Wochenrückblick.

An diesem Wochenende haben wir ein paar Dinge gelernt:

1. Mitbewohner sind goldwert.
2.Und alle tanzen sie zu den Spice Girls.
3. Jedes Wahlvideo ein K.O.-Kriterium.
4. Pech ist, wenn man auf der Hauptstraße in eine Pfütze stolpert und die Ampel grün wird.
5. Curry-Knoblauch-Dip und Jägermeister sind keine Freunde.
6. Wer Sonntags Frühstück macht, sollte aus Respekt vor seinen Mitmenschen auf Gorgonzola-Eier-Brötchen verzichten.

Jetzt interessieren uns eigentlich nur noch die Wahlergebnisse, denn zu mehr geistigen Ergüssen sind wir am heutigen Sonntag nicht in der Lage. Schuld ist übrigens Jens, Sarahs Traummann, denn der hatte Geburtstag. Alles Liebe noch mal, du alte Schachtel. Und danke für Schwarzwälderkirsch und den Knoblauch-Schock meines Lebens. Von Montag bis Freitag waren wir allerdings produktiv, hier ein kleiner Abriss:

Musik: Coldplay macht eingängigen Pop und will uns mit dem neuesten Track einfach nicht vom Hocker reißen, Florence + the machineShakes it out„.

Trend: Wir sind uns nicht ganz sicher, ob wir diese wiederbelebten Trends nun wirklich gutheißen sollen: Gel im Haar, das dann auch noch weiß gefärbt ist? Bedruckte Leggins? Entscheidet selbst.

Janes: Das Berlin Festival hat uns zum Schwitzen gebracht. Einen kleinen Nachbereicht findet ihr hier.

Leben: Manchmal habe ich Angst, niemals erwachsen zu werden. Und während ich so vor mich hin zweifle, fällt mir auf: Vielleicht sollte ich lieber aufpassen, nicht zu schnell erwachsen zu werden, denn die erste Grübelfalte zeichnet sich schon auf meiner Stirn ab. Hier lang geht’s zum Text.

Buch: Der Junge im Gestreiften Pyjama handelt von einem kleinen, naiven Neunjährigen, ist aber durchaus nicht bloß für Neunjährige lesenswert.

Schmuck: Rotzgöre Pamela Love ist zurück – und unsere Wunschliste wird länger und länger…

Wohnen: Goldesel erwünscht! Versace macht zwar schrechkliche Mode, dafür aber wunderbares Interieur.

Fotografie: Jaques-Henri Lartigue bringt uns mit seinen uralten Aufnahmen die Bourgeoisie des 20. Jahrhunderts ein wenig näher, Luke Byrne hingegen weht uns ein bisschen Freiheit ins Gedächtnis.

Mode: Newcomer, die uns begeisterten waren in dieser Woche Rayan Odyll und Jenny Postle, während der New York Fashion Week fielen uns bisher Creatures of The Wind, Preen und Rodarte am meisten ins Auge.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related