Marc Jacobs „Marc by Marc“ – Oh, so gold!

16.02.2011 Allgemein, Mode

Wäre ich dem hippiesken „Ich-komm-geradewegs-aus-Woodstock-Stil“ nicht selbst so erlegen, mir würde dieser ganze 70er Jahre-Einheitsbrei zum Halse raushängen. Nicht mal im Herbst kommt die Crème de la Crème der Designer-Schar ohne Midi-Röcke, weit ausgestellte Hosen und Schlapphüte aus. Aber wie gesagt, mir soll’s recht sein.

Das einzige was wirklich nervt, ist der kaum vorhandene Innovations-Aspekt. Denn so richtig neu ist das, was wir bisher sahen nicht. Marc Jacobs schafft’s trotzdem uns mal genauer hinschauen zu lassen – er paart goldenes Leder mit metallischen Satin-Blusen und weit ausgestellte Hosen. Midi-Längen treffen auf Leo-Print und Rehkitz-Drucke sind auch dabei. So edel angehaucht schaffen wir’s sicher auch noch durch den Winter – nur der Pelzkragen, den hätte Herr Jacobs sich verkneifen können.

Wie dem auch sei, die goldenen Kollektionsstücke haben es mir irgendwie angetan – was meint ihr? Trägt man Gold bald auch im Alltag?

via.

2 Kommentare

  1. Lena

    Ich find’s goldig 😉
    Nee, Spaß beiseite, richtig kombiniert kann ichs mir gut vorstellen – die Frage ist nur, wie solche Hosen und Röcke in bezahlbar aussehen..

    Antworten
  2. Anna

    … habe einen vintage-burberry-herrenmantel, der wirklich komplett gold ist. diesen habe ich umwandeln lassen, damit ich ihn als frau tragen kann. nun… bei ersten mal tragen wurde ich schon ziemlich bestaunt. die farbe ist ne ansage und dezent kann man das gute stück nicht gerade nennen. aber zu meinen alten gold adidas, jeans und nem weisen shirt ist der mantel einfach hammer. – bei gold heisst es „stehe dazu“ dann ist alles gut 😉 aber das nötige durchhaltevermögen braucht man eben 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related