Pamela Love: Herbst/Winter Stücke 2011

– 12.09.2011 um 17.01 – Accessoire Allgemein

Vielleicht ist es ihre freie Herangehensweise, die Leidenschaft, ohne Druck etwas durchsetzen zu müssen oder einfach nur ihre klare Linie zwischen harter Strenge, der Liebe zu Fetischstücken und runtergerockten Designs, weswegen wir Pamela Loves opulente Schmuckstücke so lieben. Ganz genau können wir die Frage nicht beantworten, aber verzaubert sind wir dennoch ein jedes Mal.

Inspiriert von Sternenbildern, kulturellen und spirituellen Reisen sowie von der Natur zeigt Pamela Love für den Winter unsere geliebten geometrischen Formen, pyramidenähnliche Ringe, Kristalle, die unser Herz erwärmen und macht uns schier glücklich mit diesen naturbelassenen Edelsteinen. Ja, wir sind Fans des auffälligen Designs und ziehen unseren Hut vor so viel ungezwungenem Andersein und vor ihrer kreativen Ader, denn eines müsst ihr wissen: Mme Love ist nicht nur Schmuckdesignerin und anderweitig kreativ unterwegs, sie ist noch dazu Stylistin und Musikerin und schafft es vielleicht gerade wegen ihrer verschiedenen Einblicke durch die Szene, uns zu begeistern.

Eines wissen wir aber genau: Wer uns ein Lookbook mit pinkrosablauem-Lichtspiel kredenzt, den lieben wir eh!

Und wer weiß, vielleicht kreiert das Allround-Talent demnächst ja wieder eine Mini-Kollektion für Topshop und lässt auch Normalos mit kleinem Geldbeutel wie uns an ihren schönen Schmuckstücken teilhaben.

Und einen weiteren Vorgeschmack, was uns für die demnächst aus dem Hause Love erwarten wird, hat die Vogue in Bildern für uns festgehalten: Orientalisch wird’s und die Einflüsse um nordafrikanische Klänge, arabische Muster und naturbelassene Edelsteine sind nicht zu übersehen.

Pamela Love: Herbst/Winter Stücke 2011

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>