiriert und leicht verspielt ist alles dabei: Body Chains können öffensichtlich wandelbarer sein, als wir dachten. Wir sind an Boot: Am Strand und im Alltag. weiterlesen

Unterwegs bei den Press Days
– und wir auf Snapchat.

– 21.04.2016 um 9.21 – Event Wir

press days berlin

Was sind eigentlich diese ominösen Press Days, von denen im Internet immer alle quatschen? Eine begründete Frage, die regelmäßig per Mail eintrudelt und scheinbar alles andere als klar wie Kloßbrühe ist. Gut so, manchmal vergessen wir nämlich, dass nicht jeder so Medien-Banane ist wie wir. Press Days finden hier in Berlin (und in anderen, großen Städten) jedenfalls zweimal jährlich statt – der Grund: Die Agenturen öffnen ihre Türen, präsentieren die Kollektionen ihrer Kunden und läuten die neue Saison für Magazine, Stylisten und mittlerweile auch Blogger ein. Heißt also: Neue Designer werden vorgestellt und speziell unsere Print-Kollegen können sich die Kreationen für kommende Shootings ausleihen, um Editorials und Hefte thematisch besser planen. Wir hingegen sorgen dafür, dass ihr in Windeseile einen kleinen knackigen Überblick über das Anstehende und doch dazu eine Handvoll persönlicher Eindrücken von dem bekommt, was da in der kommenden Saison auf uns wartet.

Normalerweise haben wir zwecks Live Berichterstattung an dieser Stelle stets auf unsere Instagramkanäle @thisisjanewayne@sarah_jane und @nikejane verwiesen, diesmal gibt es aber tatsächlich auch einen kleinen Snapchat-Tipp: Voilà: Nach meinem schriftlichen Anfalls von Skepsis wurde ich zum Selbstexperiment verdonnert, um der frühzeitigen Vergreisung entgegen zu wirken und außerdem am Ball zu bleiben. Man muss ja schließlich wissen, was die jungen Leute heutzutage so bewegt, nicht wahr? Ein Update meiner gelb-gespenstigen Geisteshaltung folgt alsbald, zu meiner Verteidigung habe ich nichts weiter vorzubringen. weiterlesen

Outfit //
Zurück zum Pony

– 21.04.2016 um 8.33 – Outfit

_MG_6798

Ich mache es hiermit offiziell: Ich bin einfach der inkonsequenteste Mensch der Welt – und wenn es um meine Haare geht, wohl erst recht. Ich wollte nie wieder einen Pixie und ließ ihn mir ein zweites Mal schneiden. Und ich wollte nie wieder Pony tragen und griff vorgestern in einem morgendlichen Anfall Haarfrust zur Küchenschere. Soweit so gut – hätte ich es nicht zu gut gemeint und mein nasses Haar nicht zu lang herunter gezogen. Dann, ja dann wäre mein Pony wohl auch nicht nur viel zu kurz, sondern auch noch komplett schief geworden. Es musste also ein weiteres Mal nachgeschnibbelt werden – und jetzt ist er ultrakurz. Wegstecken ist eine Möglichkeit, dazu stehen eine andere. Und während ich beide Option bereits durchgespielt habe, winke ich einfach nur noch mit der Hand ab und sage zu mir „Passiert ist passiert. Die Haare wachsen wieder. Punkt.“

Es gibt wohl wirklich schlimmeres auf diesem Planeten und so laufe ich eben ein paar Wochen mit Helmchenfrisur durch das Leben. Die Frau im Spiegel erkenne ich bislang zwar noch nicht, aber auch daran werde ich mich wohl gewöhnen. Mein Kopf macht’s auch für mich jedenfalls immer wieder aufs Neue spannend – mehr kann ich dazu auch nicht mehr sagen. weiterlesen